Beschlussvorlage (Bebauungsplan Nr. A 2 "Auf dem Heiligenfeld" im Ortsteil Bergstein; hier: Planungsunterlagen für das Bauleitverfahren für die 4. Änderung)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
152 kB
Datum
28.09.2017
Erstellt
14.09.17, 18:54
Aktualisiert
14.09.17, 18:54
Beschlussvorlage (Bebauungsplan Nr. A 2 "Auf dem Heiligenfeld" im Ortsteil Bergstein;
hier: Planungsunterlagen für das Bauleitverfahren für die 4. Änderung) Beschlussvorlage (Bebauungsplan Nr. A 2 "Auf dem Heiligenfeld" im Ortsteil Bergstein;
hier: Planungsunterlagen für das Bauleitverfahren für die 4. Änderung)

öffnen download melden Dateigröße: 152 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Bau- und Umweltausschuss Termin: 28.09.2017 öffentlich TOP- Nr.: 112/2017 Abteilung: Sachbearbeiter: Abteilung 3 Herr Franke Aktenzeichen: Datum: 621.411 13.09.2017 Bebauungsplan Nr. A 2 "Auf dem Heiligenfeld" im Ortsteil Bergstein; hier: Planungsunterlagen für das Bauleitverfahren für die 4. Änderung Beschlussvorschlag: In Kenntnisnahme des Sachverhalts stimmt der Bau- und Umweltausschuss der Begründung für die 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. A 2 „Auf dem Heiligenfeld“ im Ortsteil Bergstein zu. Der Bürgermeister wird ermächtigt, das entsprechende Bauleitverfahren abzuwickeln. Finanzielle Auswirkungen ? Ja, Kosten für das Bauleitverfahren Produkt: 90911 € Sachverhalt: In der Gemeinderatssitzung am 13.07.2017 wurde der Aufstellungsbeschluss für die 4. Änderung des Bebauungsplanes A 2 mit dem Ziel, dass die Nutzung des Flugplatzgeländes durch motorbetriebene Flugzeuge künftig ausgeschlossen ist, gefasst. Frau Dr. Korus vom Stadtplanungsbüro Zimmermann hat zwischenzeitlich die Begründung nebst Planzeichnung zu der Bebauungsplanänderung erarbeitet. Diese liegen der Vorlage bei und werden in der Sitzung von Frau Dr. Korus erläutert. Sie wird für Fragen zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Erstellung der Begründung für die Änderung des Bebauungsplanes ist die Frage aufgeworfen worden, ob zusätzlich eine Änderung des Flächennutzungsplanes notwendig ist. - Seite 1 von 2 - Diese Frage wird derzeit geprüft und das Ergebnis in der Sitzung mitgeteilt. Sollte eine Änderung des Flächennutzungsplanes erforderlich sein, müsste der Beschluss des Bau- und Umweltausschuss um eine entsprechende Empfehlung an den Rat der Gemeinde erweitert werden. zu erwartende Auswirkungen auf den Haushalt: Kosten sind durch die diesjährigen Haushaltsansätze gedeckt. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Siehe Ausführungen der Begründung. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -