Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
2,6 MB
Erstellt
10.02.14, 12:01
Aktualisiert
10.02.14, 12:01
Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 17/2014)

öffnen download melden Dateigröße: 2,6 MB

Inhalt der Datei

Kowalke, Klaus Boos-Kluss,B~rbar [Barbara.Boos-Kluss@wald-und-holz.nrw.de] Sonntag, 19. r201416:51 Kowalke, Klaus Knoth,Joachim Plan 2014 Anschreiben Gemeinde Hürtgenwald2014.doc.docx;Wipla14Hürtgenwald.xls Von: Gesendet: An: Ce: Betreff: Anlagen: Guten Tag Herr Kowalke, im Anhang finden Sie wie gewünscht Mit freundlichen B.Boos-Kluß das Anschreiben und den Planvorschlag für 2014. Grüßen Barbara Boos-Kluß Landesbetrieb Wald und Holz NRW Regionalforstamt Rureifel-Jülicher 52393 Hürtgenwald Börde Forstbetriebsbezirk Telefon: 02429 901086 Telefax: 02429 901087 Mobil: 0171 5870675 E-Mail: barbara.boos-kluß@Wald-und-holz.nrw.de Internet: www.wald-und-holz.nrw.de 1 Kleinhau Paul-Heinemannstr. 2 Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen FBB Kleinhau Paul-Heinemannstr. 2, 52393 Hürtgenwald Gemeinde Hürtgenwald Herr Axel Buch August Scholl Str. 5 52393 Hürtgenwald 17.01.2014 Seite 1 von 3 Aktenzeichen bei Antwort bitte angeben Frau Boos-Kluß Forstbetriebsbezirk Kleinhau Telefon 02429/901086 Mobil 0171/5870675 Telefax 02429/901087 barbara. boos-kl uss@wald-undholz.nrw.de Planvorschlag für den Gemeindewald Hürtgenwald 2014 Sehr geehrter Herr Buch, anbei übersende ich Ihnen den Planvorschlag für 2014. Vorab möchte ich die Ergebnisse des letzten Jahres zusammenfassen. Holzernte: Wie geplant wurden die Durchforstungen in der Fichte am Peterberg ausgeführt. Zusätzlich wurde in Abt. 5 ein 1 ha großer Kahlschlag als Ausgleichsfläche für die Bio Gasanlage durchgeführt. Diese Fläche bleibt der natürlichen Sukzession überlassen. In der Nähe des Ruhehains wurde in Abt. 7 Sturmschaden in der Fichte aufgearbeitet. Die Menge wurde auf 2012 und 2013 aufgeteilt, wie Herr Kowalke bereits mitgeteilt hat. Dienstgebäude und Lieferanschrift: FBB Kleinhau Paul-Heinemannstr. 2 Das anfallende Brennholz wurde an Bürger der Gemeinde abgegeben. 52393 Hürtgenwald Die geplanten Einnahmen aus Holzverkäufen in Höhe von 57 000,00 € wurden um 33 000,00 € überstiegen und belaufen sich auf 90920,00 €. Telefax +49 2429 901087 Telefon +49 2429 901086 rureifel-juelicherboerde@wald-und- Die Mehreinnahmen sind dadurch zu erklären, dass die Mengen aus Kahlschlag und Sturmwurf nur grob geschätzt werden konnten, außerdem waren die erzielten Preise sehr gut. Tüv ",.'.';19i1a• 1101001111014001 I OHS"'S UOCI1 holz.nrw.de www.wald-und-holz.nrw.de Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen Seite 2 von 3 Forstliche Maßnahmen: Die Kulturen wurden freigeschnitten und die noch ausstehende Jungwuchspflege in den Douglasien zwischen dem Ruhehain und Vossenack wurden durchgeführt. Die Sturmwurfflächen in Abt. 7, neben dem Ruhehain, wurden mit ca. 2000 Rotbuchen aufgeforstet. Hierfür erhielt die Gemeinde Fördergelder in Höhe von 1185,16 €. An den Waldwegen wurden die notwendigen Pflegemaßnahmen führt. durchge- Unterhalb der Hardt in Vossenack wurde der zu enge Durchlass durch einen Durchlass von 1,00 m Höhe ersetzt, so dass die dort immer wieder entstandenen Schäden in Zukunft vermieden werden können. Fördergelder standen hierfür laut Bio-Station nicht zur Verfügung. Nach Abzug aller Kosten (incl. Berufsgenossenschaft, Personal aufwand Gemeinde, FBG Beitrag, Grundsteuer) ergibt sich für den Gemeindewald für 2013 ein Plus