Beschlussvorlage.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Beschlussvorlage.pdf
Größe
432 kB
Erstellt
12.10.15, 21:50
Aktualisiert
27.01.18, 09:37

öffnen download melden Dateigröße: 432 kB

Inhalt der Datei

Stadt Ulm Beschlussvorlage Sachbearbeitung MU - Ulmer Museum Datum 27.01.2014 Geschäftszeichen Vorberatung Fachbereichsausschuss Kultur Sitzung am 21.02.2014 Behandlung öffentlich Betreff: Übernahme des Roericht Archiv Gestaltungs-Praxis Anlagen: Anlage 1 - Roericht Depositalvertrag Anlage 2 - Roericht Vorrede Anlage 3 - Roericht Liste TOP GD 053/14 Antrag: Der Übernahme des Roericht Archiv Gestaltungs-Praxis unter den in Anlage 1 (Depositalvertrag) dargestellten Bedingungen zuzustimmen. Dr. Martin Mäntele Genehmigt: BM 2 Bearbeitungsvermerke Geschäftsstelle des Gemeinderats: Eingang OB/G Versand an GR Niederschrift § Anlage Nr. -2- Sachdarstellung: Zusammenfassende Darstellung der finanziellen Auswirkungen Finanzielle Auswirkungen: Auswirkungen auf den Stellenplan: nein nein MITTELBEDARF INVESTITIONEN / FINANZPLANUNG (Mehrjahresbetrachtung) PRC: Projekt / Investitionsauftrag: Einzahlungen Auszahlungen ERGEBNISHAUSHALT [einmalig / laufend] € € Ordentliche Erträge Ordentlicher Aufwand davon Abschreibungen Kalkulatorische Zinsen (netto) € € € € Saldo aus Investitionstätigkeit € Nettoressourcenbedarf € MITTELBEREITSTELLUNG 1. Finanzhaushalt 2013 Auszahlungen (Bedarf): € Verfügbar: Ggf. Mehrbedarf € € Deckung Mehrbedarf bei PRC PS-Projekt 7 bzw. Investitionsauftrag 7 € € 2. Finanzplanung 2014 ff Auszahlungen (Bedarf): i.R. Finanzplanung veranschlagte Auszahlungen Mehrbedarf Auszahlungen über Finanzplanung hinaus Deckung erfolgt i.R. Fortschreibung Finanzplanung € € € 2013 innerhalb Fach-/Bereichsbudget bei PRC € fremdes Fach-/Bereichsbudget bei: PRC € Mittelbedarf aus Allg. Finanzmitteln € -3Die Stadtverwaltung (Ulmer Museum / HfG-Archiv) bemüht sich seit geraumer Zeit darum, das Roericht-Archiv Gestaltungs-Praxis von Prof. Hans (Nick) Roericht dauerhaft in das HfGArchiv Ulm einzugliedern. Die Verhandlungen mit Prof. Hans (Nick) Roericht sind nun weitgehend zum Abschluss gebracht. Das Ziel aller Beteiligten ist es, das im Roericht-Archiv Gestaltungs-Praxis gesammelte Material zu sichern und es für die Forschung, Lehre, Entwicklung und die Öffentlichkeit nutzbar und zugänglich zu machen. Hans (Nick) Roericht und die HfG Ulm Hans (Nick) Roericht (geb. 1932) gehört zur ersten Generation von Studierenden der HfG Ulm. Er begann sein Studium 1955 und schloss es 1959 mit dem Diplom in der Abteilung Produktgestaltung ab. Mit seinem 1958/59 entstandenen Diplomentwurf stellte Roericht das Stapelgeschirr TC 100 vor, eines der bekanntesten und wichtigsten Produkte, die an der HfG entstanden sind. So ist es in der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art, New York, zu finden (MoMa Nr. 428.1964.8). Neben seiner Tätigkeit als Professor an der Hochschule der Künste in Berlin, führte Prof. Hans (Nick) Roericht über Jahrzehnte ein privates Büro in Ulm, die Produktentwicklung Roericht Ulm. In dieser Zeit entstand ein einzigartiges Archiv, dessen Besonderheit in der detaillierten und umfassenden Dokumentation zahlreicher Entwürfe liegt. Nicht nur die erste Idee oder das in Serie gehende Produkt sind in diesem Archiv enthalten. Vielmehr umfasst das RoerichtArchiv Gestaltungs-Praxis sämtliche Stadien eines Entwurfsprozesses in Form von Entwürfen, Zeichnungen und Modellen. Dazu gehören des Weiteren Projektunterlagen, Dokumentationen, Manuskripte, Korrespondenz, Kritiken, Fotos, Arbeitsmaterialien, audiovisuelles Material und diverse Objekt-Sammlungen. Diese Tatsache macht das Roericht-Archiv Gestaltungs-Praxis zu einem singulären Fundus, der ideales Anschauungsmaterial zur Methodik und Arbeitsweise eines bekannten und einflußreichen Produktgestalters zur Verfügung stellt. HfG-Archiv Das HfG-Archiv ist 1987 von der Stadt Ulm eingerichtet worden, um den Nachlass der HfG Ulm zu betreuen und die Arbeiten der Dozenten und Studierenden der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit 2010 steht dem HfG-Archiv bereits die Roericht-Bibliothek als Depositum zur Verfügung, nach dem Tod Hans (Nick) Roerichts wird sie in das Eigentum der Stadt Ulm übergehen. Das Roericht-Archiv Gestaltungs-Praxis bildete im Gesamtkontext des HfGArchivs einen wertvollen Zuwachs, mit Hilfe dessen sich die Weiterentwicklung und Fortführung der an der HfG entwickelten Gestaltungsgrundsätze am Beispiel eines ihrer profiliertesten Absolventen in überragender und anschaulicher Weise aufzeigen lässt. Das HfG-Archiv und seine Bestände erführen durch die Übernahme des Roericht-Archivs Gestaltungs-Praxis eine weitere Aufwertung, die sicherlich auch international Beachtung fände. Derzeit lagert das Archiv in zwei Depots in der Nähe von Ulm. Es umfasst rund 60 Kubikmeter. Das Material steht gut aufbereitet und nach Projekten geordnet (Bild und Text) zur Verfügung. Das Archivgut ist ab 2005 nach und nach im Netz unter www.roericht.net zugänglich gemacht worden. Die einzelnen Materialblöcke sind unter den nachstehenden Links einsehbar: http://roericht.de/material/downloads/01_projekte.pdf http://roericht.de/material/downloads/02_studien.pdf http://roericht.de/material/downloads/03_boxen.pdf Als Ergebnis der Verhandlungen darf auf folgendes hingewiesen werden: 1. Depositalvertrag zwischen Prof. Hans (Nick) Roericht und dem HfG-Archiv / Ulmer Museum, -4Ulm liegt vor. Im Einzelnen darf auf Anlage 1 Bezug genommen werden. Die Verwaltung schlägt vor, den vorgenannten Vereinbarungen - vorbehaltlich redaktioneller Änderungen - grundsätzlich zuzustimmen. Hinsichtlich der Finanzierung kommen auf das HfG-Archiv die Kosten für den Umzug von Dellmensingen in die Pionierkaserne, Basteistraße 46, 89073 Ulm, in Höhe von ca. 2.500 bis 3.000 € sowie die Kosten für den Notar zu. Diese Kosten können aus dem allgemeinen Budget des HfG-Archivs übernommen werden.