Infotext (Aktuelle Anmeldezahlen der Schulen in der Gemeinde Kreuzau)

Daten

Kommune
Kreuzau
Größe
80 kB
Datum
18.05.2016
Erstellt
24.05.16, 13:06
Aktualisiert
24.05.16, 13:06
Infotext (Aktuelle Anmeldezahlen der Schulen in der Gemeinde Kreuzau) Infotext (Aktuelle Anmeldezahlen der Schulen in der Gemeinde Kreuzau)

öffnen download melden Dateigröße: 80 kB

Inhalt der Datei

MITTEILUNG aus der 6. Sitzung des Schulausschusses der Gemeinde Kreuzau vom 18.05.2016 TOP Betreff 2.1 Aktuelle Anmeldezahlen der Schulen in der Gemeinde Kreuzau Vorlage: 41/2016 Der AV fragt an, ob hierzu aktuellere Informationen vorliegen. Herr Steg antwortet, dass der Verwaltung keine neueren Informationen vorliegen und verweist an die Schulleitungen. Frau van den Boom erklärt für den Standort Obermaubach, dass es fraglich sei, ob 10 oder 11 Kinder eingeschult werden, da ein Flüchtlingskind dabei sei und noch geklärt werden muss, ob dieses eingeschult werden kann. Grundsätzlich sei dem Schulamt ein Konzept bezüglich des jahrgangsübergreifenden Unterrichtes vorzulegen, welches dann genehmigt werden muss. Dies werde zurzeit in der Schule erstellt. Grundsätzlich werde der jahrgangsübergreifende Unterricht vom Schulamt befürwortet. AM Heidbüchel fragt, ob die Geburtenzahlen für den Ausschuss zur Verfügung gestellt werden können. Herr Steg erwidert, dass diese Zahlen dem Schulausschuss bereits in der Novembersitzung 2015 mit Stand vom 30.09.2015 vorgelegt wurden und sagt zu, dass diese Zahlen dem Protokoll beigefügt werden. AM Neugebauer fragt verschiedenes zum jahrgangsübergreifenden Unterricht. Frau van den Boom erklärt, dass bei Nichterreichen der Anmeldezahl von 15 Kindern das Schulgesetz vorsieht, jahrgangsübergreifend in der Eingangsstufe zu arbeiten sobald ein entsprechender Schulkonferenzbeschluss und die Zustimmung der Schulaufsicht vorliegt. Sollten die Zahlen für die Jahrgangsstufen 3 und 4 auch nicht passen, so würde dies bereits vorsorglich im Konzept berücksichtigt. Die Elternschaft stehe zum größten Teil dieser Unterrichtsform positiv und offen gegenüber. Weiterhin teilt sie mit, dass die Lehrerstellen von der Gesamtzahl der Schüler abhängen und nicht von der Anzahl der gebildeten Klassen. Herr Franz ergänzt, dass durch den jahrgangsübergreifenden Unterricht langfristig der Schulstandort gesichert werden könne. Gemäß Schulgesetz müsse jedoch nach 5 Jahren eine einheitliche Organisation im Schulverbund hergestellt werden. Am kleineren Teilstandort müssen mindestens 46 Schüler beschult werden. AM Neugebauer regt an, die aktuellen Zahlen der Betreuungsmaßnahmen dem Protokoll hinzuzufügen und zukünftig mit den Anmeldezahlen darüber zu berichten. Die Verwaltung sagt dies zu. Nachrichtlich werden hier die Zahlen mitgeteilt. Standort Drove Kreuzau Stockheim Obermaubach Winden „8-1“ SchJ 15/16 21 58 29 25 35 „OGS“ SchJ 16/17 36 49 33 25 45 Die Anmeldezahlen für die Betreuungsmaßnahme „8-1“ liegen für das nächste Schuljahr 2016/2017 noch nicht vollständig vor. Frau Volk teilt mit, dass an der Sekundarschule Kreuzau-Nideggen insgesamt 55 Seiteneinsteiger, davon 31 am Standort Kreuzau, angemeldet wurden. Weiterhin besuchen 23 Flüchtlingskinder die Sekundarschule. Davon werden 10 Kinder am Standort Kreuzau beschult. Beschluss der Sitzung des Schulausschusses vom 18.05.2016 Seite 2