Anlage 1 - Jury und Bewertungskriterien zum Berblinger Wettbewerb 2013.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Ulm
Dateiname
Anlage 1 - Jury und Bewertungskriterien zum Berblinger Wettbewerb 2013.pdf
Größe
118 kB
Erstellt
12.10.15, 21:54
Aktualisiert
27.01.18, 10:15

öffnen download melden Dateigröße: 118 kB

Inhalt der Datei

Berblinger Wettbewerb 2013 Jurymitglieder und Bewertungskriterien Anlage 1 zur GD 281/14 Die Berblinger Jury 2013 in alphabetischer Reihenfolge:  Dr. Peer Frank – Skytec Aircraft Development, Mattsies  Prof. Dr. Andreas Friedrich – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V., Institut für Technische Thermodynamik, Universität Stuttgart  Ivo Gönner – Oberbürgermeister, Stadt Ulm  Dr.-Ing. Gert Hinsenkamp – Daimler AG, Brennstoffzellen-Antriebsentwicklung, Kirchheim/Teck  Dr.-Ing. Franz Karl – Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie, Institut für Flugzeugbau, Universität Stuttgart  Prof. Dr.-Ing. Otto Künzel (Vorsitzender der Jury) – Institut für Informatik (emer.), Universität Ulm  Iris Mann – Bürgermeisterin für die Fachbereiche Kultur, Bildung und Soziales, Stadt Ulm  Prof. Dr. Ernst Messerschmid – Institut für Raumfahrtsysteme, Universität Stuttgart  Dipl.-Ing. Josef Prasser – Wolf Hirth GmbH, Nabern  Dipl.-Ing. Michael Rehmet – Eurocopter Deutschland GmbH, Donauwörth  Dipl.-Ing. Bernd Schmidtler – Entwickler des Fluggeräts „Ranger M“ (Trike), München  Dipl.-Ing. Peter F. Selinger (Stellv. Vorsitzender der Jury) – Segelflug-Historiker und Fotograf, Stuttgart  Georg Unseld – Sportflieger Club Ulm  Prof. Dr. Karsten Urban – Professor für Numerische Mathematik, Universität Ulm, Sprecher des Ulmer Zentrums für Wissenschaftliches Rechnen  Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg F. Wagner – Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen, Deutsches SOFIA Institut, Universität Stuttgart  Dr.-Ing. Hartung Wilstermann – Geschäftsführer der Deutschen ACCUmotive GmbH & Co. KG, Kirchheim unter Teck/Nabern Die Bewertungskriterien zum Berblinger Flugwettbewerb 2013 Die Umweltverträglichkeit der eingereichten Vorschläge wurde mit 25 % in die Wertung einbezogen, wobei Aspekte wie Lärm- und Abgasemission, Verbrauch und Recyclingfähigkeit berücksichtigt wurden. Das Zukunftspotenzial der vorgeschlagenen Konzepte unter den Gesichtspunkten Realisierbarkeit in rund 10 Jahren und Bedeutung für die allgemeine Luftfahrt gingen mit 20 % in die Wertung ein. Mit weiteren 25 % wurden Leistung und Effektivität der Konzeptvorschläge bewertet. Unter dem Kriterium Alltagstauglichkeit, das 10 % der Gesamtwertung umfasste, bewertete die Jury Aspekte wie Handling, Kosten, Wettertauglichkeit und mögliche Flugdauer. Schließlich fand die Qualität der eingereichten Bewerbungsunterlagen mit 20 % Eingang in die Gesamtwertung.