Datei: Mitteilung der Verwaltung

Vorschau der Datei

Vorschau zu Mitteilung der Verwaltung zum Thema Mitteilung der Verwaltung Vorschau zu Mitteilung der Verwaltung zum Thema Mitteilung der Verwaltung

Inhalt der Datei

Stadt Bochum Mitteilung der Verwaltung - Seite 1 - Stadtamt TOP/akt. Beratung 61 31 (25 28) Vorlage Nr. 20132899 Sicht- und Eingangsvermerk der Schriftführung öffentlich/nichtöffentlich nichtöffentlich gemäß öffentlich Bezug (Beschluss, Anfrage Niederschrift Nr. ... vom ... ) Vorlage Nr. 20131208: Umgestaltung der Viktoriastraße vom Südring bis zum Schauspielhaus i. V. m. Vorlage Nr. 20131596: Änderungsantrag der Koalition zur Sitzung des WIS am 03.07.2013 Bezeichnung der Vorlage Zwischenmitteilung zur Umgestaltung der Viktoriastraße Beratungsfolge Bezirksvertretung Bochum-Mitte Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur- und Stadtentwicklung Sitzungstermin akt. Beratung 06.02.2014 21.01.2014 Anlagen Wortlaut Im Juli 2013 legte die Verwaltung der Bezirksvertretung und dem Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur- und Stadtentwicklung den Grundsatzbeschluss zur Umgestaltung der Viktoriastraße vom Südring bis zum Schauspielhaus vor. Als Ergebnis wurden insbesondere die Prüfaufträge zum Baumerhalt und zur Reduzierung der Fahrspuren festgehalten. Bei dem Einplanungsgespräch mit dem Zuschussgeber wurde die Förderanmeldung zur Umgestaltung der Viktoriastraße eingereicht. Da das Förderprogramm „Kommunaler Straßenbau“ in den Jahren 2014 - 2016 nur noch mit reduzierten Mittel ausgestattet ist und weiterhin ungeklärt ist, wie das Programm in 2017 fortgeführt wird, können zur Zeit keine neuen Maßnahmen zeitlich eingeplant werden. Sollte das Programm fortgeführt werden, so ist eine Einplanung frühestens für 2017 möglich, d. h. der Baubeginn wäre frühestens Ende 2017, wahrscheinlich erst Anfang 2018 möglich. Stadt Bochum Mitteilung der Verwaltung - Seite 2 - Stadtamt TOP/akt. Beratung 61 31 (25 28) Vorlage Nr. 20132899 In den nächsten Jahren entstehen mit dem Musikzentrum, der Entwicklung des Viktoriaquartiers und des Areals City Tor Süd neue Nutzungen, die ggfs. veränderte Anforderungen an den Verkehrsraum mit sich bringen können bzw. werden. Für die Planungen der Viktoriastraße bedeutet dies, dass die Verwaltung die Zeit nutzen möchte, die neuen Rahmenbedingungen zu prüfen und die Planung entsprechend zu bearbeiten. Die Verwaltung wird zu gegebenem Zeitpunkt erneut auf die politischen Gremien zu kommen und die, dann an die aktuellen Rahmenbedingungen angepassten Planungen vorstellen. Die geplanten Sofortmaßnahmen im Umfeld des Musikzentrums, insbesondere Fußgängerüberweg und Vorfahrt, werden unabhängig vom Komplettausbau der Viktoriastraße bis zur Fertigstellung des Musikzentrums 2015 realisiert werden.