Beschlussvorlage (Moto-Cross-Gelände am Raffelsberg; hier: Änderungsgenehmigung gemäß § 16 Bundesimmissionsschutzgesetz)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
66 kB
Erstellt
21.09.12, 09:49
Aktualisiert
21.09.12, 09:49
Beschlussvorlage (Moto-Cross-Gelände am Raffelsberg;
hier: Änderungsgenehmigung gemäß § 16 Bundesimmissionsschutzgesetz) Beschlussvorlage (Moto-Cross-Gelände am Raffelsberg;
hier: Änderungsgenehmigung gemäß § 16 Bundesimmissionsschutzgesetz)

öffnen download melden Dateigröße: 66 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Gremium: Bau- und Umweltausschuss Termin: 04.10.2012 öffentlich TOP- Nr.: 125/2012 Abteilung: Sachbearbeiter: 4 Herr Franke Aktenzeichen: Datum: I/4 F/Be 19.09.2012 Moto-Cross-Gelände am Raffelsberg; hier: Änderungsgenehmigung gemäß § 16 Bundesimmissionsschutzgesetz Beschlussvorschlag: In Kenntnisnahme des Sachverhalts wird beschlossen, dem Antrag des MSC Kleinhau vom 08.02.2011 zur Streckenänderung, Ausrichtung eines zusätzlichen Mofarennens, zur Überdachung des Tankplatzes und der Änderung der Trainingszeiten zuzustimmen. Der Bürgermeister wird ermächtigt, hierzu eine entsprechende Stellungnahme an den Kreis Düren abzugeben. Finanzielle Auswirkungen ? X Nein Ja € Sachverhalt: Mit beiliegendem Schreiben vom 10.09.2012 beteiligt sich der Kreis Düren –Umweltamt- die Gemeinde an der vorgenannten Antragsgenehmigung für das Moto-Cross-Gelände am Raffelsberg. Der MSC Kleinhau hat für die Übung und Ausübung des Motorsports mit Datum vom 16.04.1999 durch das damalige zuständige Staatl. Umweltamt Aachen eine entsprechende Genehmigung erhalten. Mit dem vorliegenden Antrag vom 08.02.2011 beantragt der MSC Kleinhau nunmehr nachfolgend aufgeführte Änderungen: - Seite 1 von 2 - 1. Streckenänderung (Verkürzung), 2. Ausrichtung eines zusätzlichen Mofarennens, 3. Überdachung Tankplatz, 4. Änderung der Trainingszeiten. Die aufgeführten Änderungen sind in der Anlage 2 näher beschrieben. In der Sitzung wird auch ein Vertreter des Motorsportclubs Kleinhau anwesend sein und die Änderungen sowie die Anlage selber vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Antragsunterlagen sind sehr umfangreich und in einem Aktenordnung sortiert. Für die Beratungen in den einzelnen Fraktionen können die Antragsunterlagen bei Bedarf und nach Rücksprache mit Herrn Franke zur Verfügung gestellt werden. Abwägung und Entscheidungsvorschlag: ./. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (Abteilungsleiter) (Abteilungsleiter beteil. Abt.) ( Fachbereichsleiter) (Bürgermeister) - Seite 2 von 2 -