Beschlussvorlage (1. TSE Begegnungscamp 2017)

Daten

Kommune
Erftstadt
Größe
418 kB
Datum
27.04.2017
Erstellt
20.04.17, 12:06
Aktualisiert
20.04.17, 12:06
Beschlussvorlage (1. TSE Begegnungscamp 2017) Beschlussvorlage (1. TSE Begegnungscamp 2017) Beschlussvorlage (1. TSE Begegnungscamp 2017)

öffnen download melden Dateigröße: 418 kB

Inhalt der Datei

TSE e.V.  Am Schießendahl 70  50374 Erftstadt Stadt Erftstadt Amt für Soziales, Wohnen, Integration und Senioren Holzdamm 10 50374 Erftstadt 17. Februar 2017 Bewerbung für eine Projektförderung „Förderung der Integration von Flüchtlingen in Erftstadt“ Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bewerben wir uns für eine Förderung unseres für August geplanten Begegnungscamps gemeinsam für Flüchtlingskinder sowie Erftstädter Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Beschreibung finden Sie in der diesem Antrag beigefügten Anlage. Im Namen unseres Vereins und natürlich der Kinder würden wir uns sehr freuen, wenn wir dieses schöne Projekt mit Ihrer Unterstützung und finanziellen Zuwendung realisieren könnten. Mit freundlichen Grüßen Ferdinand Uhde (1. Vorsitzender) Insg. 3 Seiten Tennis-Sport Erftstadt e.V.  www.erftstadt-tennis.de Amtsgericht Brühl VR-Nr. 700798  Vorstand: Ferdinand Uhde, Stephan Albrecht Geschäftsstelle: Am Schießendahl 70, 50374 Erftstadt  Telefon +49 1520/ 7310287 Platzanlage: An der Schwarzau 7, 50374 Erftstadt  Kreissparkasse Köln  DE44370502990191003194 Projektbeschreibung „TSE-Begegnungscamp 2017“ Antragsteller: Tennis-Sport-Erftstadt e.V.; vertreten durch den geschäftsführenden Vorsitzenden Ferdinand Uhde Vereinsregister: Amtsgericht Brühl, Nr. 700798 Telefon: 86509 oder 0175/ 1873591 Email: f.uhde@axevia.de Geschäftsstelle: Am Schießendahl 70, Erftstadt-Liblar Platzanlage: An der Schwarzau 7 (hinter der Tennishalle) Webseite: www.erftstadt-tennis.de Projektbezeichnung: „TSE-Begegnungscamp 2017“ Projektzeitraum: 21. bis 25. August 2017 Beantrage Förderung 2017: 2.000 Euro (einmalige Förderung) Datum: 17. Februar 2017 Projektidee und Zielgruppe Wir planen in der Zeit vom 21. bis 25. August ein kostenloses Feriencamp als Begegnungsbzw. Integrationscamp auf unserer Anlage durchzuführen. Teilnehmer sollen Kinder im Alter von etwa 6 bis 12 Jahren sein aus a) Erftstädter Flüchtlings- bzw. Migrantenfamilien sowie b) aus Erftstädter Bedarfsgemeinschaften. Wir glauben, dass beide Gruppen schwerlich in der Lage sind, ihren Kindern 1 Woche Feriencamp zu bezahlen. Und die Begegnung in dieser sportlichen und spielerischen, gemeinsamen Woche sehen wir als integrativen Beitrag für mehr Verständigung und gegenseitiges Verständnis. Wir halten es für wichtig, dass nicht zuletzt die nachwachsenden Generationen hier ohne Barrieren aufwachsen. Wir verzichten bewusst auf einen, auch kleinen, Kostenbeitrag. Sofern das Projekt den erwarteten Erfolg haben wird, werden wir über geeignete Maßnahmen zur Nachhaltigkeit entscheiden. Hier werden wir dann mit moderaten Kostenbeteiligungen vorgehen. Wir sind bezüglich des Projektes bereits in intensiven Vor- und Sondierungsgesprächen mit Frau Auert vom Integrationsbüro, sowie Jobcenter und Jugendamt. Die voraussichtliche Teilnehmerzahl ist noch schwer abzuschätzen. Wir planen zurzeit mit maximal 50 Kindern. 2 Eine Woche lang werden die Kinder von uns in der Zeit von 9.00 bis 16.00 Uhr sportlich und spielerisch betreut, wie das auch in sonstigen Ferienfreizeiten allgemein üblich ist, einschließlich der gemeinsamen Einnahme einer Mittagsmahlzeit. Unter Umständen auch mit einem gemeinsamen kleinen Frühstück. Der Schwerpunkt wird natürlich auf dem Tennisspielen liegen. Wir freuen uns bereits über den bisherigen Zuspruch im Rahmen unserer Kontaktaufnahmen zu potentiellen örtlichen Förderern. So haben wir spontane Zusagen von Zingsheim Catering aus Kierdorf für die kostenlose Lieferung des Mittagessens, der Firma Boehlke für die Getränke sowie des REAL Marktes im EKZ für eine tägliche Spende frischen Obstes. Desweiteren hat uns der hiesige Lions Club die Zusage für die Übernahme der Anschaffungskosten von 50 Tennisschlägern für die Kinder gegeben. Unsere Sportanlage sowie die Einrichtungen stellen wir kostenfrei zur Verfügung. Somit haben wir im Großen und Ganzen die Gewissheit, dass dieses Projekt für uns durchführbar ist. Bevor wir allerdings mit der Realisierung beginnen, müssen wir noch für ein wenig wirtschaftliche Deckung sorgen. Dies betrifft insbesondere die Personalkosten für Trainer und Helfer. Kalkulationsübersicht Ausgaben für 5 Tage Essen und Getränke Tennisschläger T-Shirts „TSE-Begegnungscamp 2017“ EURO Einnahmen 0 Spenden 0 Spenden 0 Spendenanfrage läuft 1 Cheftrainer DTB B-Lizenz 3-4 Co-Trainer/ Betreuer Bälle Werbemittel Kleinmaterial/ Verschiedenes 1.125 2.000 175 100 100 3.500 Beantragte Fördermittel Im Gespräch wegen Fördermitteln 2.000 Stadt Erftstadt 1.500 KreisSportBund (Entwurf) ungedeckt ungedeckt ungedeckt ungedeckt ungedeckt ungedeckt 3