Beschlussvorlage (Teilnahme am Wettbewerb "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
78 kB
Erstellt
17.09.12, 17:18
Aktualisiert
17.09.12, 17:18
Beschlussvorlage (Teilnahme am Wettbewerb "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft) Beschlussvorlage (Teilnahme am Wettbewerb "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft)

öffnen download melden Dateigröße: 78 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Gemeinderat Termin: 25.09.2012 öffentlich TOP- Nr.: 112/2012 Fachbereich: Sachbearbeiter: II Herr Grießhaber Aktenzeichen: Datum: 12.09.2012 Teilnahme am Wettbewerb "Kunst fürs Dorf - Dörfer für Kunst" der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft Beschlussvorschlag: Der Gemeinderat beschließt, dass sich der Ortsteil Simonskall am Wettbewerb „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft beteiligt. Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit dem Verkehrsverein Vossenack-Simonskall aussagefähige Bewerbungsunterlagen zu erarbeiten und diese fristgerecht einzureichen. Finanzielle Auswirkungen ? X Nein Ja € Sachverhalt: Durch Mitteilung des Städte- und Gemeindebundes NRW vom 13.07.2012 wurde die Gemeinde auf den o.g. Wettbewerb aufmerksam. Ziel der Förderung ist es, mittels der Kunst die öffentliche Wahrnehmung des ländlichen Raums zu verändern und den Menschen Anregungen für eine konstruktive Auseinandersetzung mit der dörflichen Lebenswirklichkeit zu geben. Nach Durchsicht der Projektbeschreibung und der darin enthaltenen Anforderungen scheint eine Bewerbung durch die Ortschaft Simonskall sinnvoll zu sein. Der Ort ist durch das Junkerhaus und die dort gezeigten Ausstellungen weit über die Grenzen von Hürtgenwald hinaus bekannt und in Künstlerkreisen geschätzt. Hier besteht ein hohes Maß an Verständnis für künstlerisches Schaffen und man wird einen Künstler, der dort für sechs Monate lebt und arbeitet, sicherlich umfangreich unterstützen. - Seite 1 von 2 - Die Finanzierung der Künstler erfolgt durch die „Deutsche Stiftung Kulturlandschaft“. Die Unterbringung soll in der Burg Simonskall erfolgen, diese Kosten werden vom Verkehrsverein Vossenack-Simonskall, HöhenArt e.V. und privaten Unterstützern übernommen. Die Projektbeschreibung sowie der Bewerbungsbogen sind dieser Vorlage als Anlage beigefügt. In der Ratssitzung wird über den aktuellen Sachstand berichtet. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: Der Wettbewerb bietet für den Ort Simonskall bei einer Teilnahme die Möglichkeit, über das Junkerhaus hinaus mit einem weiteren Kunstprojekt überregionale Aufmerksamkeit zu erhalten. Der Gemeinde Hürtgenwald entstehen durch die Teilnahme keine Kosten. Von daher soll eine aussagefähige Bewerbung bis zum 30.09.2012 erarbeitet und eingereicht werden. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -