Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 70/2012)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
3,8 MB
Erstellt
27.06.12, 10:14
Aktualisiert
27.06.12, 10:14
Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 70/2012) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 70/2012) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 70/2012) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 70/2012)

öffnen download melden Dateigröße: 3,8 MB

Inhalt der Datei

tu*,t Heidbüchel. Frank Von: Gesendet: An: Betreff: HelmutRösselerIhgroesseler@t-online.de] Dienstag,1. Mai 2012 20:37 Frank Heidbüchel. Thea Paulus Hürtgenwald Gemeindeverwaltung Ordnungsamt Herr Heidbüchel Ortsvorsteher L. Stellv. Bürgermeister Helmut Rösseler Broichstraße3 52393Hürtgenwald-Gey Tel:024292140 Fax:02429909861 Mobil: 0l7l5439791 E-Mail: hgroesseler@t-online.de Hürtgenwald,den 01.05.2012 Betreff:TheaPaulusStraße SehrgeehrterHerr Heidbüchel, die neueStraßeim BaugebietC 4 in Gey nachTheaPauluszu benennenhat folgendenHintergrund: nachdem Tod von FrauPaulusim Jahre2003machtender HWV Gey/ Straßund ich als OV am 09.07.2004 eineEingabean dasOrdnungsamtmit der Bitte, eine Straßein Gey nachihr zu benennen.Dieseshabenwir gesucht aufgegriffen,als für dasneueBaugebietC 4 in Gey vom Investorkurzfristigein Straßenname wurde.In der Bauausschusssitzung am 09.02.2012trug ich unserAnliegenvor, die Straßeso zu nennen. nochin Der Bauausschuss war einstimmigdafi.ir,der Bürgermeister erklärteaber,dassdie Namensgebung eineRatssitzungmüsse. Gründeftir die Namensgebung waren: TheaPaulushat viele Jahremit dem HeimatforscherJosefKöller zusammengearbeitetund nachseinem Tod weitergeforschtund geschrieben. Sagen,Geschichten, Unermüdlichhat sie so in Jahrzehnten Anekdoten,Bilder und Dokumentezusammengetragen.Siewar Mitglied im Geschichtsverein Hürtgenwald und wurdedort fiir ihr Wissenum die Gemeindebekanntund geschätzt. In Zeitungen,Rundfunk unil Fernsehenhat sie über unsereHeimat Hürtgenwaldreferiert. Siewar immer einebescheidene sympathische Fraumit einemriesigenWissen. Um TheaPaulusein ehrendesAndenkenzu bewahrenund ihre großenVerdienstefiir ihrenHeimatortGey und die GemeindeHürtgenwaldzu würdigenstellteich als OV im NamendesHWV Gey/ Straßund des Geschichtsvereins Hürtgenwaldam 09.02.2012diesenAntrag. Mit freundlichenGrüßen Helmut Rösseler GffiMFgNMffi HURTGENWAfl-M B E B A U U N G S P L ANNR .C 4 Feldstraße OrtslageGey d & -v I Yt '5 ; rP (- -JJL-'----- l - UBERSICHT M 1 :5 . 0 0 0 u" I d.) -J ERLAUTERUNGEN t- ere"-"in..wohnsebi€t lGlill @ Besch.änkung derZahlderWohnungen o,4 (GRZ) Grundnächenzahl , I Zahld€r Voilgeschosseals Ht chstuß H max 0 aP maximaleHöhe ober Eeuwspunkt *' Bezugspunktcber Normathöhennutt ;S:"ffi O 542 oflene Bauweise A Einzethäuser E-d Baugrenze f--_l sraßenverkenreRacheo - St6߀nbegreeungstinie -__l f I I 2at W m .- zweckbestimmug: widschaflseg Zw4kbestimmung:Fuß-undRädweg Bereichohne Ein- lnd Ausfahn EIT^3 r,..n"n.u-Anprtacen ffi'! ßx;-_-il Geh-, Fanr und Lcitungsrecht zugunsten oer Anüeget 3 -__lf -+o M.'8:tr.000 Veilehrsnächenbesddser Zweckbstimmung Grenze des räumlichen Geltungsbereichs AbEenzungunterschiedlicherN!äung 25'{8' Dachneigung - - - - vorge$hlagene 6+6+ von Bäumenundsrräucfem Grundst&ksgrenzen Abgren.ungunlerschiedlicherBezugspunkte ..1 I J57 j GEMEINDE HüRTGENIwAuD -g' s 4 3 Q") NR. C4 BEBAUUNGSPLAN Feldstraße OrtslageGeY J CL r +a, $ IJ, M 1 :5 . 0 0 0 ERLAUTERUNGEN W AtlO€relnos @ 0,4 Grundfttchenzahl I der Zahl dffmhnungen (GRZ) Zehl der vollge$hosse H Gr. ü. ry rorlGle ab H&hsmß HÖhe0b€. EewsFnkt Bezugspunktüber No@lhöhennuf, f8,"*ffio- oflere Ba@ls O Ehzelhäw A €_u Saugr@e [---__l sraßenre*enanactrcn - StraßenbegePungsnnie f| --_-.l | ve*ehß8ächen be$nd€ter Zw4kbtidrure @ Zweck&stimmung:Winscieftsweg FRI zw4kbestimhuog: Fuß- uod R€dweg - g€reichohne Ein- ud Ausfahi HTIII FEPr:?l BH&hll ru"l-.u. ffi . n M. 'l:t "000 Wohnoebiel go$hdnkung Anplla@envon säu@n und stäu&m Geh-.Fahr_undL€ltungstechlzugunslen d€r Anliegpr G,un." o"" raumlkhen Geltungsberelchs Abg,enzuog unteßchledliclE Nutrung 25"-48' DachneburE - - - - vo.gs$htagene Gtußl0c*sqrenzm Ee€E Abgf6nzungunterschl€dlicherBezwspunkle r) ^? d s ,ar GffiMffiINME HURTGENWALM B E B A U U N G S P L ANNR .C 4 Feldstraße OrtslageGey Jg a 5 € M 'l: 5.000 3 -c ERLAUTE tffiM @ 0,4 Allgereines Wohngebiel Beschdnkung der Zahl der Wohnungen GrundUächenzahl I (GRZ) Zahl derVollgeshosse H ha,. 0. EP maxlrole Höhe 0&r als Hhhsmß Eezugspunkl Bezugspunkt überNormatMhennult ffiffrl*' O oftene Eauwei* A Etnzelhäuser 6._- Eaugrenze Srrarenue*enrenacnen f--l - Staßenbegrenzungslinie -__-l f | | W m ^- Zweckbestlmmung:Wd$haflsweg Zweckbeslimmung: Fuß- und Ratueg 8ercich ohne Ein- und Ausfahi fllT ,,a"n"n.u. ffiff! NX;-_-il Cen;, ralr- und Leitungsrecht zugunslen Oer Anleger :-L+! Grenze des räumlichen .+o M. 1:tr.000 Ve*ehrstächen besnderer Zweckbstimmung Anpflapen Gellungsbereichs AbgrenzungunterschiedlicherNutrung 25'-48' Dachneiguru - - - - vorgeschlagene +e6B von Bäumen und smuchem Grundsl0cksgrenzen Ab€renzungunlerschledllcherBezugspunkle