Politik bei uns wird nicht mehr aktiv betreut, eine Datenaktualisierung findet genausowenig statt wie Support.

Wir würden gerne weitermachen. Aber die Ansprüche an die Plattform passen nicht zum vollständig ehrenamtlichen Betrieb. Hintergründe und Ideen zur Rettung finden Sie in diesem Blogartikel.

Beschlusstext (Pauschale für das Mittagessen in den städtischen Kindertageseinrichtungen)

Daten

Kommune
Wesseling
Größe
49 kB
Datum
29.10.2008
Erstellt
22.06.10, 19:44
Aktualisiert
22.06.10, 19:44
Beschlusstext (Pauschale für das Mittagessen in den städtischen Kindertageseinrichtungen)

öffnen download melden Dateigröße: 49 kB

Inhalt der Datei

Stadt Wesseling Wesseling, den 21.11.2008 Der Bürgermeister BESCHLUSS aus der 26. Sitzung des Jugendhilfeausschusses vom Mittwoch, den 29.10.2008 um 18:00 Uhr im Ratssaal, Neues Rathaus, 1. Obergeschoss. 5. Pauschale für das Mittagessen in den städtischen Kindertageseinrichtungen Vorlagennummer: 161/2008 1. Ergänzung Unter Berücksichtigung der Änderung des Hauptausschusses wird folgende Beschlussfassung dem Rat empfohlen: Im Rahmen der durch die Betriebssatzung für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Wesseling zugewiesenen Aufgaben wird beschlossen: 1. Die derzeitige Pauschale in Höhe von 59,00 € für die Einnahme des Mittagessens in den städtischen Kindertageseinrichtungen wird für den Zeitraum vom 01.01.2009 bis 31.12.2011 auf 40,00 € gesenkt. 2. Außerhalb der vertraglichen Verpflichtung findet ab 01.01.2009 eine Erstattung des Essensgeldes in Höhe von 1,80 € pro Öffnungstag statt, wenn das Kind länger als 10 Öffnungstage zusammenhängend die Einrichtung nicht besucht hat. Das Essensgeld kann zum Beispiel erstattet werden: - aus Krankheitsgründen, - bei Krankenhausaufenthalt, - bei Kurmaßnahmen, - bei Urlaubsreisen. Die Abwesenheit des Kindes ist der Einrichtung rechtzeitig vorher mitzuteilen. Die Neufestsetzung der Pauschale in Höhe von 40,00 € gilt ab dem 01.01.2009 bis zum 31.12.2011 (falls nicht wider Erwarten zuvor unverhältnismäßig hohe Kostensteigerungen entstehen, die eine Neufestsetzung erfordern). Einstimmig; 1 Enthaltung Herr Haupt erklärt, dass über den Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen somit nicht mehr abgestimmt werden muss.