Beschlussvorlage GB (Verlängerung Quartiersmanagement Kall - Sistig)

Daten

Kommune
Kreis Euskirchen
Größe
115 kB
Datum
13.12.2017
Erstellt
13.11.17, 14:02
Aktualisiert
12.12.17, 09:01
Beschlussvorlage GB (Verlängerung Quartiersmanagement Kall - Sistig) Beschlussvorlage GB (Verlängerung Quartiersmanagement Kall - Sistig)

öffnen download melden Dateigröße: 115 kB

Inhalt der Datei

Kreis Euskirchen Der Landrat V 379/2017 03.11.2017 Datum: X Öffentliche Sitzung Nichtöffentliche Sitzung Beratungsfolge: Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr 22.11.2017 Kreisausschuss 06.12.2017 Kreistag 13.12.2017 Verlängerung Quartiersmanagement Kall - Sistig Sachbearbeiter/in: Frau Schmitz Tel.: 15 182 Abt.: 60 X Die Vorlage berührt nicht den Etat des lfd. Haushaltsjahres. Die Vorlage berührt den Etat auf der Ertrags- und/oder Einzahlungsseite. Mittel stehen haushaltsrechtlich zur Verfügung. Produkt: Zeile: Mittel stehen haushaltsrechtlich nicht zur Verfügung. Mittel werden über-/außerplanmäßig bereitgestellt. Produkt: Zeile: Kreiskämmerer Deckungsvorschlag: X Es entstehen Folgekosten – siehe Begründung. Beschlussempfehlung der Verwaltung: Der Kreistag beschließt die Verlängerung der Förderung für die altengerechte Quartiersentwicklung in Kall-Sistig zu beantragen und beauftragt die Verwaltung den entsprechenden Antrag zu stellen. -2Begründung: Mit Genehmigungsbescheid vom 28.12.2015 wurde die Förderung der altengerechten Quartiersentwicklung für das Quartier Kall (Ortsteile Scheven und Sistig) genehmigt. Diese Förderung läuft zum 28.02.2017 aus. Eine Verlängerung der Förderung ist nach den geänderten Förderbedingungen des Förderangebotes 02 (FöA) des Landesförderplans Alter und Pflege (LfpAP) in der aktuellen Fassung vom 01.04.2017 über den ehemaligen Stichtag 28.02.2018 hinaus für volle 36 Monate, d.h. bis zum 31.12.2018, möglich. Im Rahmen des Förderprogramms wurden mit Unterstützung bzw. auf Initiative der eigens hierfür eingestellten Quartiersentwicklerin mehrere vielfältige Projekte und Maßnahmen, die im Quartier entwickelt wurden, umgesetzt bzw. angestoßen. Die Gemeinde Kall bittet in Absprache mit den Ortsvorstehern der beiden Orte die Verlängerung der Förderung für den Ortsteil Sistig (als Dörfergemeinschaft mit Frohnrath und Steinfelderheistert) zu beantragen, um für bereits begonnene Projekte eine weitere Begleitung zu ermöglichen. Für den Ortsteil Scheven soll keine Verlängerung erfolgen. Eine Verlängerung des Projektzeitraumes für Sistig ist aus folgenden Gründen zu erforderlich:  Das Projekt „Alte Schule“ soll weiter begleitet werden und die Nutzungen auf den Aspekt der altersgerechten Quartiersentwicklung abgestimmt werden. (Barrierefreiheit, Dienstleistungsangebote speziell für die ältere Bevölkerung, etc.).  Weitere Ideen der Bürgerinnen und Bürger sollen umgesetzt werden (z.B. Arbeiten zur Dorfhistorie).  Der Aspekt „Wohnen im Alter“ soll weiter vertieft werden. Dazu sollen Veranstaltungen bzw. Vorträge zum Thema organisiert werden.  Das monatliche „Schwadetreffen“ soll weiter verstetigt werden. Hierzu sollen die Bürgerinnen und Bürger weiter qualifiziert werden, um das Treffen zukünftig in Eigenregie durchzuführen (Trainingstag: Moderation, Wie funktioniert Gruppe?). Für die im Rahmen der Verlängerung der Förderung zu beantragende Teilzeitstelle würden für 2018 folgende Personalaufwendungen entstehen: Personalkosten (01.03. bis 31.12.2018) Voraussichtliche Förderung 24.900,00 € 13.022,70 € Somit muss ein Eigenanteil i.H.v. 11.877,30 € in den Kreishaushalt 2018 eingebracht und die Teilzeitstelle im Stellenplan vorgesehen werden. Sachausgaben und Ausgaben für teilhabeorientierte Maßnahmen und Veranstaltungen sollen nur in Höhe des Förderfestbetrages beantragt werden. gez. i.V. Poth Landrat Geschäftsbereichsleiter/in: Abteilungsleiter/in: Sachbearbeiter/in: Kreistagsbüro: ___________________ (Unterschrift) ___________________ (Unterschrift) ___________________ (Unterschrift) ___________________ (Unterschrift)