Anlage 3 - Kennzahlen SJR 2006 bis 2013.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Anlage 3 - Kennzahlen SJR 2006 bis 2013.pdf
Größe
90 kB
Erstellt
12.10.15, 21:54
Aktualisiert
27.01.18, 10:10

öffnen download melden Dateigröße: 90 kB

Inhalt der Datei

Anlage 3 zu GD 307/14 Kinder- und Jugendarbeit im Stadtjugendring Ulm e.V. – Kennzahlen Die Kinder- und Jugendarbeit im Stadtjugendring Ulm e.V. gliedert sich auf in die Arbeit der verbandlichen Jugendarbeit der offenen Treffs der Einrichtungen, die vom Stadtjugendring Ulm e.V. selbst betrieben werden. Der Stadtjugendring Ulm e.V. trägt dazu bei, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten bzw. zu schaffen. Die Arbeit des Stadtjugendring Ulm e.V. baut auf Kontinuität und gesellschaftlichen Weiterentwicklungen. Sie orientiert sich nicht primär an kurzlebigen Erscheinungen und Entwicklungen des Zeitgeistes. Die Wirksamkeit der Aktivitäten lässt sich wie folgt darstellen: Ziel 1 Förderung der Arbeit seiner Mitglieder und aktuelle Entwicklungen der Jugendarbeit Der Erfolg der Arbeit ist an der Anzahl der Mitgliedsorganisationen, die zu einer kinder- und familienfreundlichen Gesellschaft aktiv und konstruktiv beitragen, messbar. Mitgliedsverbände 2006 53 Mitgliedsverbände 2011 60 Mitgliedsverbände 2007 54 Mitgliedsverbände 2012 58 Mitgliedsverbände 2008 55 Mitgliedsverbände 2013 58 Mitgliedsverbände 2009 55 Mitgliedsverbände 2010 57 Mitgliedsverbände 2014 Mitgliedsverbände 2015 Ziel 2 Förderung der Selbstorganisation junger Menschen unter 27 Jahren 2.1 Der Erfolg der Arbeit ist an Anzahl der jungen Menschen unter 27 Jahren, die sich in der verbandlichen Jugendarbeit organisiert, messbar. Mitgliederzahlen 2006 28.263 Mitgliederzahlen 2011 25.936 Mitgliederzahlen 2007 31.756 Mitgliederzahlen 2012 26.741 Mitgliederzahlen 2008 32.147 Mitgliederzahlen 2013 27.090 Mitgliederzahlen 2009 26.723 Mitgliederzahlen 2014 Mitgliederzahlen 2010 26.099 Mitgliederzahlen 2015 2.2 Der Erfolg der Arbeit ist an Anzahl der jungen Menschen unter 27 Jahren, die offene Treffs besuchen, messbar. Besucherzahlen 2006 Besucherzahlen 2007 Besucherzahlen 2008 Besucherzahlen 2009 Besucherzahlen 2010 75.738 75.499 58.673 45.319 42.273 Besucherzahlen 2011 Besucherzahlen 2012 Besucherzahlen 2013 Besucherzahlen 2014 Besucherzahlen 2015 40.749 36.040 43.250 2.3 Der Erfolg der Arbeit ist an Anzahl der jungen Menschen unter 27 Jahren, die an Veranstaltungen des Stadtjugendrings teilnehmen, messbar. Teilnehmerzahlen 2006 25.586 Teilnehmerzahlen 2011 30.505 Teilnehmerzahlen 2007 23.619 Teilnehmerzahlen 2012 26.908 Teilnehmerzahlen 2008 27.996 Teilnehmerzahlen 2013 24.978 Teilnehmerzahlen 2009 27.235 Teilnehmerzahlen 2014 Teilnehmerzahlen 2010 25.760 Teilnehmerzahlen 2015 Anlage 3 zu GD 307/14 Ziel 3 Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements in der Jugendarbeit Der Erfolg der Arbeit ist an Anzahl der im Stadtjugendring ehrenamtlich Aktiven messbar. Ehrenamtl. Mitarbeiter 2006 2.764 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2011 2.770 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2007 2.885 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2012 2.646 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2008 3.046 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2013 2.685 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2009 2.862 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2014 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2010 2.700 Ehrenamtl. Mitarbeiter 2015 Anmerkung des Stadtjugendring Ulm e.V. zu den Kennzahlen Zu Ziel 1/ Anzahl der Mitgliedsverbände Seit 2008 sind 7 neue Mitgliedsverbände dazu gekommen, 4 Verbände sind ausgeschieden. Jugendgruppen- und Einrichtungen schätzen die Unterstützung durch den sjr durch Beratung, Information und Zuschüsse für diverse Aktivitäten, Anschaffungen und Räume. Zu Ziel 2/2.1/Mitglieder in den Verbänden Nahmen von 2008-2011 die Mitgliederzahlen kontinuierlich ab, so ist dieser Trend nun gestoppt und ein leichter Zuwachs ist sogar zu vermelden. Mit G8 und Ganztagesschulen bleibt immer weniger Zeit, um außerschulische Angebote wahrzunehmen. Die jetzige Entwicklung ist umso erfreulicher, weil gerade die Jugendgruppenarbeit eine wichtige Rolle bei der Persönlichkeitsentwicklung einnimmt und wichtige Kompetenzen vermittelt werden. Zu Ziel 2/2.2/Besucherzahlen Offene Treffs Nach heftigen Besucherrückgängen der Jahre 2006 – 2012 erfolgte nun erstmals wieder eine deutliche Zunahme. Die kommerziellen Anbieter, die meist auch über größere Werbemittel verfügen sind eine große Konkurenz. Auch hier wirkt sich der Rückgang der ehrenamtlichen Mitarbeiterschaft aus. Zu Ziel 2/2.3/Teilnahme an den Veranstaltungen sjr Die Teilnehmerzahlen bei sjr-Veranstaltungen haben sich zwischen 25.000 – 28.000 eingependelt. Darauf können wir stolz sein. Zu Ziel 3/Förderung des Ehrenamts Stieg die Zahl der Ehrenamtlichen noch zwischen 2006 – 2008, so ist seither ein leichter Rückgang festzustellen. Die Veränderungen in jugendlichen Lebenssituationen (G8, Leistungsdruck, Doppelbelastung, Studium/Nebenjob usw.) sind dafür sicher die wichtigsten Ursachen. Es bleibt immer weniger Zeit sich ehrenamtlich zu engagieren; die Verweildauer von Ehrenamtlichen in den Verbänden wird kürzer.