Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung; hier: Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich)

Daten

Kommune
Kall
Größe
123 kB
Datum
20.11.2012
Erstellt
02.11.12, 18:16
Aktualisiert
09.11.12, 18:18
Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung;
hier:   Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich) Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung;
hier:   Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich) Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung;
hier:   Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich) Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung;
hier:   Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich) Allgemeine Vorlage (Schulentwicklungsplanung;
hier:   Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich)

öffnen download melden Dateigröße: 123 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 177/2012 20.11.2012 Federführung: Fachbereich I An den Rat mit der Bitte um X FBL: SB: öffentliche Sitzung Herr Heller Frau Kratz Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bürgermeister Kenntnisnahme Beigeordneter Haushaltsmäßige Auswirkungen: X Fachbereichsleiter Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei PSK Euro Sachbearbeiter über-/außerplanmäßige Aufwendungen/ Auszahlungen erforderlich bei PSK Deckung erfolgt durch PSK Euro Kämmerer, wenn haushaltsrechtl. Auswirkungen: TOP 10 Schulentwicklungsplanung; hier: Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich Beschlussvorschlag: a) Der Rat nimmt den Sachstandsbericht der Verwaltung zur Kenntnis. b) Der Rat nimmt das Ergebnis der Elternbefragung zur Kenntnis. c) Der Rat beschließt das pädagogische Konzept der Sekundarschule Kall-Mechernich in der vorliegenden Fassung. d) Gemäß Empfehlung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport vom 13.11.12 beschließt der Rat, die Verwaltung zu beauftragen, eine öffentlichrechtliche Vereinbarung mit der Stadt Mechernich über die Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule zu schließen. Ein entsprechender Entwurf wird zur nächsten Sitzung nachgereicht, wenn das Genehmigungsverfahren erfolgreich abgeschlossen werden kann. e) Gemäß Empfehlung des Ausschusses für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport vom 13.11.12 beschließt der Rat die Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule KallMechernich zum Schuljahr 2013/14 bei gleichzeitiger sukzessiver Auflösung der Hauptschule Kall. Hierbei ist vorgesehen, in Mechernich einen mindestens 3-zügigen Standort und in Kall einen mindestens 2-zügigen Standort zu etablieren, dem ein entsprechendes pädagogisches Konzept zu Grunde liegt. Die Auflösung der Hauptschule Kall erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die Sekundarschule Kall-Mechernich mit einem Teilstandort in Kall zu Stande kommt. Vorlagen-Nr. 177/2012 Seite 2 Sachdarstellung: a) Im Zeitraum 04.09.12 – 04.10.12 führte die Verwaltung die erforderliche Elternbefragung durch. Das Ergebnis ist unter Buchstabe b) dargestellt. Den Nachbarkommunen wurde zwischenzeitlich die anlassbezogene SEP gem. § 80 Abs. 1 SchulG zur Kenntnisnahme und Stellungnahme übersandt. Die Frist endete am 02.11.12. Einzelheiten zu den beteiligten Schulträgern und den bisher eingegangenen Stellungnahmen sind der Anlage 2 zu entnehmen. Die örtlichen weiterführenden Schulen der Sekundarstufe II (Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld, Gymnasium Am Turmhof in Mechernich sowie Berufskolleg Eifel in Kall) wurden inzwischen über die vorgesehene Kooperation mit der Sekundarschule KallMechernich unterrichtet und gebeten, bis zum 15.11.12 einen Beschluss der Schulkonferenz zu fassen. Entsprechende Kooperationsvereinbarungen werden zur Zeit abgeschlossen. Die Schulkonferenz der Hauptschule Kall hat am 20.09.12 die sukzessive Auflösung der Hauptschule Kall beschlossen, sofern eine Sekundarschule am Schulstandort Kall errichtet wird. b) Das Ergebnis der Elternbefragung ist als Anlage 1 beigefügt. Demnach würde die Mehrheit der Eltern ihr Kind an der Sekundarschule Kall anmelden. c) Das pädagogische Konzept wurde bereits gemeinsam mit dem anlassbezogenen Schulentwicklungsplan übersandt. d) Ein Muster der noch abzuschließenden öffentlich-rechtlichen Vereinbarung wird zur nächsten Sitzung nachgereicht, wenn das Genehmigungsverfahren erfolgreich abgeschlossen werden kann. e) Gemäß Empfehlung des Ausschusses hat der Rat am 28.08.2012 beschlossen, einen Antrag auf Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich zum Schuljahr 2013/14 zu stellen. In der heutigen