Politik bei uns wird nicht mehr aktiv betreut, eine Datenaktualisierung findet genausowenig statt wie Support.

Wir würden gerne weitermachen. Aber die Ansprüche an die Plattform passen nicht zum vollständig ehrenamtlichen Betrieb. Hintergründe und Ideen zur Rettung finden Sie in diesem Blogartikel.

Antrag (Antrag 619/2016)

Daten

Kommune
Erftstadt
Größe
120 kB
Datum
26.04.2017
Erstellt
19.01.17, 15:01
Aktualisiert
19.01.17, 15:01
Antrag (Antrag 619/2016) Antrag (Antrag 619/2016)

öffnen download melden Dateigröße: 120 kB

Inhalt der Datei

SPD-Fraktion Erftstadt SPD-Fraktion Erftstadt • SPD-Bürderbüro • Bahnhofstraße 38 • 50374 Erftstadt Fraktionsvorsitzender Bernd Bohlen Lambertusstr. 69 50374 Erftstadt Telefon: (0 22 35) 46 30 06 eMail: bernd.bohlen@spd-erftstadt.de Stadt Erftstadt Herrn Bürgermeister Volker Erner Rathaus, Holzdamm 1 50374 Erftstadt 4 6 32 40 43 STADT ERFTSTADT - Der Bürgermeister. 01.4 01.5 51 13. DEZ. 2016 01.6 Antrag 50 SPD-Bürgerbüro Bahnhofstr. 38 50374 Erftstadt eMail: spd-buergerbuero-erftstadt@t-online.de i i‚jr> 1 0 14 105 370 61 Erftstadt, 12.12.2016 62 63 65 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, namens der SPD-Fraktion bitten wir Sie, den folgenden Antrag den zuständigen Gremien des Rates zur Beratung und Beschlussfassung zuzuleiten: 1. Auf der VVeilerswister Straße in Erftstadt-Friesheim wird im Bereich der von Schülerinnen und Schülern genutzten Bushaltestellen ein Fußgängerüberweg eingerichtet. 2. Die Geschwindigkeit wird von der Einmündung Zülpicher Straße bis zur Einmündung Auf dem Kreuzberg durchgängig auf Höchstgeschwindigkeit Tempo 30 festgesetzt. Begründung: Der Verkehr, auch LKW-Verkehr, hat innerörtlich auf der WeilerswisterStraße in Friesheim seit der Autobahnanbindung stark zugenommen. Das weisen Verkehrszählungen der Stadtverwaltung deutlich nach. Erschwerend kommt hinzu, dass sich viele Fahrer nicht an die vorgegebene Geschwindigkeit halten. Bürgerinnen und Bürger berichten sogar von illegalen Autorennen. Das führt dazu, dass Kinder, ältere Mitbürger und Menschen mit Einschränkungen die Straße nur unter erheblicher Gefahr überqueren können. Dabei ist besonders problematisch, dass sich in diesem Bereich die Schulbushaltestellen befinden, die die Schülerinnen und Schüler zu den Hauptverkehrszeiten nutzen. Diese gefährliche Situation wird 2 sich durch den Ausbau der Weißen Burg und das Neubaugebiet in der Borrer Straße noch weiter verschärfen. Die Friesheimer Bevölkerung - insbesondere die Anlieger und Nutzer dieser Straße ist wegen dieser Situation sehr besorgt und hat dies mit einer Unterschriftensammlung mit 270 Unterschriften dokumentiert. Zum Schutz aller schwächeren Verkehrsteilnehmer muss hier dringend und zeitnah Abhilfe geschaffen werden. Mit freundlichen Grüßen dernd B hlen Claudia Siebolds Fraktionsvorsitzender Ortsbürgermeisterin und Stadtverordnete .„ Susanne Loosen Stadtverordnete