Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 138/2012)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
584 kB
Erstellt
27.11.12, 01:00
Aktualisiert
27.11.12, 01:00
Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 138/2012)

öffnen download melden Dateigröße: 584 kB

Inhalt der Datei

in Fragen des Fachunterrichts bezüglich des überganges in die Sekundarstufe ll durch miteinander kommunizierende Fachkonferenzen, gemeinsame Übergangskonferenzen, gegenseitige Hospitationen, gemeinsame Projekte, Lehrerfortbildungsveranstaltungen, Vereinbarungen zur Weiterführung 5. Die Kooperation erfolgt von Fächern aus der Sekundarstufe I u. ä.. 6. Bei Bedarf kann die Kooperation auch durch gemeinsame schulische (Unterrichts-) Veranstaltu ngen gefördert werden. 7. Die Kooperation erfolgt durch gegenseitige Beteiligung bei Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts. Eine detaillierte und weitergehende Ausgestaltung der Kooperationsvereinbarung wird zu einem späteren Zeitpunkt von den Kollegien der Schulen erarbeitet. Die neue Vereinbarung bedarf der Zustimmung der Schulkonferenzen (§ + nUs. 3 SchulG NRW). Sollten durch die Zusammenarbeit der Schulen zusätzliche Kosten entstehen, ist das Einvernehmen mit dem Sch ulträger herzustellen. Da die Sekundarschule Nordeifel zum Zeitpunkt des Abschlusses dieser Vereinbarung schulrechtlich noch nicht errichtet ist, wird diese Vereinbarung zunächst von der Schulleitung des St. Michael-Gymnasiums Monschau und den Bürgermeistern der Gemeinden Hürtgenwald, Roetgen und Simmerath bzw. der Stadt Monschau stellvertretend für die künftige Schulleitung unterzeichnet. Hürtgenwald, Roetgen, Simmerath, Monschau, den ./.3.rtt..dO.tl-. Für die Sekundarschule ...... ;;,:JG,;; Bürgermeister Bürgermeister Für das St. Michael-Gymnasium Monschau {'"" Herr Dr. Stresius Rektor bl,;^ D"J Herr Hermanns Bürgermeister Frau Ritter Bürgermeisterin