Allgemeine Vorlage (Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dachflächen; hier: Vorstellung Modelle Bürgerbeteiligung)

Daten

Kommune
Kall
Größe
107 kB
Datum
22.11.2012
Erstellt
09.11.12, 18:18
Aktualisiert
09.11.12, 18:18
Allgemeine Vorlage (Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dachflächen;
hier: Vorstellung Modelle Bürgerbeteiligung) Allgemeine Vorlage (Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dachflächen;
hier: Vorstellung Modelle Bürgerbeteiligung) Allgemeine Vorlage (Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf gemeindeeigenen Dachflächen;
hier: Vorstellung Modelle Bürgerbeteiligung)

öffnen download melden Dateigröße: 107 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 192/2012 22.11.2012 Federführung: Fachbereich III An den Ausschuss für Liegenschaften, Forst und Umwelt mit der Bitte um FBL: SB: öffentliche Sitzung Herr Schmidt Herr Feld Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bürgermeister Kenntnisnahme Beigeordneter Haushaltsmäßige Auswirkungen: X Fachbereichsleiter Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei PSK Euro Sachbearbeiter über-/außerplanmäßige Aufwendungen/ Auszahlungen erforderlich bei PSK Deckung erfolgt durch PSK Euro Kämmerer, wenn haushaltsrechtl. Auswirkungen: TOP 5 Bau und Betrieb von PV-Anlagen auf hier: Vorstellung Modelle Bürgerbeteiligung gemeindeeigenen Dachflächen; Beschlussvorschlag: Der Ausschuss für Liegenschaften, Forst und Umwelt nimmt die Information zur Kenntnis. Sachdarstellung: Die Gemeinde Kall verfügt nach wie vor über geeignete Dachflächen, die mit PV-Anlagen belegt und so zur Erzeugung von Strom aus regenerativer Quelle genutzt werden können. In der Sitzung des Fachausschusses für Liegenschaften, Forst und Umwelt vom 26.06.2012 wurde die Verwaltung beauftragt, einen „Anlagenpool“ zu bilden und für diesen Kontakt zu möglichen Betreibern aufzunehmen. Dabei ist eine Bürgerbeteiligung zwingend vorzusehen. Vorlagen-Nr. 192/2012 Seite 2 Die Verwaltung hat auftragsgemäß eine Liste der geeigneten Dachflächen – mit den entsprechenden Hintergrundinformationen bezüglich Ausrichtung, Neigung, Statik, Dacheindeckung, usw. – erstellt: Nr. Gebäude Dachfläche Größe Ausrichtung Neigung [ca. m²] 500,0 (geschätzt) 230° (geschätzt) 15° Dach SW 2 350,0 229° 25° Flachdach2 475,0 0° Turnhalle Flachdach2 250,0 0° Turnhalle Sistig Kindergarten Keldenich Dach S 110,0 230,0 Geb. Teil 1 Sporthalle HS Kall 2 Grundschule Kall 3 4 Dach SW 1 Dach O/W 2 190° 260° 20° 20° Flachdach3 110,0 0° Pultdach W 3 136,5 260° 15° 5 Kindergarten Krekel Dach O2 100,0 100° 40° 6 Kindergarten Golbach Dach S1 60,0 200° 25° 7 Rathaus Kall Dach O1 120,0 100° 40° 8 Feuerwehr Kall Flachdach2 425,0 0° 9 Feuerwehr Sistig Flachdach2 175,0 0° Dach O/W Dach S 110,0 90/207° 20° 150,0 150° 35° Belegbar1 680,0 10 Feuerwehr Wahlen 11 Bürgerhalle Wahlen Stat. Prüfung erforderlich2 Sanierung geplant3 Sanierung erforderlich Summe 2.005,0 246,5 370,0 3.301,5 Auf Grundlage dieser tabellarischen Aufstellung wurden regional tätige Institutionen angesprochen, die in Form von Bürgerbeteiligungsmodellen Anlagen im Bereich erneuerbare Energien betreiben. In der Sitzung werden die Vertreter der eegon Eifel Energiegenossenschaft eG und der NEN Neue Energie Nordeifel GmbH ihre Konzepte vorstellen und erläutern. In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die Energieleitlinie der Gemeinde Kall hingewiesen, die vom Rat der Gemeinde verabschiedet wurde und im Handlungsfeld 1 – Energieerzeugung – Photovoltaik, gerade auch in Bürgerhand, unterstützt. Vorlagen-Nr. 192/2012 Seite 3 Im Hinblick auf die stetig sinkende Vergütung schlägt die Verwaltung eine zeitnahe Entscheidung, also in 2012, vor. Auf TOP 3 im nicht öffentlichen Teil der heutigen Sitzung wird verwiesen.