Beschlusstext (1.1 Vorstellung von Vereinen in der Gemeinde Kall hier: TV 1908 Kall e.V.)

Daten

Kommune
Kall
Größe
45 kB
Datum
31.05.2016
Erstellt
07.07.16, 18:05
Aktualisiert
07.07.16, 18:05
Beschlusstext (1.1	Vorstellung von Vereinen in der Gemeinde Kall
hier: TV 1908 Kall e.V.) Beschlusstext (1.1	Vorstellung von Vereinen in der Gemeinde Kall
hier: TV 1908 Kall e.V.)

öffnen download melden Dateigröße: 45 kB

Inhalt der Datei

BESCHLUSS aus der 6. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport der Gemeinde Kall vom 31.05.2016 ÖFFENTLICHER TEIL Zu 1.1 1.1 Vorstellung von Vereinen in der Gemeinde Kall hier: TV 1908 Kall e.V. Vorlagen-Nr.: 83/2016 Beratungsverlauf: Frau Königsfeld referiert und stellt den TV Kall, seine Aufgaben und Mitglieder vor. Der TV Kall seit mit rd. 800 Mitgliedern der größte Kaller Verein und verfüge über fünf Abteilungen: Turnen, Tanzen, Tischtennis, Tennis und Badminton. Rd. 50% der Mitglieder seien Kinder und Jugendliche. Der Verein lege das Hauptaugenmerk auf die Jugendarbeit, dennoch seien ausreichend Angebote auch für andere Altersgruppen vorhanden. Für Kinder im Alter von 1-3 Jahren werde Eltern-Kind-Turnen und Spielturnen angeboten. Für Kinder ab 3 Jahren bis zum Vorschulkind seien Bambini -Gruppen in den einzelnen Abteilungen eingerichtet. Erwachsene fänden sich in allen Gruppen des TV Kall, sowohl hobbymäßig als auch in Verbandsmannschaften. Seniorenmannschaften seien ebenfalls in allen Abteilungen vorhanden. Der TV Kall nutze die Turnhalle der Grundschule Kall für Tischtennis, die Halle des Berufskollegs Eifel für Badminton, darüber hinaus verfüge der Verein über sechs eigene Tennisplätze; die Tennisabteilung weiche im Winter in die Halle des Aktivparks aus. Seit 15 Jahren werde das selbsterrichtete Vereinshaus betrieben und instandgehalten; dies erfolge fast ausschließlich durch die Tennisabteilung, wobei für andere Abteilungen ebenfalls Nutzungsmöglichkeiten bestünden. Die Kosten für das Vereinshaus seien noch nicht gänzlich abgetragen. Die Pflege der Tennisanlagen erfolge gegen Entgelt durch externe Kräfte, mit ehrenamtlichem Einsatz sei dies nicht mehr zu leisten. Der Verein sei auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Es würden Mitgliedsbeiträge erhoben, darüber hinaus Fördermittel beantragt. Es bestünden Kooperationen mit dem Kindergarten Kallbachstraße, mit dem einmal wöchentlich für 1,5 Stunden Kinderturnen in der Halle des Berufskollegs durchgeführt werde. In der OGS der Grundschule Kall sowie in der Hauptschule Kall werde Badminton angeboten. Frau Königsfeld berichtet weiterhin, dass der Verein sich über die Teilnahme von Flüchtlingen an den Sportangeboten freue, diese jedoch bisweilen unregelmäßig erfolge. Sie betont, dass Flüchtlinge jederzeit willkommen seien und eine beitragsfreie Aufnahme erfolge. Beschluss: Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt den Bericht des TV 1908 Kall e.V. zur Kenntnis. Beschluss der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport vom 31.05.2016 Seite 2