Beschlussvorlage.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Beschlussvorlage.pdf
Größe
281 kB
Erstellt
12.10.15, 21:53
Aktualisiert
27.01.18, 09:49

öffnen download melden Dateigröße: 281 kB

Inhalt der Datei

Stadt Ulm Beschlussvorlage Sachbearbeitung ZS/F - Finanzen/Beteiligungsverwaltung Datum 23.05.2014 Geschäftszeichen ZS/F-Zg Beschlussorgan Hauptausschuss Sitzung am 10.07.2014 Behandlung öffentlich Betreff: Ulm Messe GmbH Jahresabschluss 2013 und Bestellung Abschlussprüfer 2014 Anlagen: Anlage 1 - Geschäftsbericht 2013 Anlage 2 - Kennzahlenübersicht TOP GD 216/14 Antrag: 1. Von den Beschlussanträgen des Aufsichtsrats der Ulm-Messe GmbH an die Gesellschafterversammlung Kenntnis zu nehmen. 2. Keine Einwendungen zu erheben, dass der Vertreter der Stadt Ulm in der Gesellschafterversammlung den Beschlussanträgen des Aufsichtsrats zustimmt. Heidi Schwartz Genehmigt: BM 1, OB Bearbeitungsvermerke Geschäftsstelle des Gemeinderats: Eingang OB/G Versand an GR Niederschrift § Anlage Nr. -2- Sachdarstellung: Zusammenfassende Darstellung der finanziellen Auswirkungen Finanzielle Auswirkungen: Auswirkungen auf den Stellenplan: 1. nein nein Aufsichtsratsbeschluss Der Aufsichtsrat der Ulm Messe GmbH hat in seiner Sitzung am 15.05.2014 folgende Anträge an die Gesellschafterversammlung beschlossen: 1.1. Den Jahresabschluss 2013 in der vorliegenden Fassung festzustellen; 1.2. Den Lagebericht für das Jahr 2013 zur Kenntnis zu nehmen; 1.3. Den Bilanzgewinn in Höhe von 978.362,60 € - bestehend aus Gewinnvortrag in Höhe von 697.655,36 € und Jahresüberschuss 2013 in Höhe von 280.707,24 € - in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen; 1.4. Der Gesellschafterversammlung zu empfehlen, Geschäftsführung und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2013 Entlastung zu erteilen; 1.5. Den Bericht des Aufsichtsrats an die Gesellschafterversammlung Kenntnis zu nehmen; 1.6. Der Gesellschafterversammlung zu empfehlen, die SP&P Treuhand GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Ulm, als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2014 zu beauftragen. 2. Sachdarstellung zum Jahresabschluss 2013 In 2013 konnten Umsatzerlöse von 3.433 T€ (VJ 3.466 T€) erwirtschaftet werden. Diese liegen 538 T€ über dem Ansatz des Wirtschaftsplans und resultieren im Wesentlichen aus zusätzlichen Messe- und Einzelveranstaltungen sowie der Weiterverrechnung von Sach- und Dienstleistungen. Enthalten sind auch Erlöse aus dem Marktwesen in Höhe von 773 T€, die ebenfalls gesteigert werden konnten. Bei den sonstigen betrieblichen Erträgen ergaben sich mit 232 T€ weitere Mehreinnahmen gegenüber dem Plan (+157 T€). Diese sind insbesondere auf die Auflösung von Rückstellungen (120 T€) sowie periodenfremde und sonstige kleinere Erträge zurückzuführen. Die Gesamtleistungen betragen 3.675 T€ (Vorjahr 3.668 T€). Bei einem Planansatz von 2.993 T€ ergeben sich Mehrerlöse von +682 T€. Auf der Kostenseite entstanden beim Materialaufwand und den bezogenen Leistungen mit 2.164 T€ Mehrkosten von 369 T€ gegenüber dem Plan. Die Mehrkosten ergeben sich analog zu den höheren Umsatzerlösen aus höheren Sachkosten und gestiegenen Instandhaltungsaufwendungen. Bei den betrieblichen Aufwendungen betragen die Planabweichungen 92 T€. Die Personalkosten liegen mit 589 T€ krankheitsbedingt und durch geringere Aufwendungen für die Altersversorgung (Neuberechnung Rückstellungsbedarf) um 156 T€ unter dem Planansatz -3und 48 T€ unter dem Vorjahresergebnis. Die Abschreibungen sind nach dem erhöhten Wert im Vorjahr durch die Beschaffung von Tischen und Stühlen für die Donauhalle (Sofortabschreibung) wieder zurückgegangen und liegen mit 194 T€ leicht über dem Planwert. Durch das positive Jahresergebnis ergaben sich zudem Steuerbelastungen (überwiegend Gewerbesteuer) von 81 T€. Mit Gesamtkosten von 3.394 T€ liegen die Aufwendungen insgesamt um 412 T€ über dem Planansatz von 2.982 T€. Der Jahresabschluss 2013 weist einen Überschuss von 280.707,24 € (Vorjahr 161.732,31 €) aus. Gegenüber dem Ansatz des Wirtschaftsplans mit 10.500 €, hat das Ergebnis die Erwartungen damit um rd. 270 T€ übertroffen. Die Bilanzsumme erhöht sich auf der Aktivseite, insbesondere durch den höheren Kassenbestand, gegenüber dem Vorjahr um 364 T€ und beträgt 3.458 T€. Das Eigenkapital ist um den Jahresüberschuss 2013 mit 281 T€ gestiegen und beträgt jetzt 2.456 T€. Bezogen auf die Bilanzsumme entspricht dies einer Eigenkapitalquote von 55,1 % (Vorjahr 53,1 %). Der Jahresabschluss wurde von der SP&P Treuhand GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Ulm, geprüft. Die Prüfung umfasste auch die erweiterte Abschlussprüfung nach § 53 HGrG (Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführungstätigkeit). Beanstandungen ergaben sich nicht, der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk wurde erteilt. Zu weiteren Einzelheiten der Geschäftsentwicklung wird auf den beiliegenden Geschäftsbericht verwiesen. 3. Bestellung Abschlussprüfer 2014 Die SP&P Treuhand GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Ulm, prüft den Jahresabschluss seit dem Geschäftsjahr 2013. Der Aufsichtsrat empfiehlt die Prüfung für das Geschäftsjahr 2014 wieder an die SP&P Treuhand GmbH & Co.KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zu vergeben.