Beschlussvorlage.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Beschlussvorlage.pdf
Größe
182 kB
Erstellt
12.10.15, 21:52
Aktualisiert
27.01.18, 09:47

öffnen download melden Dateigröße: 182 kB

Inhalt der Datei

Stadt Ulm Beschlussvorlage Sachbearbeitung R2 - Referentin BM 2 Datum 23.06.2014 Geschäftszeichen C2/VR Beschlussorgan Fachbereichsausschuss Bildung und Soziales Behandlung öffentlich Betreff: Ziele des Fachbereichs Bildung und Soziales Anlagen: - Sitzung am 09.07.2014 TOP GD 271/14 Antrag: Den Zielen des Fachbereichs Bildung und Soziales zuzustimmen. Iris Mann Genehmigt: ABI, BM 2, BS, C 2, FAM, KIBU, KITA, OB Bearbeitungsvermerke Geschäftsstelle des Gemeinderats: Eingang OB/G Versand an GR Niederschrift § Anlage Nr. -2- Sachdarstellung: Zusammenfassende Darstellung der finanziellen Auswirkungen Finanzielle Auswirkungen: Auswirkungen auf den Stellenplan: nein nein Die Vision des Fachbereichs Bildung und Soziales wurde zusammen mit dem Geschäftsbericht im Jahr 2010 vorgestellt. Auf Basis dieser Vision haben die Abteilungen des Fachbereichs nun gemeinsam Ziele und Handlungsmaximen erarbeitet, die neben den gesetzlichen Vorgaben Grundlage für die Ausrichtung ihrer Arbeit sind. -3- Vision des Fachbereichs Bildung und Soziales __ Ulm - eine Stadt für alle Menschen Soziale Gerechtigkeit, soziale Verantwortung und sozialer Frieden sind Ziele und Leitlinien für die Arbeit des Fachbereichs Bildung und Soziales. Handlungsbedarf, der sich aus dem demografischen Wandel ergibt, ist besonders zu beachten. Wir wollen Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen unterstützen, durch Eigeninitiative und Stärkung der Selbsthilfekräfte ein erfülltes und würdevolles Leben zu führen. Wir wollen allen Menschen, vor allem aber Kindern und Jugendlichen, den gleichberechtigten Zugang zur Bildung im Sinne von Chancengerechtigkeit ermöglichen. Wir wollen dafür sorgen, dass alle Menschen in Ulm gleichermaßen am Leben in der Gesellschaft teilnehmen können. Wir wollen Weltoffenheit und Toleranz sowie Eigenverantwortung, Gemeinschaftsfähigkeit und Bürgerengagement fördern. Handlungsmaximen 1. Die Ressourcen werden effektiv und effizient eingesetzt. 2. Maßnahmen setzen frühzeitig und maßgeschneidert an: soviel wie nötig, so wenig wie möglich. 3. Vorrang von Regelsystemen vor Sondersystemen. 4. Selbsthilfekräfte aktivieren und bürgerschaftliches Engagement fördern. 5. Beteiligung ermöglichen (Interessen artikulieren und einbringen können). 6. Zielerreichung erfolgt vernetzt und abteilungsübergreifend. Ziele des Fachbereichs Bildung und Soziales 1. Existenzsicherung und Ermöglichung von Teilhabe Wir wollen, dass alle Menschen* in Ulm auf der Basis einer gesicherten Existenzgrundlage die Möglichkeit haben, am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben. 2. Herstellung von Chancengerechtigkeit Wir wollen allen Menschen,* vor allem aber Kindern und Jugendlichen, den gleichberechtigten Zugang und die gleichberechtigte Teilhabe an Bildung ermöglichen, um ihnen faire Zukunftschancen zu eröffnen. 3. Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege Wir wollen gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege von Angehörigen schaffen, damit alle Menschen* in Ulm einer Berufstätigkeit nachgehen können. * Alle Menschen bedeutet für uns, die Berücksichtigung der Vielfalt insbesondere Menschen unabhängig von: - Geschlecht - Alter - körperlicher, geistiger, seelischer Beeinträchtigung - (unterschiedlicher) sexueller Orientierung - sozialer Herkunft - kultureller Herkunft - religiöser Herkunft