Beschlussvorlage (Angleichung der Stundenlöhne im Bereich Tourismus; Erhöhung des Stundensatz der Minijobber)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
152 kB
Datum
01.12.2016
Erstellt
23.11.16, 08:59
Aktualisiert
23.11.16, 08:59
Beschlussvorlage (Angleichung der Stundenlöhne im Bereich Tourismus;
Erhöhung des Stundensatz der Minijobber) Beschlussvorlage (Angleichung der Stundenlöhne im Bereich Tourismus;
Erhöhung des Stundensatz der Minijobber)

öffnen download melden Dateigröße: 152 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Gemeinderat Termin: 01.12.2016 öffentlich TOP- Nr.: 174/2016 Abteilung: Sachbearbeiter: I Frau Leisten Aktenzeichen: Datum: 792.05 Angleichung der Stundenlöhne im Bereich Tourismus; Erhöhung des Stundensatz der Minijobber Beschlussvorschlag: Der Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft empfiehlt dem Gemeinderat zu beschließen, ab 2017 für alle Minijobber den Stundensatz auf 9,25 € anzuheben. Finanzielle Auswirkungen ? Ja Produkt: 915212 495,00€/ pro Jahr Sachverhalt: Es wird auf die Beschlussvorlage 138/2016 verwiesen. Der Vorstand im Rureifel Tourismus e. V. bittet die Kommunen als Auftraggeber, Veränderungen für alle Minijobber ab 2017 in der Rureifel umzusetzen. Es Wird angestrebt, den Stundensatz auf 9,25 € anzuheben. Bisher erhalten die Minijobber den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von 8,50 € je Stunde. zu erwartende Auswirkungen auf den Haushalt: Simonskall: Mehraufwand von 207,00 € pro Jahr - Seite 1 von 2 - Zerkall: Mehraufwand von 288,00 € pro Jahr Somit ergibt sich ein Mehraufwand von 495,00 € pro Jahr. Dieser Mehraufwand müsste im Haushalt 2017 eingeplant werden. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Dem Gemeinderat wird empfohlen, den Stundensatz für die Minijobber auf 9,25 € anzuheben. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -