Beschlussvorlage (Bestellung eines stellvertretenden Schriftführers für die Sitzungen des Schul- und Bildungsausschusses der Stadt Bedburg.)

Daten

Kommune
Bedburg
Größe
184 kB
Datum
12.10.2017
Erstellt
28.09.17, 15:56
Aktualisiert
18.01.18, 10:01
Beschlussvorlage (Bestellung eines stellvertretenden Schriftführers für die Sitzungen des Schul- und Bildungsausschusses der Stadt Bedburg.) Beschlussvorlage (Bestellung eines stellvertretenden Schriftführers für die Sitzungen des Schul- und Bildungsausschusses der Stadt Bedburg.)

öffnen download melden Dateigröße: 184 kB

Inhalt der Datei

Zu TOP:__________ Drucksache: WP9106/2017 Fachdienst 4 - Schule, Bildung und Jugend Sitzungsteil Az.: öffentlich Beratungsfolge: Schul- und Bildungsausschuss Sitzungstermin: 12.10.2017 Abstimmungsergebnis: 11 Ja-Stimme(n), 0 Gegenstimme(n), 0 Stimmenthaltung(en) Betreff: Bestellung eines stellvertretenden Schriftführers für die Sitzungen des Schul- und Bildungsausschusses der Stadt Bedburg. Beschlussvorschlag: Der Schul- und Bildungsausschuss beschließt - im Benehmen mit dem Bürgermeister – Herrn Markus Schuldt zum stellvertretenden Schriftführer für die Sitzungen des Ausschusses zu bestellen. STADT BEDBURG Sitzungsvorlage Seite: 2 Begründung: Gemäß §§ 58 Abs. 7 Satz 1, 58 Abs. 2 und Satz 1 und § 52 Abs. 1 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen sowie § 27 Abs. 7 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Bedburg ist über die Beschlüsse der Ausschüsse eine Niederschrift aufzunehmen, die von der/m Ausschussvorsitzenden und einer/m vom Ausschuss zu bestimmenden Schriftführer/- in unterzeichnet werden muss. Bisher hat Frau Stadtoberinspektorin Nicole Keller die Aufgabe der stellvertretenden Schriftführung wahrgenommen. Da sie zum 01.06.2017 in den Bereich Unterhaltsvorschuss gewechselt ist, wird seitens der Stadtverwaltung vorgeschlagen, den Nachfolger im Schulverwaltungsamt, Herrn Markus Schuldt als Vertreter zu bestellen. Die Schriftführung wird weiterhin Frau Stadtsekretärin Linda de Jong wahrnehmen. Mögliche Auswirkungen im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel: Finanzielle Auswirkungen: Nein Ja Bei gesamthaushaltsrechtlicher Relevanz im laufenden oder in späteren Haushaltsjahren Mitzeichnung oder Stellungnahme des Kämmerers: ----------------------------------de Jong ----------------------------------Brunken ----------------------------------Solbach Sachbearbeiter Fachdienstleiter Bürgermeister Beschlussvorlage WP9-106/2017 Seite 2