Infotext (Mitteilungen)

Daten

Kommune
Kreuzau
Größe
73 kB
Datum
14.09.2017
Erstellt
21.09.17, 13:05
Aktualisiert
21.09.17, 13:05
Infotext (Mitteilungen)

öffnen download melden Dateigröße: 73 kB

Inhalt der Datei

MITTEILUNG aus der 11. Sitzung des Schulausschusses der Gemeinde Kreuzau vom 14.09.2017 2. Mitteilungen Mündliche Mitteilungen: a) Herr Steg teilt mit, dass der Standort Nideggen der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen in diesem Jahr nur mit einer Eingangsklasse geführt werde. Man sei sehr bemüht, den Standort zu halten. Eine dauerhafte Einzügigkeit sei allerdings nicht möglich. In der vergangenen Woche habe diesbezüglich ein Gespräch beim Schulministerium in Düsseldorf stattgefunden, bei dem nochmals die Wichtigkeit des Standortes betont wurde. Man sei allerdings ohne direktes Ergebnis auseinander gegangen. Bis November 2017 sind die Prognosezahlen bei der Bezirksregierung vorzulegen einschließlich der voraussichtlichen Anmeldezahlen für das Schuljahr 2018/19. Es müsse abgewartet werden, wie entschieden wird. Die Hoffnung auf den Erhalt des Standortes werde nicht aufgegeben. Auf Nachfrage von Herrn Iven teilt Herr Steg mit, dass 40 Kinder pro Jahrgang gesetzlich vorgegeben erforderlich sind, um den Standort zu sichern. b) Gute Schule 2020 Herr Steg gibt einen kurzen Abriss zum aktuellen Stand: 1. Der Rat hatte beschlossen, dem Gymnasium einen Tablet-Wagen zur Verfügung zu stellen. Voraussetzung hierfür sei eine WLAN-Anbindung. Die Ausleuchtung sei abgeschlossen, nun müsste das WLAN noch eingerichtet werden. Erst danach können die Tablets eingesetzt werden. Das Gymnasium und Herr Böinghoff kümmern sich um eine schnellstmögliche Umsetzung. 2. Die beschlossene Neugestaltung des OGS-Geländes der KGS Kreuzau für insgesamt 30.000 € werde eventuell dieses Jahr noch umgesetzt, Ziel seien gute Lösungen in Absprache mit der Schulleitung und dem SkF als Betreiber der OGS. 3. Zu der Ausstattung der Schulen mit neuem Mobiliar (150.000 € Auftragsvolumen) liegen zwischenzeitlich verschiedene Angebote vor. Es seien auch verschiedene Möbel getestet worden. Die Bestellung erfolge noch in diesem Jahr, wobei wg. “Gute Schule 2020“ mit verlängerten Lieferzeiten gerechnet werden müsse. Noch vor den Herbstferien werde der nächste Arbeitskreis Gute Schule 2020 terminiert. Hier werden auch Zahlen zum Mobiliar, Infos zur Planung Außengelände sowie der weitere Plan für 2018 besprochen. c) Herr Arnoldt berichtet, dass die Firma BAD GmbH am Gymnasium eine Sicherheits- und Arbeitsschutzprüfung durchgeführt habe. Hierbei sei mitgeteilt worden, dass „es sich um eine sehr schöne Schule“ handelt. Herr Arnoldt halte dies für einen Verdienst des Schulträgers und möchte sich dafür bedanken. Dies wird von den Ausschussmitgliedern zur Kenntnis genommen.