Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 139/2011)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
663 kB
Erstellt
30.09.11, 19:00
Aktualisiert
30.09.11, 19:00
Beschlussvorlage (Anlage zur Beschlussvorlage 139/2011)

öffnen download melden Dateigröße: 663 kB

Inhalt der Datei

iäHEt'itriFi*fi;H, ;. Bergsiei ri, "''!'i€rgiit",::':$$j.," Genreiriaverrralturig . , * A.u g üey, G roß [-ia u, Hc ri';'r, äü rigen. {{leinhair, Raffe!sbrand, Schafberg, $imcnskall, Straß, Vcsser-lack. Zerkali :r usl - Schc li - Sir. 3 ra ncie rr be r-g, 5 Tel.-Zentrale: j247-gl3AgA 52393 Hurigen!ryalcl Tel.-Durchwah Telefax Internei: E-ma il: Gemeinde Kreuzau Herrn Bürgermeister Walter Ramm Bahnhofstraße 7 52372 Kreuzau I A2429 lSAS - 59 A2/,2913C97A htip://wrrvw. h uerige nwa ld.cie i:uergermei:ter@h uei-ige nv. va lcl.de Fienstste[ie: Abteilung BM Saclii:earbe!ter: der Unterzeichner Zimnrer-itJr.: 102 Az.: 1s1907'llc Datui-n: 19.07.201'l 09" ^ lt.+.rt" ;\J/ i.* Zukünftige Entwicklung der Schulen in der Gemeinde Htiffigenwald Besehluss des Rates den Gemeinde l-lürtgenwald in seiner Sitzung am 14.07,2011 Sehr geehrter Herr Ramm, der Rat der Gemeinde Hürtgenwald hat sich in seiner Sitzung am 14.07.2011 mit der zukünftigen Entwicklung der Schulen in der Gemeinde Hürtgenwald beschäftigt. Gerne möchte ich lhnen den mehrheitlich gefassten Beschluss im Wortlaut wiedergeben: Es herfscht Konsens, dass für die Gemeinde Hüftgenwald aufgrund zurückgehender Schülerzahlen und der aufgezeigten Entwicklungen im Schulentwicklungsptan des Kreises Düren Handlungsbedarf besteht, um auch zukünftig allen Schülerinnen und Schütern ein hochwertiges Schulangebot im Bereich der weibrtührenden Schulen (SEK l) zu unterbreiten. Der Bürgermeister wird ermächtigt, Gespräche mit Nachbarkommunen zur möglichen Kooperation mit anderen Schulträgern zu führen, insbesondere die mit der Gemeinde Simmerath begonnenen Gespräche und Überlegungen zielführend fortzusetzen. Hierbeiisf es aus Sichf der Gemeinde Hürtgenwald wichtig, den Schulstandoft des Schulzentrums Hürigenwatd-Kteinhau auch unter Berücksichtigung anderer Lösungswege zu erhalten. in Mir ist es wichtig, dass Sie hierüber korrekt informiert sind und wissen, dass die Gremien der Gemeinde Hürtgenwald bewusst weitere Gespräche, auch mit Nachbarkommunen im Kreis Düren, wünschen und für erforderlich halten. Ein gleichlautendes Schreiben habe ich gleichfalls an die Bürgermeisterkollegen der Kommunen Vettweiß, Heimbach und Nideggen gesandt. Mit freundlichen Grüßen (Axel 'i,'1 i',ic, !'vli, Dc, Fr l'an 3.3C Uhr'bis 12-3C ljhr. r-a! r,,en f .-i0 rjnr bis 'j2.3ü ljhr llo.,ron iti".Cl Uhr bis'!.8.*0 rJhr, sor:uie riach i'er-nrinver;inbai'.rng ^l "i f,/- ti:.'.:,ii'i::.ii ;it, t ai. Spari<asse Dr-lren iF|Z 39li Kontr-lrlr.: 132 6+a it:'.:.t 5C.i