Beschlussvorlage (Anlage zur Vorlage 30/2004)

Daten

Kommune
Leopoldshöhe
Größe
1,5 MB
Erstellt
30.01.08, 02:25
Aktualisiert
30.01.08, 02:25
Beschlussvorlage (Anlage zur Vorlage 30/2004) Beschlussvorlage (Anlage zur Vorlage 30/2004) Beschlussvorlage (Anlage zur Vorlage 30/2004) Beschlussvorlage (Anlage zur Vorlage 30/2004)

öffnen download melden Dateigröße: 1,5 MB

Inhalt der Datei

T-'-l x I t__J1236 {614 s-Straße il"t'eorr: 167 4 Flur a-$ ,/\ \ . / n-"untnq9 \ \ t\ \ \ lu n,g-; '/J-le \ < 1 \ '.\-,,\2 24.vereinfachteAnderungdes Bebauungsplanes Nr. 06/02 (BlattA) ,,Leopoldshöhe-Nord" Kindergarlen M 1:1.000 Satzung Gemeinde Leopoldshöhe Gemarkung Leopoldshöhe, Flur1 -,2- 24.vereinfachte Anderung desBebauungsplanes Nr.06/02,,Leopoldshöhe Nord"(BlattA) -Entwurf- Planzeichenerklärung Festsetzungen / örtlicheBauvorschriften Art der baulichenNutzung I_*;I 2WE Allgemeines Wohngebiet (SI (1) Nr.1 BauGB,5 4 BaUNVO) Beschränkung derZahlderWohnungen (SI ('1)Nr.6 BaUGB) Maßder baulichenNuEung Grundflächenzahl GRZ 0,4 (SI (1)Nr.1 BauGB, S 16BaUNVO) z.e.GFZ 0.5 - Geschoßflächenzahl z.B.I ZahlderVollgeschosse als Höchstmaß (SI (1)Nr.1 BauGB, S 16BauNVO) (S9 (1)Nr. 1 BauGB,S 16 BaUNVO) Bauweise,Baulinie,Baugrenze o offeneBauweise (SI (1)Nr.2 BauGB,S 22 BaUNVO) '--'Baugrenze G I (1) Nr.2 BauGB,S 22 undS 23 BaUNVO) A nurEinzelhäuser, hierEinfamilienhäuser (SI (1)Nr.2 BauGB,S 22 undS 23 BaUNVO) Verkehrsflächen t_l ffi ä Straßenverkeh rsflächen (SI (1)Nr.11undAbs.6 BaUGB) Verkehrsfl ächenfür besondereZwecke (SI (1)Nr 11,(6)BaUGB) Zweckbestimmung : FußwegmitAusnahmeregelung (S I (1) Nr. 11, (6) BaUGB) SonstigePlanzeichen Grenzedes räumlichen Geltunosbereiches (SI (7) BaUGB) [] SD Satteldach TextlicheFestseEungen Ausnahme für die NutzunqdesFußweqes innerhalb desGeltunqsbereiches Der Fußweg(ausschließlich Flurstücke 50 und 51, Flur1, Gemarkung Leopoldshöhe) dient afsErschließung für die Flurstücke 49,52,53und388,Flur1, Gemarkung Leopoldshöhe. behaltenweiterhinihre Gültiqkeit - t+- 24.verejnfachte Anderung desBebauungsplanes Nr.06/02,,Leopoldshöhe Nord"(BlaftA) -Entwurf- Hinweise Straßenlaternen BeiderAnbindung der Flurstücke 52 und 56, Flur1, Gemarkung Leopoldshöhe, an die öffentliche Verkehrsfläche,sind die vorhandenenStraßenlaternenzu berücksichtigen. EineVersetzung der straßenlaternen wirdnichtin Aussichtgestellt. Ein Standortplander Straßenlaternenist bei der Gemeinde Leopoldshöhe, Straßenbau und-unterhaltung, Zimmer17,zu erhalten. Müllabfuhr Die Behälterfür die Abfallentsorgung sind an der Straße,,Große-Horst-Straße" am TagederAbfuhrbereitzustellen. Drittedürfendabeinichtbehindert werden. Wegerechte Soweit private Wege in Anspruch genommen werden, ist das Wegerecht privatrechtlichzu organisieren,ebenso die weitere Zuwegung auf den Baugrundstücken. Die Lage der privaten Zufahrten ist mit der Gemeinoe Leopoldshöhe abzustimmen. Altlasten Es sind keineAltlastenim Altlastenkataster des KreisesLippefür die entsprechenden Flächenoderim Umkreisvon200m