Bau, Planung, Tourismus und Wirtschaftsf. (Touristikkonzept der Gemeinde Kall; hier: Antrag der FDP-Fraktion)

Daten

Kommune
Kall
Größe
9,8 kB
Erstellt
17.08.09, 13:26
Aktualisiert
17.08.09, 13:26
Bau, Planung, Tourismus und Wirtschaftsf. (Touristikkonzept der Gemeinde Kall;
hier:  Antrag der FDP-Fraktion)

öffnen download melden Dateigröße: 9,8 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 19/2007 05.02.2007 Federführung: Fachbereich II An den Planungs-, Bau- und Umweltausschuss mit der Bitte um x Fachbereichsleiter: Sachbearbeiter/in: öffentliche Sitzung Herr Krause Frau Esser Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bgm. Kenntnisnahme FB I (bei üpl./apl. Ausgaben) Haushaltsmäßige Auswirkungen: x Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei HHSt. Euro über-/außerplanmäßige Ausgabe erforderlich bei HHSt. Deckung erfolgt durch Euro TOP 4 Touristikkonzept der Gemeinde Kall; hier: Antrag der FDP-Fraktion Beschlussvorschlag: Der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss beauftragt die Verwaltung ein Touristikkonzept für die Gemeinde Kall zu erstellen. Sie kann sich hierzu der fachlichen Unterstützung durch die Touristikfachschule oder anderer Dritter bedienen. Sachdarstellung: Die FDP-Fraktion hat mit beiliegendem Schreiben vom 14.01.2007 die Erstellung eines Touristikkonzeptes für die Gemeinde beantragt. Dies soll in Zusammenarbeit mit der Touristikfachschule in Kall erfolgen. Ein entsprechender Antrag wurde bereits ebenfalls mit Schreiben vom 14.12.2006 von der CDU-Fraktion gestellt. Eine diesbezügliche Anfrage wurde bereits an die Touristikfachschule gerichtet. Nach Auffassung der Verwaltung ist zunächst die Grundsatzfrage zu beantworten, welcher Stellenwert dem Tourismus in der Gemeinde künftig zukommen soll. Wie bereits in der Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses vom 05.12.2006 mitgeteilt, ist bereits jetzt der entstehende Aufwand mit dem vorhandenen Personal nicht mehr zu leisten. Die Erstellung des Touristikkonzepts mit eigenen Kräften ist nicht möglich. Gemäß der Arbeitsplatzbeschreibung stehen zur Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich Touristik für eine Kraft des Fachbereichs II wöchentlich nur 8 Stunden zur Verfügung.