Beschlussvorlage.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Beschlussvorlage.pdf
Größe
450 kB
Erstellt
12.10.15, 21:53
Aktualisiert
27.01.18, 10:05

öffnen download melden Dateigröße: 450 kB

Inhalt der Datei

Stadt Ulm Beschlussvorlage Sachbearbeitung GM - Zentrales Gebäudemanagement Datum 18.06.2014 Geschäftszeichen GM-PL-NE Beschlussorgan Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt Sitzung am 15.07.2014 TOP Behandlung öffentlich Betreff: Sanierung Kornhausplatz - Erste Fortschreibung der Baukosten und Vergabe der Landschaftsbau- und Belagsarbeiten - Anlagen: 1. Darstellung der Kostenentwicklung (Anlage 1) 2. Plandarstellung der vorgeschlagenen Reduzierungen (werden im Sitzungssaal gezeigt) 3. Detailpläne des Büros Faktorgrün (werden im Sitzungssaal gezeigt) zur technischen Ausführung 4. Übersicht Submissionsergebnis (Vertraulich - wird im Sitzungssaal verteilt) GD 266/14 Antrag: 1. Die Erste Kostenfortschreibung zur Neugestaltung des Kornhausplatzes, sowie von angrenzenden Schulhofflächen der Friedrich-List-Schule mit Mehrkosten von 150.000 € und neuen Auszahlungen von 800.000 € wird genehmigt. Einschließlich der Aktivierten Eigenleistungen ergeben sich somit folgende Gesamtauszahlungen: Außenanlagen einschl. Nebenkosten Aktivierte Eigenleistungen Gesamtauszahlungen 800.000 € 50.000 € 850.000 € 2. Die überplanmäßigen Mittel in Höhe von 150.000 € werden genehmigt. Die Finanzierung wird im Rahmen des Nachtrags 2014 sichergestellt. 3. Die geschätzten jährlichen (neuen) Folgekosten in Höhe von 48.000 € werden zur Kenntnis genommen. Genehmigt: BM 1, BM 2, BS, C 3, KoKo, ZS/F Bearbeitungsvermerke Geschäftsstelle des Gemeinderats: Eingang OB/G Versand an GR Niederschrift § Anlage Nr. -24. Die ausgeschriebenen Leistungen für die Landschaftsbau- und Belagsarbeiten an die Firma Grünanlagen Schwarz GmbH, Aalen, in Höhe von 544.089,25 € zu vergeben. Michnick -3- Sachdarstellung: 1. Zusammenfassende Darstellung der finanziellen Auswirkungen Finanzielle Auswirkungen: Auswirkungen auf den Stellenplan: ja nein MITTELBEDARF INVESTITIONEN / FINANZPLANUNG (Mehrjahresbetrachtung) PRC: 2130-610 (Berufl. Schulen) Projekt / Investitionsauftrag: 7.21300004 Einzahlungen --Auszahlungen 800.000 € Aktivierte Eigenleistungen 50.000 € (AEL) Saldo aus Investitionstätigkeit 850.000 € ERGEBNISHAUSHALT laufend Ordentliche Erträge Ordentlicher Aufwand davon Abschreibungen --34.000 € 28.000 € Kalkulatorische Zinsen (netto) 14.000 € Nettoressourcenbedarf 48.000 € MITTELBEREITSTELLUNG 1. Finanzhaushalt 2014 inkl. Vorjahre Auszahlungen (Bedarf): (ohne Aktivierte Eigenleistungen) Verfügbar: Mehrbedarf 2015 800.000 € innerhalb Fach-/Bereichsbudget bei PRC 2130-610 ab 2015 34.000 € 650.000 € 150.000 € * Deckung Mehrbedarf bei PRC PS-Projekt 7 bzw. Investitionsauftrag 7 € € fremdes Fach-/Bereichsbudget bei: PRC Mittelbedarf aus Allg. Finanzmitteln 2. Finanzplanung 2015 ff Auszahlungen (Bedarf): i.R. Finanzplanung veranschlagte Auszahlungen Mehrbedarf Auszahlungen über Finanzplanung hinaus Deckung erfolgt i.R. Fortschreibung Finanzplanung € € € * Die Deckung des Mehrbedarfs wird im Rahmen des Nachtrags 2014 sichergestellt. € 14.000 € -4- 2. 