Beschlussvorlage (Schulung der Integrationsratsmitglieder)

Daten

Kommune
Wesseling
Größe
77 kB
Datum
16.03.2011
Erstellt
18.03.11, 06:47
Aktualisiert
18.03.11, 06:47
Beschlussvorlage (Schulung der Integrationsratsmitglieder) Beschlussvorlage (Schulung der Integrationsratsmitglieder) Beschlussvorlage (Schulung der Integrationsratsmitglieder)

öffnen download melden Dateigröße: 77 kB

Inhalt der Datei

Sitzungsvorlage Nr.: 63/2011 Federführender Bereich Beteiligte Bereiche Soziale Hilfen und Wohnungswesen Vorlage für Integrationsrat Betrifft: (ggf. Anlagen bezeichnen) Schulung der Integrationsratsmitglieder Namenszeichen des federführenden Bereichs Sachbearbeiter/in Leiter/in Namenszeichen Beteiligte Bereiche Datum 08.03.2011 Namenszeichen Verwaltungsdirektor/in Bearbeitungsvermerk Fachdezernent Kämmerer Bürgermeister STADT WESSELING Vorlagen-Nr.: 63/2011 Der Bürgermeister Sachbearbeiter/in: Datum: Frau Billesfeld 08.03.2011 X öffentlich nichtöffentlich Beratungsfolge: Integrationsrat Betreff: Schulung der Integrationsratsmitglieder Beschlussentwurf: Nach Beratungsergebnis Sachdarstellung: 1. Problem Am 7.10.2010 hat der Integrationsrat beschlossen, dass bis zur Hälfte der Gesamtkosten für die Schulung der Integrationsratsmitglieder aus den Mitteln des Integrationsrates übernommen werden. Hierbei wurde davon ausgegangen, dass – gemäß Angaben der Stadt Brühl im Juli 2010 - die Gesamtkosten für die vier Module umfassende Schulung 1.200,00 € Honorar zzgl. Fahrtkosten betragen. Die Angaben der Stadt Brühl beruhten jedoch offensichtlich auf einem Missverständnis in den Vorgesprächen zwischen der Stadt Brühl und der Volkshochschule. Laut Auskunft der Stadt Brühl betragen die Gesamtkosten für die Schulung 2.200,00 €. Diese sollen zu gleichen Teilen von den beteiligten Erftkreisgemeinden Brühl, Hürth und Wesseling getragen werden, so dass jede Gemeinde rd. 750,00 € bezahlen muss. Die Integrationsratsmitglieder können selbstverständlich auch an allen Modulen teilnehmen. Laut Auskunft der Stadt Brühl sind bei Modul 3 und 4 (7./8.5.2011, VHS Brühl) noch zahlreiche Plätze frei. 2. Lösung Auch die höheren Schulungskosten - statt max. 600,00 € zzgl. Fahrtkosten jetzt rd. 750,00 € - werden aus den Mitteln des Integrationsrates bezahlt. 3. Alternativen Keine 4. Finanzielle Auswirkungen Für den Integrationsrat entstehen Mehrausgaben in Höhe von rd. 150,00 €.