Beschlussvorlage.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Beschlussvorlage.pdf
Größe
247 kB
Erstellt
12.10.15, 21:53
Aktualisiert
27.01.18, 10:06

öffnen download melden Dateigröße: 247 kB

Inhalt der Datei

Stadt Ulm Beschlussvorlage Sachbearbeitung ZD - Zentrale Dienste Datum 12.06.2014 Geschäftszeichen ZD-Gß Beschlussorgan Gemeinderat Sitzung am 16.07.2014 TOP Behandlung öffentlich Betreff: Ulmer Bürger Stiftung Anlagen: Anlage 1 Geschäftsbericht 2013 Anlage 2 Auszug aus Förderungen durch die Ulmer Bürger Stiftung GD 250/14 Antrag: Vom Bericht über die Ulmer Bürger Stiftung Kenntnis zu nehmen. Ivo Gönner Oberbürgermeister Genehmigt: OB Bearbeitungsvermerke Geschäftsstelle des Gemeinderats: Eingang OB/G Versand an GR Niederschrift § Anlage Nr. -2- Sachdarstellung: Die Ulmer Bürger Stiftung besteht seit nunmehr 17 Jahren und konnte auch im vergangenen Jahr die Gemeinwesenarbeit in Ulm durch die Förderung zahlreicher Projekte und Initiativen aktiv unterstützen und vorantreiben. Im Berichtsjahr von Juli 2013 bis heute fanden zwei Vorstandssitzungen, am 26.09.2013 und 06.02.2014 statt, in denen der Vorstand der Ulmer Bürger Stiftung entschieden hat, 31 Einzelprojekte zu bezuschussen und fünf Ulmer Bürgerinnen und Bürger (Herr Heinz Dorsch, Herr Eugen Heilbronner, Herr Georg Metzenrat, Herr Klaus MüllerNübling, Frau Waltraud Witka) mit dem Ulmer Band auszuzeichnen. In diesem Jahr stand die Auszeichnung insbesondere unter dem Aspekt "Engagement für Menschen mit Behinderung". Außerdem wurden der Wirtschaftsplan 2014 und der Jahresabschluss 2013 beschlossen. Der beiliegende Geschäftsbericht 2013 (Anlage 1) zeigt die im Jahr 2013 geförderten 32 Projekte, die mit einer Gesamtsumme von 148.910 € bezuschusst wurden, sowie die mit dem Ulmer Band ausgezeichneten Persönlichkeiten (Herr Jannis Chouliaras, Herr Fritz Glauninger, Frau Mathilde Maier, Frau Anni Martini, Herr Miernasrodien Rafizada) im Einzelnen auf. Daneben enthält er u. a. die Bilanz zum 31. Dezember 2013 und die Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 01. Januar bis 31. Dezember 2013. Als Anlage 2 ist ein Auszug aus der Gesamtübersicht über die Zuwendungen der Ulmer Bürger Stiftung beigefügt, der neben den Förderungen im 2. Halbjahr 2013 noch die bezuschussten Projekte der Frühjahrsausschüttung 2014 enthält. Die Ulmer Bürger Stiftung hat seit ihrem Bestehen bis heute 472 Einzelprojekte mit einer Gesamtbewilligungssumme von 2.905.491 € gefördert. Dazu wurden neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital Spenden, die sich seit der Gründung der Stiftung bis Mai 2014 auf rund 1.060.910 € belaufen, verwandt. Die Zustiftungen umfassen für diesen Zeitraum 132.509,95 €. Im vergangenen Jahr war die Spendenbereitschaft recht groß. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger entscheiden sich aus den verschiedensten Anlässen, die Ulmer Bürger Stiftung mit Spenden zu bedenken. Dieses Engagement ist von unschätzbarem Wert und unterstützt die Arbeit der Ulmer Bürger Stiftung nachhaltig. Die Ulmer Bürger Stiftung beteiligte sich am europaweiten Tag der Stiftungen am 01.10.13 mit dem Projekt "Ulmer Bürger Stiftung meets Social Media". Der Tag fand erstmals statt. Vom 30.09. - 04.10.13 hat die Stiftung täglich verschiedene Projekte, die von der Ulmer Bürger Stiftung unter-stützt wurden, auf der Social Media Plattform Facebook vorgestellt. Um eine noch größere Öffentlichkeit zu erreichen, hat Radio 7 am 01.10.13 ein Interview mit Herrn Oberbürgermeister Ivo Gönner ausgestrahlt. Das Ziel dieser Kampagne, den Bekanntheitsgrad der Ulmer Bürger Stiftung zu steigern, das Verantwortungsbewusstsein für das gemeinschaftliche Miteinander in Ulm zu stärken und die wertvolle Stiftungsarbeit sichtbar zu machen, wurde erreicht. Anlässlich dieses Tages haben wir 300 Glückskekse mit Sprüchen zum Thema Geben als Werbematerialien vom Bundesverband Deutscher Stiftungen erhalten. Die Kekse wurden bei verschiedenen Veranstaltungen verteilt. Für das Konzept "engagiert in ulm", für das die Ulmer Bürger Stiftung insgesamt 200.000 € zur -3Verfügung gestellt hat, ist in diesem Jahr die letzte Zuwendungsrate in Höhe von 40.000 € abgeflossen. Ein umfangreicher Bericht des Vereins "engagiert in ulm" erfolgte im Fachbereichsausschuss Bildung und Soziales am 12.02.14 (GD 019/14).