Datei: Beschlussvorlage der Verwaltung

Vorschau der Datei

Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung

Inhalt der Datei

Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Vorblatt - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 6722 (3489), 51332 (2972) Vorlage Nr.: 20140229 Sicht- und Eingangsvermerk der Schriftführung öffentlich/nichtöffentlich nichtöffentlich gemäß öffentlich Bezeichnung der Vorlage Umsetzung der Spielleitplanung 2014 im Bezirk Mitte Beschlussvorschriften Beschlussorgan Bezirksvertretung Bochum-Mitte Beratungsfolge Sitzungstermin Jugendhilfeausschuss Bezirksvertretung Bochum-Mitte 26.02.2014 06.03.2014 Anlagen Zusatzinformationen Finanzielle Auswirkungen Beteiligungspflichtige Angelegenheit Personalrat wurde beteiligt Grundsatzentscheidung N N N N akt. Beratung Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 6722 (3489), 51332 (2972) Vorlage Nr.: 20140229 Im Jahre 2014 stehen - vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes - insgesamt 529.800 Euro zur Umsetzung der Spielleitplanung zur Verfügung. Davon sollen ca. 60.000 Euro für informelle Spielstandorte und Aktionen verwendet werden. Die Maßnahmen werden in einer gesonderten Vorlage vom Jugendamt vorgestellt. Es verbleiben somit 469.800 Euro, die wie folgt gem. der aktuellen Kinderzahlen auf die Bezirke aufgeteilt werden: Mitte: Wattenscheid: Nord: Ost: Süd: Südwest: 117.100 Euro 96.300 Euro 47.100 Euro 73.500 Euro 63.000 Euro 72.800 Euro Den Bezirksvertretungen wurden von der Verwaltung Kinderspielplätze zur Überarbeitung vorgeschlagen und im Dezember 2013 und Januar 2014 im Rahmen gemeinsamer Spielplatzrundfahrten in Augenschein genommen. Folgende Maßnahmen sind für 2014 im Bezirk Mitte geplant: 1. KSP und Bolzplatz Hedwigstr. Konzeptionelle Überarbeitung der Fläche einschl. Bolzplatz nach einer durchzuführenden Kinder- und Bürgerbeteiligung 50.000 Euro Der KSP hat inkl. Bolzplatz eine Flächengröße von 4279 qm. KSP und Bolzplatz haben jeweils die Bewertungsstufe 2 und liegen im Sozialraum 16 - Hamme. Der Spielflächenversorgungsgrad liegt hier aktuell bei 66,35 %, die Prognose für 2017 liegt bei 63,79 %. Im Einzugsbereich des KSP leben 297 Kinder, davon 147 im Alter bis unter 6 Jahren und 150 im Alter von 6 bis unter 14 Jahren Darüber hinaus leben im Einzugsbereich 92 Kinder / Jugendliche im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Der KSP hat Spielplatzpaten. 2. KSP Hofwiese / Rückbau KSP Dorstener Str. 336 Erweiterung des Spielangebotes für kleine Kinder in einer neu anzulegenden Fläche. Dafür soll der Rückbau des KSP Dorstener Str. 336 erfolgen; der Bolzplatz soll aber erhalten werden. 31.000 Euro Der KSP Hofwiese hat eine Flächengröße von 2120,12 qm und die Bewertungsstufe 2. Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 2 Stadtamt TOP/akt. Beratung 6722 (3489), 51332 (2972) Vorlage Nr.: 20140229 Der KSP Dorstener Str. hat inkl. Bolzplatz eine Flächengröße von 2554,88 qm. Der KSP hat die Bewertungsstufe 1, der Bolzplatz hat die Bewertungsstufe 3 . Beide KSP liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander (ca. 200m Entfernung) im Sozialraum 18 - Hofstede. Der Spielflächenversorgungsgrad liegt hier aktuell bei 75,61 %, die Prognose für 2017 liegt bei 83,25 %. Im Einzugsbereich der beiden KSP leben 145 Kinder, davon 73 im Alter bis unter 6 Jahren und 72 im Alter von 6 bis unter 14 Jahren. Darüber hinaus leben im Einzugsbereich 40 Kinder / Jugendliche im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Vor dem Hintergrund der im Vergleich zum Stadtdurchschnitt hohen Spielflächenbedarfs-deckung ist ein Rückbau des KSP Dorstener Str. aus Sicht der Verwaltung vertretbar, zumal im Gegenzug der KSP Hofwiese aufgewertet werden soll. 3. KSP Gemeindestr. / Rückbau KSP Marmelshagen/Wengewiese Ergänzung des Spielangebotes und Neuordnung der Fläche des KSP Gemeindestr. Dafür soll der KSP Marmelshagen / Wengewiese zurückgebaut werden. 