Beschlussvorlage (Hürtgenwalder Gewerbe- und Dienstleistungsschau 2008)

Daten

Kommune
Hürtgenwald
Größe
49 kB
Erstellt
17.12.09, 15:55
Aktualisiert
17.12.09, 15:55
Beschlussvorlage (Hürtgenwalder Gewerbe- und Dienstleistungsschau 2008) Beschlussvorlage (Hürtgenwalder Gewerbe- und Dienstleistungsschau 2008)

öffnen download melden Dateigröße: 49 kB

Inhalt der Datei

GEMEINDE HÜRTGENWALD Beschlussvorlage Nr.: Der Bürgermeister Beratungsfolge Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft Termin 23.10.2007 107/2007 Bemerkungen TOP öffentlich Fachbereich: Sachbearbeiter: I L/Be Herr Riester Aktenzeichen: Datum: I Rie/Be 10.10.2007 Bezeichnung Hürtgenwalder Gewerbe- und Dienstleistungsschau 2008 Sachverhalt: In den Jahren 2004 und 2006 wurde jeweils gemeinsam mit dem Kinder- und Familienfest der Gemeinde Hürtgenwald die Gewerbe- und Dienstleistungsschau im Bereich des Schulzentrums durchgeführt. Die Vorbereitung und Durchführung wurde hierbei von einem interfraktionellen Organisationsteam übernommen. Im Jahre 2006 haben diesem Organisationsteam folgende Personen angehört: Herr Rainer Polzenberg, Herr Reinhold Nießen, Herr Helmut Rösseler, Herr Ludwig Prinz, Herr Siegfried Bergsch, Herr René Ronig, Herr Ulrich Krämer, Herr Helmut Stein, Michael Böhmer. Ohne die breite Unterstützung seitens der politischen Vertreter und einiger Gewerbetreibender wäre die reibungslose Organisation und Durchführung nicht möglich gewesen. Die Resonanz aus der Öffentlichkeit hat gezeigt, dass diese gemeinsame Veranstaltung sehr gut angenommen wird. Für das Jahr 2008 wäre zu entscheiden, welche politischen Vertreter sich bereit erklären, in dem Organisationsteam tatkräftig mitzuarbeiten. -1 - Beschlussvorschlag: Der Ausschuss für Wirtschaft, Touristik und Landwirtschaft benennt folgende politischen Vertreter in das Organisationsteam: ... Ferner wird beschlossen, wieder einige Gewerbetreibende in das Organisationsteam aufzunehmen. Das Organisationsteam ist ermächtigt, die näheren Einzelheiten zur Durchführung der Gewerbe- und Dienstleistungsschau (u.a. Festlegung der Standgebühr) zu klären und zu entscheiden. Finanzielle Auswirkungen ? Ja, in geringem Umfange Ausgaben (Bereitstellung von Strom- und Wasseranschlüssen pp.) und in geringer Höhe Einnahmen über die Erhebung der Standgebühren. Veranstaltung soll kostenneutral durchgeführt werden. 1) 2) 3) 4) € € € Einmalig Jährliche Folgekosten/-lasten Objektbezogene Einnahmen (Zuschüsse/Beiträge) Die Mittel stehen haushaltsrechtlich zur Verfügung Die Mittel müssen HHSt. bereit gestellt werden. Gefertigt: (Sachbearbeiter) Mitzeichnung (FB-Leiter) (FB-Leiter beteil. Fachamt) -2 - (Bürgermeister)