Bau, Planung, Tourismus und Wirtschaftsf. (Bauantrag für die Errichtung von Außenvolieren für Zuchtvögel auf dem Grundstück Gemarkung Wahlen, Flur 5, Flurstück 247, gelegen in Wahlen, Buchenweg 8)

Daten

Kommune
Kall
Größe
9,9 kB
Erstellt
17.08.09, 13:26
Aktualisiert
17.08.09, 13:26
Bau, Planung, Tourismus und Wirtschaftsf. (Bauantrag für die Errichtung von Außenvolieren für Zuchtvögel  auf dem Grundstück Gemarkung  Wahlen, Flur 5, Flurstück 247, gelegen in Wahlen, Buchenweg 8)

öffnen download melden Dateigröße: 9,9 kB

Inhalt der Datei

Gemeinde Kall Vorlagen-Nr. Sitzungstermin Der Bürgermeister 192/2007 13.12.2007 Federführung: Fachbereich III An den Planungs-, Bau- und Umweltausschuss mit der Bitte um x Fachbereichsleiter: Sachbearbeiterin: öffentliche Sitzung Herr Schramm Frau Keutgen Beschlussfassung Mitzeichnung durch Fassung eines Empfehlungsbeschlusses an den Bgm. Kenntnisnahme FB I (bei üpl./apl. Ausgaben) Haushaltsmäßige Auswirkungen: x Vorlage berührt nicht den Haushalt. Mittel verfügbar bei HHSt. Euro über-/außerplanmäßige Ausgabe erforderlich bei HHSt. Deckung erfolgt durch Euro TOP 4.1 Bauantrag für die Errichtung von Außenvolieren für Zuchtvögel auf dem Grundstück Gemarkung Wahlen, Flur 5, Flurstück 247, gelegen in Wahlen, Buchenweg 8 Beschlussvorschlag: Wird aufgrund der Beratung im Ausschuss formuliert! Sachdarstellung: Der Antragsteller beabsichtigt, auf dem Grundstück Gemarkung Wahlen, Flur 5, Flurstück 247, gelegen in Wahlen, Buchenweg 8, im rückwärtigen Bereich des Grundstückes eine Außenvoliere für Zuchtvögel zu errichten. Die Voliere soll als Grenzbebauung auf einer Gesamtlänge von 22,65 m x 6,00 m errichtet werden. Einverständniserklärungen der Grundstücksnachbarn für die Grenzbebauung sind dem Antrag nicht beigefügt. Die vorhandene Bebauung „Buchenweg 8“ liegt im Plangeltungsbereich der Satzung über die Einbeziehung von Außenbereichsflächen für den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Wahlen vom 27.01.1999. In dieser einbezogenen Fläche “C” sind lediglich Wohngebäude zulässig. Das geplante Bauvorhaben liegt außerhalb dieser Ortslagenabgrenzungssatzung und somit im Außenbereich (Anlage1). Im Flächennutzungsplan der Gemeinde Kall ist der Bereich als „Fläche für die Landwirtschaft“ ausgewiesen. Das Bauvorhaben ist somit planungsrechtlich nach § 35 BauGB zu beurteilen. Die Vögel werden teilweise im Internet zum Verkauf angeboten. Zur Zeit werden u.a. folgende Vögel gezüchtet: Singsittich, Rosellasittich, Sperlingpapagei etc. Zur Erläuterung des Bauvorhabens werden Auszüge aus den Bauvorlagen der Einladung zu dieser Sitzung beigefügt (Anlage 2).