Allgemeine Vorlage (Antrag Bündnis90/Die Grünen)

Daten

Kommune
Kall
Größe
77 kB
Datum
24.05.2011
Erstellt
18.05.11, 05:13
Aktualisiert
18.05.11, 05:13
Allgemeine Vorlage (Antrag Bündnis90/Die Grünen)

öffnen download melden Dateigröße: 77 kB

Inhalt der Datei

:.. ;;; .t: .':. !.1' ;'; ;.,';: ;;.;' -:::;: .-:-. !..:::;a r5ffi|lffiiln Ratsfraktion Kall i.iAi Sllii I -y Kall. den 04.05.2011 ""t'""' An den Bürgermeister der Gemeinde Kall Herrn Herbert Radermacher Bahnhofstr. 9 53925 Kall Antrag an den Rat der Gemeinde Kall auf Unterzeichnung der Resolution ,,Atomkraftwerk Tihange schnellst möglich abschalten" Sehr geehrter Herr Bürgermeister Radermacher, hiermit beantragt die Fraktion Bündnis 90/ Die GRÜINEN in Kall, dass die Gemeinde Kall die Resolution,,Atomkraftwerk Tihange schnellst möglich abschalten" unterzeichnet. Bitte setzen Sie diesen TOP auf die nächste Sitzung des Rates am24.05.2011. Antragstext: Die Gemeinde Kall bittet die belgische Regierung mit Nachdruck, das über 26 Jahre alte Atomkraftwerk Tihange schnellst möglich abzuschalten. Auf keinen Fall darf es, wie 2009 angekündigt, eine Verlängerung der Laufzeiten um 10 Jahre geben. Begründung: Der Unfall in Japan hat wieder einmal gezeig!., dass die Atomkraft keine sichere Technologie ist - sicher ist nur das Risiko. Das Kraftwerk Tihange ist der Eifelregion nifüer als alle deutschen Kraftwerke. Ein Unfall beträfe die Menschen hier in der Region mit als Erste. Wie u. a. Untersuchungen der Universität für Bodenkunde Wien festgestellt haben, kann ein Super-GAU dazu führen, dass viele Gemeinden in Deutschland für Jahrzehnte unbewohnbar werden. Auch die Gemeinde Kall gehört dazu. Die Reaktorblöcke sind mit 26,29 und 36 Jahren bereits sehr alt. Mit erhöhtem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls durch Verschleiß der Bauteile. Ztsätzlich hat es in dem Kraftwerk bereits einen Unfall der Stufe 2 auf det INES-Skala gegeben. Die Erdbebensicherheit des Kraftwerks ist ebenfalls anzurweifeln. Die von der Atomaußichtsbehorde angegebene Sicherheit bis Beben von 5,9 auf der Richterskala ist in Anbetracht des Bebens von1992 in Roermond, nur 83 km entfernt, mit eben diesem Wert nicht zufrieden stellend. Mit freundlichen Grüßen / ' , .?' "''&,4*r') ti Ekkehard Fiebrich BüLndnis 90 / Die Grünen, Ratsfraktion Kall Ekkehard Fiebrich, Am Kalkofen 1,53925 Kall-Sistig, Tel.:02445 I 3211