Beschlusstext (Nutzung digitaler Medien im Schulunterricht hier: Erfahrungsberichte der kreiseigenen Schulen)

Daten

Kommune
Kreis Euskirchen
Größe
71 kB
Datum
07.06.2016
Erstellt
14.06.16, 12:02
Aktualisiert
14.06.16, 12:02
Beschlusstext (Nutzung digitaler Medien im Schulunterricht
hier: Erfahrungsberichte der kreiseigenen Schulen)

öffnen download melden Dateigröße: 71 kB

Inhalt der Datei

BESCHLUSS über das Ergebnis der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Inklusion am 07.06.2016 im Sitzungssaal 1 des Kreishauses in Euskirchen, Jülicher Ring 32 TOP 3 Nutzung digitaler Medien im Schulunterricht hier: Erfahrungsberichte der kreiseigenen Schulen Auf Nachfrage des Ausschusses erläutert Herr Tilk, ThomasEßer-Berufskolleg, dass das Vorhandensein eigener Tablets auch vom Bildungsgang abhängig ist. So verfügen im Bildungsgang „Informationstechnische Assistenten“ alle Schüler/innen über ein eigenens Gerät. Sofern es in anderen Bildungsgängen so sein sollte, dass kein eigenes Tablet vorhanden ist, wird seitens der Schule ein entsprechendes Gerät zur Verfügung gestellt. Bei der Nutzung im Unterricht spielt es keine Rolle, ob die Schüler/-innen ein Tablet mit Betriebssystem von Android, Windows oder Apple nutzen. Zu den negativen Aspekten der Nutzung von Tablets im Unterricht führt Herr Tilk u.a. aus, dass diese im Bereich der Technik zu finden sind, da das Thomas-Eßer-Berufskolleg nicht über ein flächendeckendes WLAN-Netz verfügt. Entlastet wird das System der Schule durch Schüler/-innen, die ihr Tablet mit einer eigenen “mobilen Flatrate“ nutzen. Die Verwaltung wird den Ausschuss über die Entwicklung weiterhin auf dem Laufenden halten. Die Info 160/2016 wird abschließend im Ausschuss für Bildung und Inklusion behandelt. Eine weitere Beratung im Kreisausschuss sowie im Kreistag erfolgt nicht. Info 160/2016