Beschlussvorlage (Anlage 1 zu Vorlage 97/2017)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
2,9 MB
Datum
28.09.2017
Erstellt
14.09.17, 18:54
Aktualisiert
14.09.17, 18:54

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Bezirksregierung Köln - Neuaufstellung des Regionalplans 05/2016 10/2017 Quelle: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung03/32/regionalplanung/ueberarbeitung_regionalplan_koeln/regionalplan_ueberarbeitung/index.html Gewerbeflächenkonzept Kreis Düren GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Die durch die Bezirksregierung Köln ermittelten Wohnbauflächenreserven im Flächennutzungsplan entsprechen den durch das Büro Stadtplanung Zimmermann im Auftrag der Gemeinde Hürtgenwald erhobenen Reserveflächen im Flächennutzungsplan: und in Bebauungsplänen: 47 ha 23 ha. Flächennutzungsplanreserven GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Der Wohnflächenbedarf der Gemeinde Hürtgenwald bis zum Jahr 2035 ist durch die Bezirksregierung Köln auf 33 ha ermittelt worden. Die im Flächennutzungsplan bzw. in Bebauungsplänen vorhandenen Wohnbauflächenreserven sind mehr als doppelt so groß wie der errechnete Wohnbauflächenbedarf. Flächennutzungsplanreserven GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 ERSTE ERGEBNISSE • Im Flächennutzungsplan sind rd. 70 ha Wohnbauflächen als Reserven vorhanden • Für über 1/3 der Reserveflächen (rd. 23 ha) liegt bereits Planungsrecht vor. • In den Jahren 2011 – 2015 sind durchschnittlich 16 Wohneinheiten / Jahr erstellt worden (Quelle: Statistikatlas NRW). Bei 10 - 15 Wohneinheiten / ha Bruttobauland (Einzel-/Doppelhäuser) ergibt sich daraus ein Wohnbauflächenbedarf von rd. 1 – 1,5 ha / Jahr. • Bis 2035 errechnet sich daraus ein Wohnbauflächenbedarf von rd. 30 ha. Der Wohnbauflächenbedarf der Gemeinde Hürtgenwald bis zum Jahr 2035 ist durch die Bezirksregierung Köln auf 33 ha ermittelt worden. GEMEINDE HÜRTGENWALD ORTSTEIL GEY (rd. 31 ha) Nummer Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Bezeichnung Lage Fläche in ha ASB-354-01 nordöstlicher Ortsrand 23,75 ASB-354-02 nordwestlicher Ortsrand 7,15 ASB-361-01 Nordwestlicher Ortsrand 7,96 ASB-361-02 Östlicher Ortsrand 7,2 ASB-361-03 5,81 ASB-361-04 Östlicher Ortsrand 5,35 VOSSENACK ASB-361-05 (rd. 44 ha) ASB-361-06 grüner Binnenbereich 3,33 ASB-361-07 grüner Binnenbereich 2,93 ASB-361-08 2,76 ASB-361-09 2,33 ASB-361-12 grüner Binnenbereich 2,98 ASB-402-01 Westlicher Ortsrand 6,15 ASB-402-02 östlicher Ortsrand 2,67 ASB-402-04 2,05 ASB-402-06 2 KLEINHAU (rd. 13 ha) 3,38 Die bauleitplanerisch bisher nicht umgesetzten Siedlungsflächen des Regionalplanes liegen in den Ortslagen Gey, Kleinhau und Vossenack (insgesamt rd. 88 ha). Regionalplanreserven GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Nordwestlicher Ortsrand Gey Nordöstlicher Ortsrand Gey Regionalplanreserven - Gey GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Nordwestlicher Ortsrand Gey ? Flächennutzungsplan - Gey GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 I III II Regionalplanreserven – Vossenack GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Steckbrief Flächennutzungsplan ! Gewerbliche Potentialfläche Vossenack Regionalplanreserven – Vossenack I GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Nordöstlicher Ortsrand Vossenack Südöstlicher Ortsrand Vossenack Regionalplanreserven – Vossenack II GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 ! ! ! Grüne Binnenbereiche – keine Entwicklungsflächen! Regionalplanreserven – Vossenack III GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Flächennutzungsplan Grünfläche ! Steckbrief Gewerbliche Potentialfläche Kleinhau Regionalplanreserven - Kleinhau GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Westlicher Ortsrand Kleinhau Östlicher Ortsrand Kleinhau Regionalplanreserven - Kleinhau GEMEINDE HÜRTGENWALD ORTSTEIL GEY (rd. 31 ha) Nummer Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Bezeichnung Lage Fläche in ha ASB-354-01 nordöstlicher Ortsrand 23,75 Gewerbliche Entwicklungsfläche? ASB-354-02 nordwestlicher Ortsrand 7,15 Ortsrandarrondierung? ASB-361-01 Nordwestlicher Ortsrand 7,96 Ortsrandarrondierung? 7,2 Ortsrandarrondierung? ASB-361-03 5,81 Gewerbliche Entwicklungsfläche ASB-361-04 Östlicher Ortsrand 5,35 Ortsrandarrondierung? ASB-361-02 Östlicher Ortsrand BEWERTUNG VOSSENACK ASB-361-05 (rd. 44 ha) ASB-361-06 grüner Binnenbereich 3,33 Keine Entwicklungsfläche ASB-361-07 grüner Binnenbereich 2,93 Keine Entwicklungsfläche ASB-361-08 2,76 ASB-361-09 2,33 ASB-361-12 grüner Binnenbereich 2,98 Keine Entwicklungsfläche ASB-402-01 Westlicher Ortsrand 6,15 Ortsrandarrondierung? ASB-402-02 östlicher Ortsrand 2,67 Ortsrandarrondierung? ASB-402-04 2,05 ASB-402-06 2 KLEINHAU (rd. 13 ha) 3,38 Regionalplanreserven – Bewertung GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Empfehlungen • Die bauleitplanerisch bisher nicht umgesetzten Siedlungsflächen des Regionalplanes sollen entsprechend den aktuellen Planungsabsichten der Gemeinde im neuen Regionalplan angepasst werden. Insbesondere: _Rücknahme ASB-Fläche am nordöstlichen Ortsrand von Gey _Erweiterung ASB-Fläche am nordöstlichen Ortsrand von Vossenack _Erweiterung ASB-Fläche am südöstlichen Ortsrand von Kleinhau _Überprüfung ASB-Flächen für Ortsrandarrondierungen _Rücknahme ASB-Flächen im Innenbereich in Vossenack GEMEINDE HÜRTGENWALD Bau- und Umweltausschuss 28.09.2017 Empfehlungen • Die Flächendarstellungen „gewerbliche Bauflächen“ sollen entsprechend den aktuellen Planungsabsichten der Gemeinde bzw. den geänderten Festlegungen im neuen Regionalplan im Flächennutzungsplan angepasst werden. • Die Flächendarstellungen „Wohnbauflächen“ sind als Zielplanung im Flächennutzungsplan beizubehalten bzw. ggf. den geänderten Festlegungen im neuen Regionalplan anzupassen.