Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 122/2012)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
735 kB
Erstellt
21.09.12, 09:49
Aktualisiert
21.09.12, 09:49
Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 122/2012) Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 122/2012)

öffnen download melden Dateigröße: 735 kB

Inhalt der Datei

architekt robert schneide.s E srEatlich aneilan.Er sachveß6ndiger lur sch6lr Ld Ramres. ruu o,"n,l*';,00," A tgott CFFFNTI.ICHF BAUTFN i\jDUSIRI I. TJN D GEWIIIBEBAiJ NJEUBAU, UIV]3AU ,]ND SAi\iFRUi\G I Gemeinde Hurtgenwold ;1o c hvemtö nci! gen eistu n g f i; r Schcill' unci W*rmeschi-;il I August-Scholl-Stroße 5 52393 Hurtgenwold Hcilrex Str. 57 52ili6 Aechen Fon Fox ü24i13 - ?5 68 3Cü ü24i18 - ?5 68 0lü Aochen, den 17.09,2012 Bouvolhoben: Errichlung einer Dochgoube und Nutzungsönderung des Dochgeschosses Scheffensweg 8, 52393 Hürlgenwold-Gey Bouhelln: Hier: Scheffensweg 8, 52393 Hürtgenwotd-Gey Antlog ouf Befreiung von den Feslselzungen des Textbebouungsplones der Gemeinde Hürtgenwold, Arbeilslitel: ,,Gestoltung", Textliche Festsetzungen -}, (im Weileren: Geslollungssolzung) Sehr geehrte Domen und Herren, im Nomen und Auftrog der-:lLltbitten wir gemöß 5. der Gestoltungssotzung um Befreiung von folgender Festsetzung unter 4.2 der Gestoltungssotzung: - Die Dochneigung der Gouben muss größer/gleich l5'sein, Sochdorstellung / Beqründung zum Antrog: DieffilbewohnendosEinfomilienhousimScheffensweg8mitzweiKindern. Sömtliche Aufentholtsröume sind im Erdgeschoss untergebrocht, Dodiereil,.trdrittesKinderworten,wirdeinweiteresKinderzimmerbenötigt. Die Plonung sieht vor, im jetzigen mittleren Kinderzimmer die Erschließung in dos Dochgeschoss sicherzustellen und im Dochgeschoss zwei Kinderzimmer herzurichten, Um die Röumlichkeiten im Dochgeschoss nutzbor zu mochen, soll eine co. 7,00 bis 7,50 m longe Dochgoube (kleiner 50 % der Dochlönge) ouf der nordöstlichen Dochflöche errichtet werden. Die HÖhe der Sporrenunterkonte om First betrögt co.2,20 m, so doss bei einer Dochneigung der Goube von l5o lediglich ein Drempel von co. I ,03 m übrig bliebe. Die Nutzborkeit des Dochgeschosses wöre in diesem Foll nicht gegeben, so doss eine Dochneigung der Goube von co, 2,5'geplont : iriiir!,rr :iir.:i::ii arl j:lil,;i r\a!":l-rlil ;:r-Ji Alfi-riri--. ll?rli18 .:i ol Lllt \lf:i_\rl,A.lirra\1j l t i a 2 1, l a)A'2t)1 ist ic,r 5ii:,1trr.J|iir il:4il1i i.i! o.l ili),' tirx ji;l0il |'ltrilrl .ii:lrl liitgiq.i .i.rlii ilaiii i 7l 7ir; i-i1i arl i)i: {:8 i_rli.' iOlli.r t.:hriair.leis aiq ff$: . i":''*"*** :*":-11: Hierbeiwurde die Höhe der Sporrenunterkonte on der Troufe co. 2,00 m betrogen, so doss die Nutzborkeit der beiden Kinderzimmer sichergestellt wöre, Eine mögliche Aufstockung des Einfomilienhouses im Rohmen der gesetzlichen Vorschriften, um die Nutzborkeit des Dochgeschosses herzustellen, hötte u,E. durch dos deutlich vergrößerte Geböudevolumen eine viel grovierendere Auswirkung ouf dos Erscheinungsbild, Zudem hötte diese Moßnohme eine unverhöltnismößig hohe finonzielle Mehrbelostung (,,nicht beobsichtigte Horte") für dieffilmur Folge. Wir hoffen. lhnen die Sochloge ousreichend dorgelegt zu hoben, und erbitten höflichst den Antrog ouf Befreiung positiv zu bescheiden. Bei Ruckfrogen stehe ich lhnen unter den u.g, Rufnummern gerne zur Verfugung. Mit freundlichen Grüßen {'l' \ / ,i'r { ,",i ''tl{fjffi'{ I Robert Schneiders Dipl.-lng. (FH) Architekt AKNW Anlogeni Grundriss EG Grundriss OG Schnift Ansicht Ansicht Ansicht Ansicht roi.ner St.cße i,7 5207ö Aücl-ren Fon AiiQoii C?40.3 - f,lcbil Aitgot 4176 NO NO (Bestond) SW NW 95 68 lOC icr 211642,93 Mobii Schrlolrlerr!: Schneiders: 024C8 iliTl - S5 ö8 C07 . )69 gSra Füxr 024C8 - 95 6iJ 0 l0 In ioil: orüe@cltgcti-schneiders de