Beschlussvorlage (Anlage 5 - Stellungnahme CDU zum Planungsstand 22.09.2015 öffentlich)

Daten

Kommune
Bedburg
Größe
1,3 MB
Datum
27.10.2015
Erstellt
14.10.15, 18:02
Aktualisiert
14.10.15, 18:02
Beschlussvorlage (Anlage 5 - Stellungnahme CDU zum Planungsstand 22.09.2015 öffentlich) Beschlussvorlage (Anlage 5 - Stellungnahme CDU zum Planungsstand 22.09.2015 öffentlich) Beschlussvorlage (Anlage 5 - Stellungnahme CDU zum Planungsstand 22.09.2015 öffentlich)

öffnen download melden Dateigröße: 1,3 MB

Inhalt der Datei

Fraktion im Rat der Stadt Bedburg CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bedburg. vertr. d. d. Vorsitzenden Johann-Wilhelm Olpen I Anr Zelenberg 40 I 50181 Bedburg An den Am Zelenberg a0 - 50181 Bedburg Bürgermeister der Stadt Bedburg Am Rathaus Johann-Wilhelm Olpen Vorsitzender Telefon: 02272-83697 Fax: A2272-8066569 1 Ma i l: jw,ol pen@cdu-bed bu rg.de 50181 Bedburg Eedburg, den 12.10.2015 Stellungnahme zu den in der letzten Ratssitzung vorgestellten überarbeiteten Pläne von Ten Brinke auf der Grundlage des L0-Punkte-Katalogs Sehr geehrter Herr Bürgermeister, die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bedburg kommt nach Beratung über die von lhnen in der letzten Ratssitzung vorgestellten überarbeiteten Pläne von Ten Brinke auf der Grundlage des 10Pu n kte- Kata logs zu fol genden Feststel I un gen: 1. Ansiedlung eines Vollsortimenters in der lnnenstadt: erfullt; 2. Brauchtumsveranstaltungen sollen auf dem Schlossparkplatz in der bisherigen Ausdehnung erhalten bleiben (6.500 m'): grundsötzlich erfüllt; in Abstimmung mit den veranstaltenden Vereinen bleibt zu klören, ob die Planung von Ten Brinke praktisch umsetzbar ist; 3. Zum Vollsortimenter sollen mindestens 150 Stellplätze zugeordnet sein, ohne eine Straße queren zu müssen: Fraktion im Rat der Stadt Bedburg nicht erfüllt; alternativ bleibt zu prüfen, die VerbindungsstraJle unmittelbar an der Erft um den Geböudekörper A herumzuführen und den Baukörper A weiter in Richtung auf die vorhandene Bebauung an der Graf-Salm-StraJ3e zu versetzen; Mindestens zweigeschossige Bebauung in allen Objekten - bei vollwertiger Nutzung: nicht erfüllt; die CDLJ geht bei einer ,,vollwertigen Nutzung" bei den Obergeschossen sawohl in dem Geböudekörper A als aucLt in dem Geböudekörper B von Vollgeschossen aus, wobei auch eine Atrium öhnliche Bauweise mit Licht- oder lnnenhof denkbar ist; 5- Keine Verschärfung der vorhandenen lmmissionslage zwischen Wohnen und Festplatzn utzu ng: nicht erfüllt; eine WohnnutzunE im Obergeschass des Geböudekörpers B ist unvertrögtich mit den Veranstaltungen auf dem Schlossparkplatz; es mag alternativ für den Fall, dass im Hinblick auf die VeröuJSerung van Schloss Bedburg eine Nutzung der dartigen Veranstoltungsröume durch die Stadt nicht mehr möglich/gewollt sein sollte, erwogen werden, ob im Abergeschoss des Geböudekörpers B eine Veranstaltungsstritte als Ersatz für die im Sch/oss genutzten Rdumlichkeiten möglich/gewollt sein könnte (ggf. in einem weiteren Bauabschnitt); neben der Machborkeit wören die hierdurch für die Stadt anfallenden Kosten/Miete darzustellen; Schaffung von Sichtbeziehungen zum Schloss sowie Einbindung des Schlosses entsprechend der Planung zum Freiraumkonzept: erfüllt; 7. Funktionale Anbindung der Nutzung an die Graf-Salm-Straße und Lindenstraße Rundläufe mit Qualität schaffen: - fußläufige nicht erfüllt; statt der Verkleinerung des Geböudekörpers I wöre alternativ daran zu denken, im Erdgeschoss einen Durchgang als quasi Verlöngerung des vorhandenen Durchgangs zur GrafSa I m -StraJSe 8. zu sch affe n ; Die Fassadengestaltung ist gestalterisch ins umfeld einzubinden nicht dorgestellt; Fraktion im Rat der Stadt Bedburg 9, Schaffung von Korrespondenzen zwischen dem Bereich der Lindenstraße Baukörper A und der gegenüberliegenden Straßenseite (Öffnung des Gebäudes zur Lindenstraße durch Geschäfte - Misc;hnutzung im Erdgeschoss): erfüllt; es köme auch eine teilweise NutzunE ols Bürger- und Touristikbüro Zentralisierung des Rathauses am Standort Kaster umgesetzt ist; in Betrocht, wenn die 10, Schaffung eines rt€:u€n Stadteingangs (Rückseite der. Graf-Salm-Straße wird Vorder,seite): grundsötzlich erfüllt; die unansehnliche Rückseite der an der Graf-Salm-StraJSe vorhandenen Bebauung dürfte durch die 2-geschossige Bauweise und die GröJ3e des Baukörpers B in wesentlichen TeiIen verdeckt werden; Die CDU-Fraktion bittet, die vorstehenden Feststellungen und Anmerkung€:r ar den lnvestor Ten Brinke zur Überarbeitung der Planung und an die a'nderen Fraktionen/parteien zur Ken ntn is weiterzu I eiten. Mit freundlichen Grüßen :'f ,/1^ ;l\o*"*- {"t -L?\,^\loril''nn - wilhelm olp/n - Fra ktionsvorsitzender -