Beschlusstext (Armut im ländlichen Bereich hier: Bericht der Vertreter der Tafel e.V. Kall)

Daten

Kommune
Kall
Größe
18 kB
Datum
20.10.2015
Erstellt
06.11.15, 18:08
Aktualisiert
06.11.15, 18:08
Beschlusstext (Armut im ländlichen Bereich
hier: Bericht der Vertreter der Tafel e.V. Kall)

öffnen download melden Dateigröße: 18 kB

Inhalt der Datei

BESCHLUSS aus der 4. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport der Gemeinde Kall vom 20.10.2015 ÖFFENTLICHER TEIL Zu 5. Armut im ländlichen Bereich hier: Bericht der Vertreter der Tafel e.V. Kall Vorlagen-Nr.: 199/2015 Beschluss: Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt den Bericht zur Kenntnis. Beratungsverlauf: Frau Kirsten Althoff, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel Kall e.V. berichtet aus der Praxis: zweimal wöchentlich werden Lebensmittel an Menschen mit geringem Einkommen ausgegeben. Zum Bezugskreis gehören Hartz-IV-Empfänger, Rentner und Flüchtlinge; die Anzahl der Flüchtlinge sei im Jahr 2015 gegenüber den Vorjahren gestiegen. Jüngst wurden 135 Haushalte pro Ausgabetag versorgt. Derzeit seien 64 Ehrenamtler im Einsatz. Im Jahr 2014 haben insg. 400 Haushalte die Leistungen der Tafel in Anspruch genommen, manche erschienen an jedem Ausgabetag, manche nur vereinzelt. Der Verein stoße zum Teil an seine Grenzen, da die Zahl der zu versorgenden Haushalte steige, nicht jedoch die entsprechende Menge der zu verteilenden Lebensmittel.