Datei: Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG

Vorschau der Datei

Vorschau zu Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG zum Thema Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG Vorschau zu Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG zum Thema Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG Vorschau zu Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG zum Thema Jahresabschluss zum 31.12.2012 BoVG

Inhalt der Datei

Erläuterungen der wesentlichen Posten zum Jahresergebnis 2012 der Bochumer Veranstaltungs-GmbH Alle Angaben in T€ Nr. Erläuterungen 1. Umsatzerlöse Veränderungen gegenüber 2011 + 554,6 T€ Die Umsatzerlöse liegen mit 2.759,0 T€ um 554,6 T€ höher als im Vorjahr von 2.204,4 T€. Dies ist im Wesentlichen auf den erzielten Mehrerlös von 325,2 T€ in der Jahrhunderthalle Bochum (JHH) sowie dem Mehrerlöse von 235,4 T€ aus dem neuen Geschäftsbesorgungsvertrag für die Spielstätten Stadthalle und Freilichtbühne Wattenscheid begründet. Dem stehen Mindererlöse aus dem Bereich RuhrCongress Invest von 6,0 T€ gegenüber. 2. Sonstige betriebliche Erträge - 192,8 T€ Diese beinhalten im Wesentlichen mit 394,4 T€ die Auflösung des Sonderpostens für Investitionszuschüsse zum Anlagevermögen der Jahrhunderthalle Bochum (Neutralisierung der Abschreibungen auf geförderte Investitionen JHH), mit 577,8 T€ den Zuschuss des RVR/Land NRW für die Grundsicherung der JHH (Budget 1) und mit 28,0 T€ den Zuschuss des RVR/Land NRW für Instandsetzungsmaßnahmen der JHH (Budget 2). 3. Personalaufwand Die Personalaufwendungen betragen 869,5 T€ und betreffen mit 646,9 T€ den Geschäftsbereich JHH und mit 222,6 T€ den Geschäftsbereich Management. + 115,4 T€ 5. Sonstige betriebliche Aufwendungen Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen inklusive der Zinsaufwendungen und der sonstigen Steuern betragen insgesamt 3.152,3 T€. Darauf entfällt ein Anteil auf den Geschäftsbereich JHH von 2.815,0 T€, auf den Geschäftsbereich Investitionen RCB von 30,5 T€, auf den Geschäftsbereich Management von 71,4 T€ und auf den Geschäftsbereich Wattenscheid von 235,4 T€. + 282,6 T€