Sitzung ist noch der formelle Empfehlungsbeschluss über die Errichtung der gemeinsamen Sekundarschule zu fassen. Grundlage hierfür ist unter anderem das Ergebnis der Schulkonferenz zu Buchstabe a) und der Elternbefragung zu Buchstabe b). Der Beschluss der Schulkonferenz vom 20.09.2012 liegt vor. Die Elternbefragung ist durchaus positiv ausgefallen (s. Anlage 1). Demnach kann die endgültige Beschlussfassung über die Errichtung der Sekundarschule erfolgen. Vorlagen-Nr. 177/2012 Seite 3 Vorlagen-Nr. 177/2012 Seite 4 Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 177/2012 13.11.2012 Federführung: Fachbereich I An den Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport mit der Bitte um X FBL: SB: öffentliche Sitzung Herr Heller Frau Kratz Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bürgermeister Kenntnisnahme Beigeordneter Haushaltsmäßige Auswirkungen: X Fachbereichsleiter Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei PSK Euro Sachbearbeiter über-/außerplanmäßige Aufwendungen/ Auszahlungen erforderlich bei PSK Deckung erfolgt durch PSK Euro Kämmerer, wenn haushaltsrechtl. Auswirkungen: TOP 5 Schulentwicklungsplanung; hier: Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich Beschlussvorschlag: a) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt den standsbericht der Verwaltung zur Kenntnis. Sach- b) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt das Ergebnis der Elternbefragung zur Kenntnis. c) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport nimmt den Entwurf des vorliegenden pädagogischen Konzeptes der Sekundarschule Kall-Mechernich zur Kenntnis. d) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport empfiehlt dem Rat, die Verwaltung zu beauftragen, eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit der Stadt Mechernich über die Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule zu schließen. Ein entsprechender Entwurf ist dem Rat vorzulegen. e) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport empfiehlt dem Rat, die Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich nach bei gleichzeitiger sukzessiver Auflösung der Hauptschule Kall zu beschließen. Hierbei ist vorgesehen, in Mechernich einen mindestens 3-zügigen Standort und in Kall einen mindestens 2-zügigen Standort zu etablieren, dem ein entsprechendes pädagogisches Konzept zu Grunde liegt. Die Auflösung der Hauptschule Kall erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die Sekundarschule Kall-Mechernich mit einem Teilstandort in Kall zu Stande kommt. Vorlagen-Nr. 177/2012 Seite 5 Sachdarstellung: a) Im Zeitraum 04.09.12 – 04.10.12 führte die Verwaltung die erforderliche Elternbefragung durch. Das Ergebnis ist unter Buchstabe b) dargestellt. Den Nachbarkommunen wurde zwischenzeitlich die anlassbezogene SEP gem. § 80 Abs. 1 SchulG zur Kenntnisnahme und Stellungnahme übersandt. Die Frist endet am 02.11.12. Die Verwaltung wird in der Sitzung über das Ergebnis berichten. Die örtlichen weiterführenden Schulen der Sekundarstufe II (Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld, Gymnasium Am Turmhof in Mechernich sowie Berufskolleg Eifel in Kall) wurden inzwischen über die vorgesehene Kooperation mit der Sekundarschule KallMechernich unterrichtet und gebeten, bis zum 15.11.12 einen Beschluss der Schulkonferenz zu fassen. Entsprechende Kooperationsvereinbarungen sollen in Kürze geschlossen werden. Die Schulkonferenz der Hauptschule Kall hat am 20.09.12 die sukzessive Auflösung der Hauptschule Kall beschlossen, sofern eine Sekundarschule am Schulstandort Kall errichtet wird. b) Das Ergebnis der Elternbefragung ist als Anlage 1 beigefügt. Demnach würde die Mehrheit der Eltern ihr Kind an der Sekundarschule Kall anmelden. c) Der Entwurf des pädagogischen Konzeptes wurde bereits gemeinsam mit dem anlassbezogenen Schulentwicklungsplan übersandt. d) Ein Muster der noch abzuschließenden öffentlich-rechtlichen Vereinbarung wird dem Rat vorgelegt. e) Gemäß Empfehlung des Ausschusses hat der Rat am 28.8.2012 beschlossen, einen Antrag auf Errichtung einer gemeinsamen Sekundarschule Kall-Mechernich zum Schuljahr 2013/14 zu stellen. In der heutigen Sitzung ist noch der formelle Empfehlungsbeschluss über die Errichtung der gemeinsamen Sekundarschule zu fassen. Grundlage hierfür ist unter anderem das Ergebnis der Schulkonferenz zu Buchstabe a) und der Elternbefragung zu Buchstabe b). Der Beschluss der Schulkonferenz vom 20.09.2012 liegt vor. Die Elternbefragung ist durchaus positiv ausgefallen (s. Anlage 1). Demnach kann die endgültige Beschlussfassung über die Errichtung der Sekundarschule erfolgen.