2.1. Beschlüsse und Anträge des Gemeinderates Beschlüsse a) 05.02.2013 (GD 022/13) Fachbereichsausschuss StBU - Bericht über das Gutachtenverfahren und Auftrag zur Weiterplanung b) 04.06.2013 (GD 194/13) Fachbereichsausschuss StBU - Projetkbeschluss und Auftrag zur weiteren Planung c) Baubeschluss 09.07.2013 (GD 261/13) 2.2. Anträge Unerledigte Anträge aus dem Gemeinderat liegen nicht vor. 3. Erläuterung zur Kostenmehrung a) Auf der Grundlage der nach dem Baubeschluss im FaBA StBU vom 09.07.2013 (GD 261/13) am 09.08.2013 erhaltenen statischen Berechnung, die im Verlauf der Sanierung der Tiefgarage angestellt wurde, ist eine Überprüfung der Belagsaufbauten mit dem Ziel einer Gewichtsreduzierung notwendig geworden. Die in der Berechnung geforderten Werte können nur durch Einbau alternativer Materialien wie Glasschaumschotter in verschiedenen Körnungen, sowie Drainagematten in Kombination mit mörtelgebundener Fugenausbildung des vorgesehenen Granitpflaster-belages erreicht werden. Die Submission der so veränderten Gesamtleistungen erbrachte Gesamtbaukosten von 960.000 € auf der Basis des günstigsten Angebotes und damit 310.000 € mehr als ursprünglich vorgesehen. Um diese Mehrkosten weiter zu reduzieren, hat die Verwaltung folgende Änderungen an der ursprünglichen Planung vorgenommen:    Reduzierung der Natursteinfläche innerhalb der Traufkante der Eingangsbereiche der Friedrich-List-Schule Verzicht auf einen Teil der LED-Lichtlinien Verzicht auf die Erstellung von Revisionsplänen. b) Durch die unter a) vorgenommenen Einsparungen in Höhe von 160.000 € verbleiben dennoch Mehrkosten in Höhe von 150.000 € gegenüber der ursprünglichen Planung. Diese liegen in folgenden Ursachen: 1. Mehrpreis für Glasschaumschotter Mehrpreis für Drainagematten Mehrpreis für mörtelgebundene Ausfugungen 2. Mehraufwand für Baustellenabsicherung 3. Höhere Nebenkosten 20.000 € 50.000 € 55.000 € 15.000 € 6.000 € 150.000€ (gerundet). -54. Zeitliche Abwicklung Die Verwaltung geht davon aus, dass die Belagsarbeiten in wesentlichen Teilen in den Sommer(Schul-)ferien 2014 erledigt werden können. Mit der Fertigstellung der Gesamtmaßnahme kann ca. Ende Oktober 2014 gerechnet werden. 5. Kosten und Finanzierungen a) Kosten Für die Umsetzung des Projektes entstehen neue Gesamtinvestitionskosten von 850.000 €. Diese teilen sich wie folgt auf: Außenanlagen einschl. Nebenkosten Aktivierte Eigenleistungen Gesamtinvestitionskosten 800.000 € 50.000 € 850.000 € b) Finanzierung Für das Vorhaben Sanierung Kornhausplatz stehen im Finanzhaushalt bei ProjektNr.7.21300004 Mittel in Höhe von 650.000 € (ohne Aktivierte Eigenleistungen) zur Verfügung. Durch die unter Ziffer 3 genannten Mehrkosten von 150.000 € entsteht ein zusätzlicher, im Haushaltsplan 2014 nicht enthaltener, Finanzierungsbedarf. Die Deckung erfolgt dieses zusätzlichen Finanzierungsbedarfs wird im Rahmen des Nachtrags 2014 sichergestellt. c) Folgekosten Für das Vorhaben fallen folgende weitere Folgelasten an: Folgekosten Afa/Kalk. Zins Kalk. Kosten Abschreibung (inkl. AEL) Hochbaukoste n 850.000 € 30 Jahre Summe Abschreibung durchschnittl. Verzinsung (inkl. AEL.) 28.000 € 28.000 € Gesamtkosten 850.000 € 2 3,308 % 14.000 € Summe kalk. Kosten 42.000 € Bewirt. Kosten/J. 6.000 € Summe Folgekosten/J. 48.000 € Die gebäudewirtschaftlichen Folgekosten werden als Nebenkosten dem Nutzer verrechnet und erhöhen damit die Aufwendungen im PRC 2130-610 (Berufliche Schulen) ab 2015. 6. Vergabevorschlag Die Belagsarbeiten wurden öffentlich ausgeschrieben. Es gingen 6 gültige Angebote ein. Alle Angebote haben den Ausschreibungsbedingungen entsprochen. Das Ergebnis der Submission ist in der Anlage 4 zur GD dargestellt, die vertraulich in der Sitzung als Tischvorlage verteilt wird. Entsprechend der formalen und fachtechnischen Prüfung der -6eingegangenen Angebote, schlägt die Hauptabteilung Zentrales Gebäudemanagement vor, den Auftrag für die reduzierten Leistungen zum Angebotspreis in Höhe von 544.089,25 € an die Firma Grünanlagen Schwarz GmbH, 73430 Aalen, zu vergeben.