Beschlussvorlage (Vertrag mit dem Franziskus-Gymnasium Vossenack hier: Vertrgsverlängerung ab 2019)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
92 kB
Datum
18.05.2017
Erstellt
09.05.17, 19:10
Aktualisiert
09.05.17, 19:10
Beschlussvorlage (Vertrag mit dem Franziskus-Gymnasium Vossenack
hier: Vertrgsverlängerung ab 2019) Beschlussvorlage (Vertrag mit dem Franziskus-Gymnasium Vossenack
hier: Vertrgsverlängerung ab 2019)

öffnen download melden Dateigröße: 92 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Gemeinderat Termin: 18.05.2017 43/2017 Abteilung: Sachbearbeiter: 2 Frau Kreutz, Herr Görner Aktenzeichen: Datum: 283.113 25.04.2017 öffentlich TOP- Nr.: Vertrag mit dem Franzikus-Gymnasium Vossenack hier: Vertragsverlängerung ab 2019 Beschlussvorschlag: Auf Empfehlung des Schulausschusses vom 27.04.2017 beschließt der Rat der Gemeinde Hürtgenwald den Vertrag nicht zu kündigen. Der Vertrag verlängert sich somit bis zum 31.12.2020. Finanzielle Auswirkungen ? Ja Produkt: 903240 € 28.276,00 Sachverhalt: Der Vertrag, der seinerzeit mit dem Träger des Privaten Franziskus-Gymnasiums Vossenack vom 03.01.2001 geschlossen wurde, verlängert sich jeweils um zwei Jahre, wenn er nicht mit einer Frist von einem Jahr zum Jahresende vorher schriftlich gegenüber dem Schulträger gekündigt wird. Der Rat der Gemeinde Hürtgenwald hat in der Sitzung vom 29.09.2016 dem Vertrag bis zum 31.12.2018 zugestimmt. Falls eine Kündigung beabsichtigt ist, müsste dies bis zum 31.12.2017 erfolgen. Zum Stichtag 15.10.2016 besuchten 585 Schüler das Gymnasium. Davon sind 167 Schüler aus der Gemeinde Hürtgenwald, 243 Schüler aus der Gemeinde Simmerath, 66 Schüler aus der Stadt Nideggen und 109 Schüler aus übrigen Kommunen und Städten. Die Gemeinde Simmerath hat den Vertrag für 5 Jahre bzw. bis 2021 beschlossen. Beim Kreis Düren besteht ein unbefristeter Vertrag. Vorteile der Vertragsverlängerung sind: Es sind sichere Arbeitsplätz vorhanden. Für unsere Kinder - Seite 1 von 2 - besteht eine ortsnahe Beschulung. Eine kostenfreie Nutzung der Infrastruktur insbesondere der Aula ist möglich. Kulturelles Leben und die Bildungschancen unserer Kinder in Ortsnähe sind gegeben. zu erwartende Auswirkungen auf den Haushalt: Jährliche Kosten in Höhe von 28.276,00 Euro. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Keine Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -