Datei: BOGESTRA

Vorschau der Datei

Vorschau zu BOGESTRA zum Thema BOGESTRA

Inhalt der Datei

Fraktion im Rat der Stadt Bochum Frau Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz 15. Januar 2014 Anfrage zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Ordnung, Sicherheit und Verkehr am 23. Januar 2014 BOGESTRA Im Positionspapier der BOGESTRA „Bogestra 2025“ unterbreitet die Gesellschaft auf S. 9 folgendes Angebot: „Deshalb bietet die BOGESTRA AG an, sich vom Systemdienstleister zum Mobilitätsdienstleister weiter zu entwickeln. Die BOGESTRA AG steht bereit, im Rahmen der Multimodalität eine führende Rolle im Bedienungsgebiet einzunehmen. Wir bieten an, die Regiefunktion für alle mobilitätsrelevanten Bestandteile ohne Schaffung neuer Verwaltungsstrukturen zu übernehmen.“ Leider ist das Papier im Weiteren nicht konkret genug, um erkennen zu können, was die BOGESTRA unter diesen - zugegebenermaßen interessanten - Ansatz versteht. Deshalb bitten wir um Konkretisierung. Insbesondere bitten wir um Beantwortung der Fragen; welche Verkehrsträger (Verkehrsteilnehmer) davon erfasst werden sollen, ob eine neutrale Dienstleistung angeboten wird oder eine ÖPNV zentrierte und ob insbesondere städtische Aufgaben übernommen würden, beispielsweise die Aufgaben eines Mobilitätsmanagers? In welchem Verhältnis steht zu diesem Angebot die Arbeit des Netzwerkes Verkehrssicheres NRW? Inwieweit nutzen die Stadt bzw. BOGESTRA die Angebote dieses Netzwerkes? Lothar Gräfingholt Ausschussvorsitzender Geschäftsstelle: Rathaus / BVZ – Zimmer 2098 – 44777 Bochum - Telefon: 0234/ 910-2077 – Fax: 0234/ 910-2079 – Mail: cdu@bochum.de – www.cdu-bochum.de