Beschlussvorlage (Homepage der Gemeinde Hürtgenwald; hier: Option zur Erweiterung um einen elektronischen Veranstaltungskalender)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
86 kB
Erstellt
12.06.15, 16:01
Aktualisiert
12.06.15, 16:01
Beschlussvorlage (Homepage der Gemeinde Hürtgenwald; 
hier: Option zur Erweiterung um einen elektronischen Veranstaltungskalender) Beschlussvorlage (Homepage der Gemeinde Hürtgenwald; 
hier: Option zur Erweiterung um einen elektronischen Veranstaltungskalender)

öffnen download melden Dateigröße: 86 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Gemeinderat Termin: 25.06.2015 öffentlich TOP- Nr.: 72/2015 Abteilung: Sachbearbeiter: Abteilung 4 Frau Zielinski Aktenzeichen: Datum: 332.15 03.06.2015 Homepage der Gemeinde Hürtgenwald; hier: Option zur Erweiterung um einen elektronischen Veranstaltungskalender Beschlussvorschlag: Die Verwaltung wird beauftragt, nach finanziell günstigeren Möglichkeiten einer Umsetzung als in der Vorlage 59/2015 (Gesamtaufwand 5.500 Euro) dargestellt zu suchen. Hierbei sind Nachverhandlungen mit dem Betreiber der jetzigen Homepage und andere geeignete technische Möglichkeiten (z.B. durch eine Verlinkung auf eine andere Homepage) in Betracht zu ziehen. Sofern eine günstigere Umsetzung möglich ist, sind die gemeindlichen Vereine und Institutionen hierüber zu informieren und deren Bereitschaft nach einer finanziellen Beteiligung zu befragen. Finanzielle Auswirkungen ? Ja, abhängig von den weiteren Ergebnissen Produkt: 90111 € Sachverhalt: Der Sachverhalt wurde in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Kultur und Vereine am 02.06.2015 unter TOP 1 (siehe Beschlußvorlage 59/2015) ausführlich beraten. Da zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Vorlage das Sitzungsprotokoll noch nicht vorliegt, erfolgt die Wiedergabe des Beschlusses unter Vorbehalt und mit dem Hinweis, dass ggf. in der Sitzung des Gemeinderates mündliche Ergänzungen oder Änderungen gemacht werden. - Seite 1 von 2 - Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Abzuwägen ist zwischen den finanziellen Auswirkungen einerseits und dem Nutzen für die ortsansässigen Vereine andererseits. Haushaltsrechtlich handelt es sich um eine freiwillige Ausgabe, die einen entsprechenden positiven Beschluss der politischen Gremien vorausgesetzt, für den gemeindlichen Haushalt 2016 eingestellt werden müsste. Nach hiesiger Einschätzung, dürfte der Mehrwert für örtliche Feierlichkeiten und Veranstaltungen (z. B. Schützenfeste, Tag der offenen Tür etc.) in einem ungünstigen Verhältnis zu den entstehenden Kosten stehen. Eine Einschätzung der ortsansässigen Vereine liegt hier nicht vor. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -