Vorschau der Datei

Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung Vorschau zu Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Beschlussvorlage der Verwaltung

Inhalt der Datei

Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Vorblatt - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Sicht- und Eingangsvermerk der Schriftführung öffentlich/nichtöffentlich nichtöffentlich gemäß öffentlich Bezeichnung der Vorlage Planung zum Kreisverkehrsplatz am Knotenpunkt Schützenstraße/Am Thie/Im Kattenhagen/Finkenstraße einschließlich der Querungshilfe an der Elsa-BrändströmStraße sowie Sanierung der Schützenstraße Beschlussvorschriften Beschlussorgan Ausschuss für Umwelt, Ordnung, Sicherheit und Verkehr Beratungsfolge Sitzungstermin Bezirksvertretung Bochum-Wattenscheid Ausschuss für Umwelt, Ordnung, Sicherheit und Verkehr 28.01.2014 27.02.2014 Anlagen 1.1 Stadtplanausschnitt 1.2 Gesamtplan 2.1 Lageplan 1 2.2 Lageplan 2 3. Grunderwerbsplan Zusatzinformationen akt. Beratung Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Vorblatt - Seite 2 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Finanzielle Auswirkungen Beteiligungspflichtige Angelegenheit Personalrat wurde beteiligt Grundsatzentscheidung N N N N Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Historie Die Einmündung Schützenstraße / Am Thie / Im Kattenhagen hat sich in den Jahren 2010/2011 zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Insbesondere kollidierten linksabbiegende Kfz aus der Straße Am Thie mit den geradeausfahrenden Kfz auf dem vorfahrtsberechtigten Straßenzug Schützenstraße / Im Kattenhagen. Ursache hierfür sind vor allem die Sichtverhältnisse, die durch die Mittelinsel mit einem Baum im Einmündungsbereich stark beeinträchtigt werden. Aufgrund der Lage der Einmündung im Zentrum des Stadtteils Eppendorf wird dieser Straßenabschnitt auch von vielen Fußgängern frequentiert. Darüber hinaus sind die Haltestellen der Buslinien 365, 345 und 394 zu berücksichtigen, die unmittelbar im Einmündungsbereich angeordnet sind und den Ortsteil sowohl an die Innenstadt als an Wattenscheid Zentrum/Bahnhof anbinden. Die Bezirksvertretung Bochum-Wattenscheid hat die Verwaltung beauftragt, vergleichende Verkehrserhebungen durchzuführen, um eine Entscheidungsgrundlage für die erforderliche Umgestaltung des Einmündungsbereiches zu erhalten. Eine Verkehrsuntersuchung zeigt, dass die Fahrbeziehung Ruhrstraße – Am Thie – Schützenstraße die am stärksten nachgefragte Verbindung darstellt. Die Straße Im Kattenhagen hat zwar auch eine wichtige Verbindungsfunktion in die Ortsteile Höntrop (Höntroper Straße) und Munscheid (Gartenstraße), jedoch eine deutlich geringer Verkehrsbelastung als der Straßenzug Am Thie / Ruhrstraße. Leistungsfähigkeitsdefizite beinhaltet der Linksabbieger aus der Straße „Am Thie“. Dies bedeutet, dass aufgrund der Verkehrsmengen für die abbiegenden Fahrzeuge die Zeitlücken in den geradeaus fahrenden Fahrzeugströmen zu gering sind, um ungefährdet abbiegen zu können. Hierdurch entstehen Warteschlangen und Verlustzeiten, die sich erst nach einer deutlichen Abnahme der Verkehrsmengen reduzieren. Der Rückstau auf der Straße „Am Thie“ reicht hierbei bis in die Ruhrstraße und Elsa-Brändström-Straße. Vorhandener Zustand Aufgrund der Entwicklung der Einmündung Schützenstraße / Am Thie / Im Kattenhagen zum Unfallschwerpunkt musste kurzfristig reagiert werden. Nach Auswertung der vorliegenden Unfallbilder wurde zur Vermeidung von Unfällen für die Linksabbieger aus der Straße Am Thie, die Mittelinsel verlängert. Hierdurch konnten die Sichtverhältnisse so weit verbessert werden, dass im Untersuchungszeitraum keine Unfälle mehr gemeldet wurden. Die Schützenstraße wird im Einmündungsbereich damit jedoch soweit eingeengt, dass ein paralleles Fahren der Geradeausfahrer in die Straße „Im Kattenhagen“ und der Linksabbieger in die Straße „Am Thie“ nicht mehr möglich ist. Die Leistungsfähigkeitsbetrachtung zeigt, dass der Rechtsabbiegerstrom aus der Straße „Am Thie“ während der Morgenspitze die schlechteste Qualitätsstufe (D) hat. Hier haben die Verkehrsteilnehmer erhöhte Wartezeiten. Einfluss auf die geringe Leistungsfähigkeit hat auch die Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 2 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Bushaltestelle, die von der Rechtsabbiegerspur angefahren wird, der haltende Bus kann nicht von Rechtsabbiegern passiert werden. In der Nachmittagsspitze (16.30.-17.30 Uhr) erreicht der Knotenpunkt seine Kapazitätsgrenze. Die Linksabbieger aus der Straße „Am Thie“ haben zum Teil Wartezeiten von über 3 Minuten. Geplanter Zustand (Anlagen 1 und 2) Zur Verbesserung des Verkehrsablaufes einerseits als auch der Sicherheit für querende Fußgänger andererseits, wird der Knotenpunkt in einen Kreisverkehrsplatz umgestaltet. Der Kreisverkehr erhält einen Durchmesser von 28 m. Die Fahrbahnbreite beträgt 4.0 m und die Schleppfläche für LKW 2.70 m. Der Durchmesser der Kreissinsel beträgt 14.60 m. Da der Kreisverkehrsplatz in einer Bedarfsstrecke für Schwersttransporte liegt, muss die Kreisinsel für die Route „Schützenstraße-Am Thie“ überfahrbar ausgebildet werden. In den Zufahrtsstraßen werden Querungsinseln in einer Breite von 2.50 m hergestellt. Im Seitenraum des Kreises werden Gehwege hergestellt, die mindestens über eine Breite von 2.00 m verfügen. An den Querungsstellen werden Aufmerksamkeitsfelder für mobilitätseingeschränkte Fußgänger berücksichtigt. Schüler queren die Straße vermehrt in Höhe „Dänisches Bettenlager“ um in die Elsa-BrändströmStraße zu gelangen. Aus diesem Grund wird aus Sicherheitsgründen dort eine zusätzliche Querungshilfe geschaffen. Durch den Kreisverkehrsplatz werden die vorhandenen Haltestellen aus der Straße Am Thie verdrängt. Eine Busbucht wird für die Linien 345, 365 und 394 in der Straße Am Thie neu hergestellt. Eine Linienhaltestelle wird in der Schützenstraße für die Linien 345 und 394 angelegt. Diese Haltestelle ist bewusst vom Kreisverkehrsplatz abgerückt worden, damit es infolge eines haltenden Busses nicht zu einem Rückstau des MIV bis in den Kreis kommt. Eine Bushaltestelle wurde in der Straße Im Kattenhagen für die Linie 365 vorgesehen. Alle Bushaltestellen werden niederflurgerecht ausgebaut. Die BOGESTRA hat zugesagt, dass im Zuge der Kreisverkehrsplanung neue Liegezeiten nur an den Haltepositionen geplant werden, an denen dies zu keinen Behinderungen des fließenden Verkehrs führt. Für den Kreisverkehrspatz müssen fünf Bäume gefällt werden. Als Kompensation müssen fünf neue Bäume gepflanzt werden. Vier Bäume werden am Kreisverkehrsplatz gepflanzt. Da in den Seitenräumen sehr viele Versorgungsleitungen liegen, muss ein Baum außerhalb des Planungsabschnittes gepflanzt werden. Die Baumscheiben werden begehbar mit einem Gitterrost hergestellt. An der Schützenstraße / Engelsburger Straße wird zurzeit ebenfalls ein Kreisverkehrsplatz geplant. Da die Schützenstraße in dem Abschnitt zwischen diesen beiden Kreisverkehrsplätzen in einem schlechten Zustand ist und die Gehwege über keinen Hochbord verfügen, wird dieser Abschnitt ebenfalls saniert. Die Fahrbahn wird in der Kreisverkehrsplanung im Vollausbau in der Belastungsklasse 10 in 65 cm Stärke mit Splittmastix und die Schleppfläche mit Gussasphalt hergestellt. Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Begründung - Seite 3 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Im Sanierungsabschnitt der Schützenstraße wird die Fahrbahn 12 cm abgefräst und 12 cm neu aufgebaut. Die Gehwege erhalten einen Bordstein. Die Gehwege werden mit grauem und die Zufahrten mit anthrazitfarbenem Betonsteinpflaster befestigt. In der Straße Im Kattenhagen wird ein Parkstreifen in anthrazitfarbenem Doppelverbundpflasterr hergestellt. Grunderwerb (Anlage 3) Im Bereich der Schützenstraße, Am Thie und Finkenstraße ist noch Grunderwerb erforderlich. Die Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen. Versorgungsleitungen Im Zuge der Straßenbaumaßnahmen Wasserversorgungsleitungen erforderlich. sind Umlegungen an Strom-, Gas- und Beleuchtung Die Beleuchtungsanlage muss an den Kreisverkehrsplatz Schützenstraße wird die veraltete Beleuchtungsanlage erneuert. angepasst werden. In der Kosten Die Gesamtkosten betragen für den Kreisverkehrsplatz einschließlich der Querungshilfe an der Elsa-Brändström-Straße ca. 634.000 € und für die Sanierung der Schützenstraße ca. 178.000 €. Kostenaufteilung: Straßenbau Neue Beleuchtung Stromversorgung Gasversorgung Wasserversorgung Summe Kreisverkehrsplatz 498.000 € 68.000 € 68.000 € 41.000 € 27.000 € 634.000 € Sanierung der Schützenstraße 130.000 € 24.000 € 24.000 € 178.000 € Der Kreisverkehrsplatz wird über das PSP-Element 6.00000329-Kreisverkehre und die Sanierung der Schützenstraße über die Haushaltsstelle Um – und Ausbau finanziert. Der Baubeginn ist für 2015 geplant. Stadt Bochum Beschlussvorlage der Verwaltung - Beschlussvorschlag - Seite 1 Stadtamt TOP/akt. Beratung 66 21 (36 34) Vorlage Nr.: 20132901 Bezeichnung der Vorlage Planung zum Kreisverkehrsplatz am Knotenpunkt Schützenstraße/Am Thie/Im Kattenhagen/Finkenstraße einschließlich der Querungshilfe an der Elsa-BrändströmStraße sowie Sanierung der Schützenstraße Der Planung zum Kreisverkehrsplatz am Knotenpunkt Schützenstraße / Am Thie / Im Kattenhagen / Finkenstraße einschließlich der Querungshilfe an der Elsa-Brändström-Straße sowie der Sanierung der Schützenstraße wird zugestimmt.