Antrag vom 07.03.2017.pdf

Dies ist ein "Politik bei uns 1"-Dokument. Die Dateien dieser Kommunen werden nicht mehr aktualisiert. Um aktuelle Daten zu bekommen, ist eine OParl-Schnittstelle bei der Kommune erforderlich. Im Bereich "Mitmachen" finden Sie weitere Informationen.

Daten

Kommune
Berlin Steglitz Zehlendorf
Dateiname
Antrag vom 07.03.2017.pdf
Größe
72 kB
Erstellt
09.03.17, 03:37
Aktualisiert
27.01.18, 21:04

öffnen download melden Dateigröße: 72 kB

Inhalt der Datei

Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Drs. Nr: Status: Datum: Verfasser: Antrag vom / der GRÜNE-Fraktion, aktueller Initiator GRÜNE-Fraktion 0173/V öffentlich 07.03.2017 Steinhoff/Wojahn, Uhde Platz nach Lucie Strewe benennen Beratungsfolge: Datum 15.03.2017 Ausschuss BVV Sitzung Erledigungsart BVV/007/2017 Die BVV möge beschließen: Der kleine Platz an der Straßenspitze Busseallee / Fischerhüttenstraße wird nach der Stillen Heldin Lucie Strewe, die bis zu ihrem Tode nur wenige Meter entfernt von diesem Platz in der Fischerhüttenstraße 56a lebte, benannt. Begründung: Lucie Strewe ist eine Stille Heldin, die seit 1943 bis zu ihrem Tod 1981 in Zehlendorf lebte. Sie hat vor allem hier ihre Unterstützungsleistungen für „Untergetauchte“ erbracht und ist auch auf dem Zehlendorfer Waldfriedhof begraben. Sie wurde vom Berliner Senat als Unbesungene Heldin (UH 1404) 1966 geehrt. Über ihr Wirken wurde mehrfach publiziert, nachzulesen u.a. im Jahresband 2014 des Heimatvereins Zehlendorf. Der Platz ist für die Benennung nach Lucie Strewe beim Tiefbauamt des Bezirkes schon angemeldet worden. Der Platz hat keine Hausnummern, so dass keine Probleme dieser Art mit der Benennung zu erwarten sind. Nachfahren aus der großen Familie Strewe haben in der Zwischenzeit eine Stiftung Lucie Strewe in Dresden gegründet, die sich „nach dem Vorbild ihrer Namensgeberin Lucie Strewe für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit einsetzen“ will. (http://lucie-strewe-stiftung.de/) Sie werden sicher auch gerne an der Benennung des Platzes mitwirken. Berlin Steglitz-Zehlendorf, den 07. März 2017 Für die Fraktion GRÜNE Steinhoff/Wojahn Uhde