Infotext (Sachstand KECK-Atlas)

Daten

Kommune
Kreuzau
Größe
8,2 kB
Datum
08.11.2017
Erstellt
16.11.17, 13:06
Aktualisiert
16.11.17, 13:06
Infotext (Sachstand KECK-Atlas)

öffnen download melden Dateigröße: 8,2 kB

Inhalt der Datei

MITTEILUNG aus der 13. Sitzung des Ausschusses für Soziales und demographischen Wandel der Gemeinde Kreuzau vom 08.11.2017 2.3 Sachstand KECK-Atlas Frau Ricken-Melchert informiert sehr ausführlich über den KECK-Atlas der BertelsmannStiftung. Sie verteilt ergänzend einen Flyer, welcher der Niederschrift beigefügt wird. Auf Nachfrage teilt Landrat Spelthahn mit, dass es sich bei KECK ausschließlich um eine Bestandsaufnahme von Daten handelt. Hiermit ergebe sich ein Instrument, um Möglichkeiten zu entwickeln oder Maßnahmen zu erproben. Frau Ricken-Melchert führt aus, dass es bezüglich kritischer Daten (Bsp. Hilfe zur Erziehung oder Jugendgerichtshilfe) verschiedene Zugriffsmöglichkeiten gebe, um Rückschlüsse in kleinen Sozialräumen zu verhindern. Die Gemeinde könne auf Wunsch beispielsweise einen Zugang mit mehr Zugriffen erhalten. Landrat Spelthahn ergänzt, dass der KECK-Atlas Anfang 2018 fertiggestellt sei und veröffentlicht werde. Es handele sich ausschließlich um eine Datensammlung, die Gemeinde und auch das Jugendamt werden sich mit den Daten auseinandersetzen müssen. Es besteht Einigkeit, dass der KECK-Atlas eine Grundlage für die Sozialplanung in Kreuzau sein kann, diese aber nicht ersetzt. In der nächsten Sitzung soll das Thema Sozialplanung wieder auf der Tagesordnung stehen.