Allgemeine Vorlage (Impfquote Masern in der Gemeinde Kall)

Daten

Kommune
Kall
Größe
23 kB
Datum
13.06.2017
Erstellt
02.06.17, 18:06
Aktualisiert
02.06.17, 18:06
Allgemeine Vorlage (Impfquote Masern in der Gemeinde Kall)

öffnen download melden Dateigröße: 23 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 123/2017 13.06.2017 Vorlage erstellt: 26.05.2017 Federführung: 1.3 An den Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport mit der Bitte um X TL: SB: öffentliche Sitzung Frau Emons Frau Kratz Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bürgermeister Kenntnisnahme Allg. Vertreter Haushaltsmäßige Auswirkungen: X Teamleiter/in Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei Euro Sachbearbeiter/in über-/außerplanmäßige Aufwendungen/ Auszahlungen erforderlich bei PSK Deckung erfolgt durch PSK Euro Kämmerer, wenn haushaltsrechtl. Auswirkungen: TOP 1.6 Impfquote Masern in der Gemeinde Kall Beschlussvorschlag: Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt die Mitteilung der Verwaltung zur Kenntnis. Sachdarstellung: Der Ausschussvorsitzende hat die Verwaltung darauf aufmerksam gemacht, dass die Gemeinde Kall gemäß Gesundheitsbericht des Kreises Euskirchen hinter den erreichten Impfquoten der übrigen Kommunen zurückliegt. Dringend empfohlen wird generell eine Impfquote von 95 %. Der Kreis Euskirchen insgesamt erreichte 2015/16 eine Quote von 93,3 % und 2016/17 eine Quote von 93,4 %. Die Gemeinde Kall erreichte 2015/16 eine Quote von 88,6% und 2016/17 eine Quote von 89,9%. Eine erste Rückfrage hierzu beim Kreis Euskirchen hat ergeben, dass oftmals auch die behandelnden Ärzte Einfluss auf diese Quote nehmen können. Die Verwaltung sieht in den o.g. Quoten zunächst keine Besorgnis, zumal die Tendenz steigend ist. Dennoch wird sie auch die Kindergärten und Schulen entsprechend informieren und für das Thema sensibilisieren, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die Quote zukünftig weiterhin steigt.