eingetragen. DenkmalschuE Wennbei Erdarbeiten kultur-odererdgeschichtliche Bodenfunde oderBefunde(etwa Tonscherben, Metallfunde, dunkleBodenverfärbungen, Knochen,Fossilien).entdeckt werden, ist nach $$ 15 und 16 des Denkmalschutzgesetzes die Entdeckung unverzüglich der GemeindeoderdemAmt für Bodendenkmalpflege, hierim Auftrag: LippischesLandesmuseumDetmold,Tel.: 05231/9925-0,anzuzeigenund die Entdeckungsstätte dreiWerktagein unverändertem Zustandzu belassen. ö n i cne Bauvo rschriften Gem. $ 86 Landesbauordnung NRW (BauO NRW) werden mit einzelnen Festsetzungen,,örtlicheBauvorschriften" erlassen.Mit ihrer Aufnahme in den Bebauungsplan werdensie zugleichBestandteile des Bebauungsplanes. Verstöße gegendie gestalterischen geltenals Ordnungswidrigkeit Festsetzungen gem. g 84 BauONRW. Bodenaushub Gemäß$ 3a derSatzung überdieAbfallentsorgung im KreisLippe(21.11.1993) soll bei Baumaßnahmen unbelasteter Bodenaushub so ausgebaut, zwischengelagert und transportiertwerden,daß Vermischungen mit Bauschutt,Baustellenabfällen und anderenAbfallstoffenunterbleiben.Soweit möglich,sollte daher Bodenaushub innerhalbdes Plangebietes verbracht werden. Nord"(BlattA) -EntwurfNr.06/02,,LeopoldshÖhe desBebauungsplanes Anderung 24.vereinfachte Deutsche Telekom der Deutschen befindensich Telekommunikationsanlagen lm Planungsbereich TelekomAG. daß vor Tiefbauarbeiten ist es erforderlich, Zur Vermeidungvon Beschädigungen vom Bauausführenden die sich Nähe unsererAnlagen über oder in unmittelbarer Telefon0521 I 36, in 33611Bielefeld, Beckhausstraße NetzeBielefeld, Bezirksbüro in diegenaueLagederAnlageneinweisenlassen' 5 67 - 8124(Planausgabe) Firma E-On WestfalenWeser der befindensichAnlagen(Niederspannungskabel) Innerhalbdes Planungsgebietes Firma E-On Westfalenweser. lhr Ansprechpartnerist das service center Lage, Str.21, 32791Lage,Tel:05232/9536-0. Pivitsheider Fi rm a RWE Westfal en -Weser' Ems lnnerhalb des Planungsbereichesbefinden sich Erdgasmittel- und der FirmaRWEWestfalen-Weser-Ems. Erdgasniederdruckleitungen Rechtsgrundlagen vom 27.08.1997 (BauGB)in der akiuellenFassungder Bekanntmachung Baugesetzbuch (BGB. I S. 2'141.1998BGB. I S. 137,2004 BGB. I 5.718' zuletztgeändertdurch BGB.lS. 1359) Art.1v.24.06.2004 (BNatSchG)in der aKuellenFassungder Bekanntmachung Bundesnaturschutzgesetz (BGB.I S. '1193;2003BGBI S. 2304;zuletägeändertdurchArt. 5 v' vom 25.Mäz2OO2 BGB.lS. 1381) 24.06.2004 (uvP) in der aktuellen Fassung der die umweltverträglichkeitsprüfung über Gesetz (BGB. I S. 2359, 2002 BGB- I S' 1914, zuleiä vom 05.09.2001 Bekanntmachung BGB. I S. 1380) geändertdurchArt.3 v.24.06.2004 (GO NRW in der Fassung der demeindeordnungfür das Land Nordrhein-Westfalen (GVNW S. 666) vom 14.07.1994 Bekanntmachung (BauNVO) in der Fassung der Bekanntmachungvom Baunutzungsverordnung 2 3 . 0 1 . 1 9 9( B 0 G Bl.S . 1 3 2 ) (BauO NRW) in der Fassungder Bauordnungfür das Land Nordrhein-Westfalen (GV S. 256) vom01.03.2000 NRW Bekanntmachung (BGB.1991| S 58) vom 18.12.1990 Planzeichenverordnung D