Beschlusstext (Ausführungsstand der Beschlüsse des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport –öffentliche Sitzung-)

Daten

Kommune
Kall
Größe
83 kB
Datum
20.10.2015
Erstellt
06.11.15, 18:08
Aktualisiert
06.11.15, 18:08
Beschlusstext (Ausführungsstand der Beschlüsse des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur
und Sport –öffentliche Sitzung-) Beschlusstext (Ausführungsstand der Beschlüsse des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur
und Sport –öffentliche Sitzung-)

öffnen download melden Dateigröße: 83 kB

Inhalt der Datei

BESCHLUSS aus der 4. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport der Gemeinde Kall vom 20.10.2015 ÖFFENTLICHER TEIL Zu 2. Ausführungsstand der Beschlüsse des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport –öffentliche SitzungVorlagen-Nr.: 190/2015 Beschluss: Die schriftlichen Informationen über die Ausführung der Beschlüsse werden zur Kenntnis genommen. Des Weiteren wird zur Kenntnis genommen, dass in der Niederschrift der Sitzung des Ausschusses vom 09.06.2015 im Beratungsverlauf zu TOP 6 Schulentwicklungsplanung mit den Nachbarkommunen Hellenthal und Schleiden, hier: Grundsatzbeschluss zur Errichtung einer Gesamtschule der öffentlichen Sitzung folgende Korrektur vorgenommen wird: Bisherige Formulierung Neue bzw. korrigierte Formulierung Herr Vermöhlen spricht sich zwar für den Beschlussvorschlag der Verwaltung aus, vertritt jedoch die Auffassung, dass insbesondere die erforderlichen Schülerzahlen für die Errichtung einer Sekundarstufe II der geplanten Gesamtschule aufgrund eines zu geringen Schülerpotenzials nicht zu erreichen seien. Daher solle bei den weiteren Planungen auch eine gemeinsame Schulentwicklungsplanung aller sechs Südkreiskommunen in Erwägung gezogen werden. Herr Vermöhlen spricht sich für den Beschlussvorschlag der Verwaltung aus. Seiner Ansicht nach bestehe für die geplante Gesamtschule als nicht konfessionell gebundene Schule sogar grundsätzlich die Möglichkeit, die erforderlichen Schülerzahlen für eine Sekundarstufe II zu erreichen. Eine Korrektur der Niederschrift der Sitzung des Ausschusses vom 09.06.2015 wird nicht vorgenommen. Stattdessen wird die neue bzw. korrigierte Formulierung in der heutigen Sitzung zur Kenntnis genommen und in der Niederschrift der heutigen Sitzung festgehalten. Beratungsverlauf: Herr Spilles äußert, die Wortmeldung Herrn Vermöhlens in der Sitzung am 09.06.2015 wie in der bisherigen Formulierung verfasst verstanden zu haben. Herr Vermöhlen bestreitet dies, zumal dieser Wortlaut seinen übrigen, in dieser Angelegenheit vorgebrachten Argumenten widerspreche. Er lehnt die o.g. bisherige Formulierung vehement ab und bittet, dies in der Niederschrift der heutigen Sitzung zu dokumentieren; eine darüber hinausgehende Korrektur der Niederschrift vom 09.06.2015 sei nicht mehr erforderlich. Beschluss der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport vom 20.10.2015 Seite 2