von ca. 71.000,00 €. Arbeiten in 2014: Holzernte: In diesem Jahr sollen die Fichten und Kiefern in den Morten, am Burgberg und am Richelbach durchforstet werden. Die Kiefern am Burgberg sollen lichter gestellt werden, so dass dort in den nächsten Jahren Naturverjüngung wachsen kann. Auf mehreren kleinen Flächen müssen auch Käferbäume entfernt werden. Brennholz wird an die Bürger abgegeben. Ein Holzerlös in Höhe von knapp 57.000,00 € ist geplant. Kulturpflege, Jungwuchspflege: Die Kulturen sollen im Sommer wieder freigeschnitten müssen Fehlstellen ausgebessert werden. In Abt. 8 wird auf 3,00 ha Jungwuchspflege werden, außerdem durchgeführt. Kahlflächen durch Borkenkäfer sollen, je nach Standort, mit Rotbuchen oder Douglasien aufgeforstet werden. Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen Seite 3 von 3 Die Kosten hierfür sind mit 5500,00 € veranschlagt. Wegeunterhaltung: Die laufenden Arbeiten, wie Bankette mähen und Lichtraumprofil aufschneiden, sind Bereich Richelbach und Morten geplant. Beim Einbau des Durchlasses unterhalb der Hardt wurde im unteren Wegebereich ein defektes Kunststoffrohr gefunden, dass dazu diente das Hangwasser bei Regen unterhalb des Weges abzuleiten. Dieser defekte Durchlass soll durch Betonrohre ersetzt werden. Die oberhalb ausgebauten Rohre können hierfür verwandt werden, da an dieser Stelle deutlich weniger Wasser fließt. Es sind insgesamt Kosten in Höhe von 4.500,00 € angesetzt. Somit ergibt sich für 2014 ein Planansatz von Holzerlös Kosten forstl. Maßnahmen 57.000,00 € 10.000,00 € Sollten Sie noch Fragen haben stehe ich Ihnen unter O.g. Telefonnummern gerne zur Verfügung. Mit freundlichem Gruß Barbara Boos-Kluß Holzernte Gemeinde Hürtgenwald 2014 ABT 98 9A 1181 P-BA Fichte Fichte Fichte ALT 53 46 50 1182 138 14A2 7D 7A 8A 88 8C 8E __ Fichte Fichte Fichte Fichte Fichte Fichte Fichte Fichte Fichte 47 55 iI--- 77 _ 65 64 65 -65 85 I-5.7 1----+---,--.,-----+- I- - - Kiefer - - - I LH/NH -t- 1 -- 67 54 83 - _1,2_0_ f-1,80 _0_,8_0__ 4,10 2,00 _ 2,90 0,90 0,10 1,50 t 2,80 3,10 1,00 t i I t PFM 110 110 200 MASSNAHME A-Durchforstung A-Durchforstung A-Durchforstung 50 70 30 200 100 100 40 5 4~ _ A-Durchforstung 2014 _ A-Durchforstung 2014 - -I- - A-Durchforstung _ 2_0_1_4__ _ A-Durchforstung 2014 A-Durchforstung 2014 A-Durchforstung 2014 - . A-Durchforstung 2014 A-Durchforstung 2014 A-Durchforstung __ 2~14 _ 100 35 1 f . 70 HHJ 2014 2014 2014 Bemerkungen . ---. _ 2014 2014 lA-Durchforstung 2014 --t -'-- A-Durchforstung -- ------ I f --- 1 2014 S ha S fm . .. --- Preise: - - .-- - - _ _ - - - _ - - -- - - _ _ __ _ - -- _ _ - - _ --- _ _ _ __ - - . - -- - 27,30 - - -f-- _ _ __ A-Durchforstung A-Durchforstung 110 t- -- 1 -9-9- 5;80 _ Kiefer Kiefer 15G 3:f6 - --. - ._ 11E 1~+ P-HA 3,10 _ 1060 Summe: --- ca.46,00€/fm 48.760,00 € ----.1----+--,I 6,90 - - 245' -_ - 3 70· Summe: 1 1 Summe: ~ 1 - - - - ca. 27,00€/fm 6.615,00!.. ca. 22,00€/fm 1.540,00 € -- Holzerlös: 56.915,00€ _ Pflegemaßnahmen ABT 99 7A2 8C1 MASSNAHME Freischneidender Kulturen NeuanptianZung, Nachbesserung _ - Jungwuchspfl~ge Summe Kulturkosten: PKOSTEN ----1 P-HA 3 1.800,00 -_. € 2100,00 !..J 3 1.500,00 € 1 -, Gemeinde Hürtgenwald 2014 P-BA !• P-Stück 1 HHJ Plfm BEMERKUNG 2014 RBU1f:>ou. ~ Fi/Dou 2000 ; ;~~: 1 5.500~~_1 I 99.J. Wegeunterhaltung ~~mmeWegeun~er~altung: 4.500,00 € , 2014 I 4.S00,OO€ . ; I .Summe Ausgabe_n: Summe Einnahmen: Saldo (Einnahmen/Ausgaben) 10.QQ.~,OO~_ 56.915,OO_~_, 46.915,00 € Bankette, Lichtraumprofil