Beschlusstext (Festlegung der Bewirtschaftungskostenzuschüsse für Vereinsheime pp. )

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
62 kB
Erstellt
17.12.09, 15:55
Aktualisiert
17.12.09, 15:55
Beschlusstext (Festlegung der Bewirtschaftungskostenzuschüsse für Vereinsheime pp. ) Beschlusstext (Festlegung der Bewirtschaftungskostenzuschüsse für Vereinsheime pp. )

öffnen download melden Dateigröße: 62 kB

Inhalt der Datei

Hürtgenwald, den 22.08.2007 Beschluss aus der Niederschrift über die 2. 1. Sitzung des Ausschusses für Jugend, Kultur und Vereine der Gemeinde Hürtgenwald vom 23.01.2007. Top 4. Festlegung der Bewirtschaftungskostenzuschüsse für Vereinsheime pp. 4/2007 Beschluss: Der Ausschuss für Jugend, Kultur und Vereine empfiehlt dem Rat der Gemeinde Hürtgenwald, die Bewirtschaftungskostenzuschüsse für das Jahr 2007 wie folgt festzusetzen: Die bisherige Zuschussregelung wird zunächst beibehalten. Die Höhe des Zuschussbetrages wird auf 24.100,00 € festgesetzt. Die einzelne Verteilung ergibt sich wie folgt: Objekt Nutzer Schützenheim Hürtgen Bürgerhaus Brandenberg Sport- und Schützenheim Straß Schützenheim Vossenack St. Kreuz Schützenbruderschaft Betreibergesellschaft Bürgerhaus Brandenberg SC Alemannia Straß St. Josef Schützenbruderschaft Vossenack Pfadfinderschaft St. Georg - Stamm Vossenack Vereins- und Dorfgemeinschaft Vossenack Dorfgemeinschaftshaus (Saal) Vossenack Clubheim BSV Gey inkl. Gerätehaus und Sportplatz Gey Dorfgemeinschaftshaus Großhau Sportheim Bergstein Tennisheim Gey Sportheim Hürtgen Sportund Tennisheim Vossenack Schützenräume (Sparkasse) Forum „Berinsteyn“ Betrag 900,00 € 1.200,00 € 3.100,00 € gesamt 2.500,00 € 1.000,00 € BSV Gey 1.500,00 € St. Hubertus Schützenbruderschaft Großhau 2.000,00 € SG Germania Burgwart Tennisclub Gey FC Grenzwacht Hürtgen FC Germania Vossenack Tennisclub Vossenack 2.900,00 € 1.700,00 € 2.100,00 € Gey St. Hubertus Schützenbruderschaft Gey Karnevalsgesellschaft „Löstige vom Bierkeller“ Musikverein „Rheinklänge“ Gey gesamt 2.500,00 € 700,00 € 1.400,00 € (bei nachgewiesenem Bedarf zusätzl. maximal 600,00 €) Des Weiteren empfiehlt der Ausschuss für Jugend, Kultur und Vereine dem Rat der Gemeinde Hürtgenwald, die Verwaltung zu beauftragen, einen detaillierten Fragekatalog hinsichtlich der Kosten und der Einnahmen der einzelnen Objekte zu erstellen, und diesen den Betreibern zuzuleiten. Mit den hierauf basierenden Ergebnissen soll eine grundsätzliche Beratung über den Fortbestand der bisherigen Zuschussregelung vor den Sommerferien des Jahres 2007 geführt werden. Beratungsergebnis: Beschluss der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Kultur und Vereine vom 23.01.2007 Seite 2