Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport (Kulturelle Veranstaltungen)

Daten

Kommune
Kall
Größe
15 kB
Erstellt
17.08.09, 13:26
Aktualisiert
17.08.09, 13:26
Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport (Kulturelle Veranstaltungen) Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport (Kulturelle Veranstaltungen)

öffnen download melden Dateigröße: 15 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 110/2006 14.09.2006 Fachbereichsleiter: Sachbearbeiter: Federführung: Fachbereich I An den Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport mit der Bitte um x öffentliche Sitzung Herr Stoff Herr Breuer Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bgm. Kenntnisnahme FB I (bei üpl./apl. Ausgaben) Haushaltsmäßige Auswirkungen: Vorlage berührt nicht den Haushalt. x Mittel verfügbar bei HHSt. 1.332.6301 1.331.1102 Einnahme 1.331.6301 Ausgabe über-/außerplanmäßige Ausgabe erforderlich bei HHSt. Deckung erfolgt durch 500,00 5.000,00 5.000,00 Euro Euro TOP 4 Kulturelle Veranstaltungen Beschlussvorschlag: a) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport beschließt, das Konzert der Musikkapelle Kall im Dezember 2006 als gemeindliche Veranstaltung durchzuführen und Kosten in Höhe von 500,-- € zu übernehmen. b) Der Ausschuss für Jugend, Schule, Soziales, Kultur und Sport beschließt, im Jahre 2006 außer der Veranstaltung zu a) keine weitere Veranstaltung durchzuführen. Sachdarstellung: Zu a) Im Haushalt stehen bei HHSt. 1.332.6301 Mittel in Höhe von 500,-- € für die Durchführung eines Konzertes zur Verfügung. In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde diese Mittel dazu verwandt, bei dem jährlichen Konzert der Musikkapelle Kall im Dezember als Veranstalter aufzutreten und die Kosten der Bürgerhalle und – soweit die Mittel reichen – Kosten für Werbung und GEMA zu übernehmen. Von der Verwaltung wird vorgeschlagen, auch in 2006 wie in den Vorjahren zu verfahren. Zu b) In den letzten Jahren ist die Gemeinde Kall dazu übergegangen, sich bei der Durchführung und Organisation eigener kultureller Veranstaltungen auf den Bereich der Kinderveranstaltungen zu beschränken, da in diesem Bereich bisher ein entsprechendes Angebot auf privater Ebene bzw. auch auf überregionaler kommunaler Ebene fehlte. Vorlagen-Nr. 110/2006 Seite 2 Im Jahr 2005 wurden schließlich die zur Verfügung stehenden Mittel für die Durchführung kultureller Veranstaltungen aufgrund der Haushaltssituation gestrichen. Auch im Haushaltsplanentwurf 2006 waren aus dem genannten Grund zunächst keine Mittel für die Durchführung kultureller Veranstaltungen vorgesehen, jedoch wurden im Rahmen der Haushaltsberatungen durch den Rat je 5.000,-- Euro in Einnahme und Ausgabe für den genannten Zweck in den Haushalt eingestellt. Wie dem Ausschuss bereits mehrfach dargelegt wurde, besteht in der Gemeinde Kall im Besonderen und im Kreis Euskirchen im Allgemeinen ein ausgewogenes und reichhaltiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen der verschiedensten Art. Sowohl die Bereiche Theater, ernste Musik und Unterhaltungsmusik, Kinderveranstaltungen, Ortsfeste und Märkte, Sportveranstaltungen und vieles mehr bieten dem interessierten Bürger vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Insbesondere im Bereich der Kinder- und Jugendveranstaltungen ist es in den letzten Jahren regional zu einer enormen Verbesserung des Angebotes gekommen. Zu nennen ist hier beispielsweise das Angebot der Burg Satzvey. Hier wird in den Sommermonaten ein auch überregional bekanntes Freilufttheater für Kinder und Jugendliche angeboten. Für den Bereich der Elementar- und Primarstufe bietet in diesem Jahr auch der Kreis Euskirchen als Veranstalter kostenlose Veranstaltungen an, an denen Kindergartengruppen und Grundschulklassen teilnehmen können. Aufgrund der erhöhten Mobilität der Bevölkerung ist die Notwendigkeit zur Vorhaltung eines allumfassenden kulturellen Programms in jeder Kommune auch nicht mehr zwingend erforderlich. Aus dieser Sicht können sogar überregionale Veranstaltungen aus dem Bereich Köln/Bonn oder Aachen mit in die kulturelle Gesamtstruktur mit einbezogen werden, da die Erreichbarkeit insbesondere auch unter Einsatz öffentlicher Verkehrsmittel durchaus gewährleistet ist. Auch Kindergärten der Gemeinde Kall haben in der Vergangenheit bereits die Kinderoper in Köln besucht und von dem dortigen Angebot Gebrauch gemacht. Auf der anderen Seite wird aber auch in der Gemeinde Kall selbst bereits ein reichhaltiges Kulturprogramm angeboten. Neben Theateraufführungen und den verschiedensten örtlichen Feierlichkeiten sind insbesondere das musikalische Programm im Kloster Steinfeld, aber auch regelmäßige Konzerte oder sonstige Veranstaltungen z.B. aus der Sparte Comedy in der Bürgerhalle und im Bürgerhof zu nennen. Allein in der Bürgerhalle Kall wurden im Jahre 2006 bis zur Sitzung z.B. folgende Veranstaltungen durchgeführt: Rockveranstaltung, Kabarett Paul Panzer, Kabarett Guido Cantz, Oldie-Abend, Kölscher Abend, Sportlerehrung. Von vielen Bürgern wird das vorhandene Angebot (fast regelmäßig überschneiden sich jedes Wochenende mehrere größere Veranstaltungen in der engeren Umgebung) als Überangebot empfunden. Aufgrund des vorhandenen Angebotes in der Gemeinde Kall und in den Nachbarkommunen sieht die Verwaltung keinen Bedarf, zur Zeit auf Rechnung der Gemeinde Kall eine kulturelle Veranstaltung durchzuführen. Auch ist nicht erkennbar, welche Veranstaltung ggf. kostendeckend durchgeführt werden könnte. Das schließt nicht aus, dass in den nächsten Jahren bei Vorliegen eines günstigen Angebotes eine Veranstaltung auf Rechnung der Gemeinde Kall durchgeführt werden könnte.