Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse)

Daten

Kommune
Leopoldshöhe
Größe
997 kB
Datum
26.03.2009
Erstellt
02.04.09, 22:16
Aktualisiert
02.04.09, 22:16
Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse) Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse) Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse) Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse) Beschlussvorlage (Änderungsvorschläge der politischen Ausschüsse)

öffnen download melden Dateigröße: 997 kB

Inhalt der Datei

@ N (\| N > : C l ! t- c :e N ag o x E.s .99 <o, . 1 = = !:r g E 10, 6 c;R o o) .r, P \\I - F N I ut (o .dl a all --l E ä ä6ä h.9@ *- ' rö <F d; €o x3 :h F = : = N .ctf, - tr F:i ; N a, "g ., tl E . C . s* <e gJ o) .n oc t r q l N ;i .'o 6'Eoi € ö! e - 6 3 9-- JE *i Q ä o,; 5d5 ä3 (!l .t2l o ö E, :t i^\ = 9l .-:t roö oA ,- E dt' o 9ä i : F d (o llJ :, c =!l Q o . l vg c(\ t ; 'g r- g.: ä : F v öaa : o l r ) ö I o Il tr: yt<Y?: >. ! 6 !l st i3 !! .:F . \ N ; 6 e:' o L o :=)! @ F 3 3 o lf; E$E Eps E! d i,i o- € y p ö ul*-E< > q q) L äi ) E90 3 F g,_E o|{tro a:' .v,t o + N ! = * o) EE J 4 - X fr E= p I Aci I N - t n o o ": c üo i; E <c b : c 4 N o)< o: oo): f E a ! = h = c öü E= ='= o :: : T Y = I Y t r ,e :: : =;i\=e (, l- ): . - 1 : = O = = (t @t < - q < öE 3 -N ! = i: 6r c3* + - H9 Oö \zi o - .ir f : ol tl-l ,tu + o x ,l- i,,t i 9 2 Y : ' = X 6 . e6 e ö I EE dgi g h F - F s.D rli4 ö 5äi 53 ö qt E 3 S =Eot j= 9 rröt *eE = - F il{fi i 6 : : !trL - 9 E E o (o c) o) .q c .q E o c ; .E ;i0r-' o) t! It FE s-: ä i ö.s (/,IJJS 6 o o .9ä u(o N Y J o(l|E .HE :6g : ä i --c oE (E E O E = : r, !t = J? g ä 9= e : !? or o - ; 29. s ;ä 5: ; iR v E 6 z= d| Haushaltssatzung der GemeindeLeopoldshöhe für das Haushaltsjahr2009 Alfgrundder SS78 ff. der cemeindeordnung fitf das LandNordrhein-Westfalen in def Fassungder Bekanntmachung vom 14.Juli 1994(GV_NW.S. 666),zuletztgeändeftdurchco-Reformgesetz vom 20.September 2007,hatderRatderGemeinde Leopoldshöhe mitBeschluss vom._......_ .. . folgende Haushaltssatzung erlassen I sl Der Haushaltsplan f(lr das Haushaltsjahr 2009,der diefür die Erfüllungder ALlfgaben der cemeinden voraussichtlich anfallendenErtdge und Aufi/vendungen sowie eingehendenEinzahlungen und zu leistenden Auszahlungen undnohrendigen VerpflichtungsefmächUgungen enthält,wird im Ergebnisplan mit Gesamtbetrag der Erträgeauf 24.581.b80 € Gesamtbetrag derAufwendungenauf 25.989.370 € im FinanzDlan mit Gesamtbehag der Einzahlungenaus lfd.Verwaltungstätigkeit auf 24.226.730 € Gesamtbetrag der Auszahlungenaus lfd.VeMattungstätigkeit auf 25.300.230 € Gesamtbekag der Einzahlungenaus der Investitionstäflgkeit undder Finanzierungstätigkeit auf 2.268.000 € Gesamtbetrag def Auszahlungenaus der Investitjonstätigkeit undder Finanzierungstätigkeit auf 5.287.900 € festgesetzt. s2 Kreditefür Investitionenwerdennichtvelanschlagt. s3 DerGesamtbetrag derVerpflichtungsermächtigungen, derzur Lejstungvon InvestitionsaLlszahlungen in künftigen Jahrenerforderlich ist,wiadauf festgesetzt. 631.000 € l s4 DieVeringerungder Ausglelchsrücklage zumAusgleichdes Ergebnisplans wirdauf 1'467.790€ festgesetzt. s5 DerHöchstbetfag der Kredite,diezur Liquiditätssicherung in Anspruchgenommen werdendürfen,wird aui 3.500.000 € festgesetzt. s6 DieSteuersätzefür die Gemeindesteuern werdenfür das Haushaltsjahr 2008wiefolgtfestgesetzt: 1. Grundsleu€r 1.1 für die land-undforstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf 192 v.H 1.2 fürdieGrundstücke (crundsteuer B)auf 381 v.H 2. Gewetbesteuerauf 403 v.H s7 (1) Über-Lrndaußerplanmäßige Aui/vendungen !nd Auszahlungen, die unabweisbar sind, sind erheblichim Sinnedes 5 83 Abs. 2 GO NW, wennsie im Einzelfall mehrals 3O.OOO € betragen.Alle übrigenilbef-und außerplanmäßigen Aufwendungen undAuszahlungen sinderheblich,wennsie im Einzelfall den Betragvon 15.000€ ilbeaschreiten, davonausgenommen sind die Verechnungenaus internenLeistungsbeziehungen und Kostenim Rahmendes Jahresabschlusses. Die erheblichen Auirendungenund Auszahlungen bedllrfender vorherigenZusUmmung des Rates;im übrigensindsie dem Ratzur Kenntnis zu bringen. (2) Fürdie Verpflichtungsermächtigungen im Sinnedes S 85 Abs. .1GO NW (soweitin der Haushaltssatzung veranschlagt) giltdie RegelungdesAbsatzes1 entsprechend. s8 Rechtsfolge beiStellenmjteinemku-und kw- Vermerk ku - Vermerk DieStelleist nachdemAusscheiden des Steleninhabers umzuwanoern kw - Verrnerk DieStelleist nachdemAusscheiden des Stelleninhabers in Abgangzu bringen. Entwicklunq(lnanspruchnahme) der Ausqleichsrücklaqe Durch die aus der Planung bekannt gewordenenZahlen, entwickeltsich die Ausgleichsrücklage wiefolgt: Botraqin € AllgemeineRticklaqe(EK) Ausqleichsrtlcklaqe Jahresefoebnis lt.Plan Veränderunq in % Veränderuno kumulied 2008 2009 31.637.348€ 6.207.742 € 5.866.099 € - 341.643 € ^ 1.467 .790€ 5.50 0/. 23.64 0/o 29.140/o 2010 2011 4.398.309 € 3.076.939 € 21.29 0/o 50.44 0/o - 932.420€ 15,020h 65,46 0Ä 2012 2.144.519 e - 528.400 € 8 , 5 1% 73,97 0/o