36.100 Euro Der KSP Gemeindestr. hat eine Flächengröße von 2094,20 qm und hat die Bewertungsstufe 3. Der KSP Marmelshagen / Wengewiese hat eine Flächengröße von 386,36 qm und ebenfalls die Bewertungsstufe 1. Beide Plätze liegen in unmittelbarer Nachbarschaft (ca. 200m Entfernung) im Sozialraum 18 Hofstede. Der Spielflächenversorgungsgrad liegt hier aktuell bei 75,61 %, die Prognose für 2017 liegt bei 83,25 %. Im Einzugsbereich der beiden KSP leben 86 Kinder, davon 40 im Alter bis unter 6 Jahren und 46 im Alter von 6 bis unter 14 Jahren. Darüber hinaus leben im Einzugsbereich 29 Kinder / Jugendliche im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Vor dem Hintergrund der im Vergleich zum Stadtdurchschnitt hohen Spielflächenbedarfs-deckung, sowie seiner sehr geringen Flächengröße ist ein Rückbau des KSP Marmelshagen / Wengewiese aus Sicht der Verwaltung vertretbar, zumal im Gegenzug der KSP Gemeindestr. aufgewertet werden soll. Der KSP Gemeindestr. hat Spielplatzpaten. 4. Rückbau KSP Franz-Vogt-Str. Der KSP hat eine Flächengröße von 2369,47 qm und die Bewertungsstufe 1. Er liegt im Sozialraum 14 - Südinnenstadt. Der Spielflächenversorgungsgrad liegt hier aktuell bei 54,54 %, die Prognose für 2017 liegt bei 53,30 %. Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 3 Stadtamt TOP/akt. Beratung 6722 (3489), 51332 (2972) Vorlage Nr.: 20140229 Im Einzugsbereich des KSP leben 98 Kinder, davon 44 im Alter bis unter 6 Jahren und 54 im Alter von 6 bis unter 14 Jahren. Darüber hinaus leben im Einzugsbereich 26 Kinder / Jugendliche im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Bei dem KSP handelt es sich um eine unattraktive und schlecht einsichtige Fläche mit wenig sozialer Kontrolle, direkt angrenzend an eine Gewerbefläche. In geringer Entfernung (ca. 200 m) liegt der 2226,95 qm große KSP Knüwerweg (Bewertungsstufe 5). Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Beschlussvorschlag - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 6722 (3489), 51332 (2972) Vorlage Nr.: 20140229 Bezeichnung der Vorlage Umsetzung der Spielleitplanung 2014 im Bezirk Mitte Die Verwaltung wird beauftragt, die Mittel für die Umsetzung der Spielleitplanung im Bezirk Mitte in Höhe von 117.100 Euro wie folgt zu verwenden: 1. KSP und Bolzplatz Hedwigstr. Konzeptionelle Überarbeitung der Fläche einschl. Bolzplatz nach einer durchzuführenden Kinder- und Bürgerbeteiligung 50.000 Euro 2. KSP Hofwiese / Rückbau KSP Dorstener Str. 336 Erweiterung des Spielangebotes für kleine Kinder in einer neu anzulegenden Fläche. Dafür soll der Rückbau des KSP Dorstener Str. 336 erfolgen; der Bolzplatz soll aber erhalten werden. 31.000 Euro 3. KSP Gemeindestr. / Rückbau KSP Marmelshagen / Wengewiese Ergänzung des Spielangebotes und Neuordnung der Fläche. Dafür soll der KSP Marmelshagen/Wengewiese zurückgebaut werden. 4. KSP Franz-Vogt-Str. Der KSP Franz-Vogt-Str. ist zurück zu bauen. 36.100 Euro